Magnesiumchlorid: 18 erstaunliche Eigenschaften

Magnesiumchlorid ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das viele gesundheitliche Vorteile bringt: Es hält jung und vital und hilft unter anderem auch gegen Infektionskrankheiten. Magnesiumchlorid ist für alle Altersgruppen vorteilhaft, auch wenn – wie bei allen Wirkstoffen – einige wichtige Nebenwirkungen beachtet werden müssen.

Magnesiumchlorid besteht aus Chlor und Magnesium, die in Kombination zahlreiche positive Eigenschaften für Gesundheit und Schönheit bieten. Dieses Mittel wird sowohl für industrielle, als auch für zahlreiche medizinische Zwecke verwendet. Nachfolgend erfährst du mehr über die Eigenschaften.

Magnesiumchlorid: gesundheitsfördernde Eigenschaften

  • Es reinigt das Blut und hilft bei der Regulierung des pH-Wertes. Dadurch kann verschiedenen Krankheiten vorgebeugt werden.
  • Magnesiumchlorid wirkt gegen Säuren, die sich in den Nieren ansammeln können und fördert die Nierengesundheit.
  • Es regt die Gehirntätigkeit und die Übertragung von Nervenimpulsen an und verbessert so die kognitive Leistungsfähigkeit.
  • Es ist ideal für Sportler oder Menschen mit hoher körperlicher Belastung: Magnesiumchlorid hilft nämlich bei Muskelverspannungen, Krämpfen, Müdigkeit und/oder Muskelermüdung.
  • Es stimuliert das Herz-Kreislauf-System und beugt deshalb gegen Herzkrankheiten vor.
  • Magnesiumchlorid hilft ebenfalls bei der Regulierung des Cholesterinspiegels. Außerdem fördert es die Durchblutung.
  • Es ist ein starkes Mittel gegen Stress und hilft bei Depressionen, Schwindel und Müdigkeit.
  • Magnesiumchlorid spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung der Körpertemperatur.
  • Es beugt Problemen wie Hämorrhoiden vor, verbessert die Darmgesundheit und hilft bei Kolitis, Verstopfung und anderen Darmbeschwerden.
  • Auch bei Prostatabeschwerden wirkt dieses Mittel ausgezeichnet.
  • Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Magnesiumchlorid gegen Tumore vorbeugen kann.
  • Es stärkt das Immunsystem und hilft gegen Erkältungen, Grippe und Infektionen.
  • Magnesiumchlorid beugt der vorzeitigen Alterung vor, da es die Zellregeneration fördert.
  • Insbesondere zur Prävention von Osteoporose ist dieses Mittel sehr empfehlenswert, da es Kalzium in den Knochen fixiert.
  • Magnesiumchlorid beugt der Bildung von Nierensteinen vor und verhindert, dass sich Calciumoxalat ansammelt.
  • Es fördert die Gesundheit von Frauen, verringert das PMS und reguliert den Hormonhaushalt.
  • Es bekämpft freie Radikale und verhindert die Bildung von Warzen.
  • Magnesiumchlorid fördert die Reinigung der Arterien, was wiederum Arteriosklerose vorbeugt.

Nebenwirkungen

magnesiumchlorid

Obwohl Magnesiumchlorid viele gesundheitliche Vorzüge bietet, darf nicht vergessen werden, dass es auch Nebenwirkungen provozieren kann und nicht immer adäquat ist. Am besten lässt du dich von deinem Arzt beraten.

  • Bei Durchfall darf es nicht eingenommen werden, da es eine abführende Wirkung hat.
  • Auch bei bestimmten Nierenerkrankungen ist große Vorsicht geboten, insbesondere bei Niereninsuffizienz oder Nierenversagen.
  • Auch bei Colitis ulcerosa ist von diesem Mittel abzuraten, da es – wie bereits erwähnt – abführend wirkt.
  • Magnesiumchlorid kann die Wirkung von Antibiotika abschwächen, deshalb sollte es 3 bis 4 Stunden vor dem Antibiotikum eingenommen werden. Nicht vergessen: Immer Rücksprache mit dem Arzt halten!

Wie nimmt man Magnesiumchlorid?

Magnesiumchlorid gibt es in Form von Tabletten, kann jedoch auch einfach zu Hause zubereitet werden. Dazu benötigst du:

  • 1 Liter Waser
  • 30 Gramm kristallines Magnesiumchlorid
  • 1 Holzlöffel

Zubereitung

Einen Liter Wasser zum Kochen bringen und danach abkühlen lassen. Das Wasser in einen Glasbehälter mit Deckel füllen und 30 g kristallisiertes Magnesiumchlorid unterrühren. Verwende dazu einen Holzlöffel und bewahre das Gemisch in dem verschlossenen Behälter auf.

Welche Dosis wird empfohlen?

Die Dosierung hängt von deinem Alter und deinem Problem ab: Frage deinen Arzt, welche Menge für dich ratsam ist. Im Allgemeinen werden zwei Esslöffel Magnesiumchlorid pro Tag empfohlen. Ab 35 Jahren sollte nur noch ein Esslöffel täglich genommen werden.

Kategorien: Natürliche Heilmittel Tags:
Auch interessant