Leckeren griechischen Joghurt selber machen

12 September, 2018
Griechischer Joghurt passt zu sehr vielen Speisen. Du kannst ihn aber auch zum Frühstück oder als Snack zwischendurch essen.

Immer mehr Menschen wollen fit bleiben und nach dem Motto „du bist, was du isst“ genau wissen, was sie essen. Heute zeigen wir dir, wie du gesunden und leckeren griechischen Joghurt selber machen kannst.

Eine gesunde Ernährung ist die Basis für einen insgesamt gesunden Lebensstil. Indem du auf weniger Zucker und Kohlenhydrate im Allgemeinen achtest, tust du einen Schritt in die richtige Richtung.

Griechischer Joghurt passt darüber hinaus zu sehr vielen Speisen. Du kannst ihn aber auch zum Frühstück oder als Snack zwischendurch essen.

Historisch gesehen wurde Joghurt vor allem als Nachspeise gegessen. Aber du kannst ihn natürlich für all möglichen Rezepte verwenden – das hängt von deinem Geschmack ab.

Außerdem gilt Naturjoghurt als eines der gesündesten Lebensmittel überhaupt. Er sollte einen Platz in jeder ausgewogenen Ernährung haben.

Griechischer Joghurt wird durch die Fermentation von Kuh- oder Ziegenmilch hergestellt. Meist enthält er 9% oder mehr Fett, wodurch er eine feste und cremige Konsistenz bekommt.

Griechischen Joghurt selber machen

Griechischer Joghurt enthält durch den langen Fermentationsprozess mehr Proteine und Mineralstoffe als herkömmliche Joghurtsorten. Er ist nährstoffreicher und gesünder als anderer Joghurt.

Obwohl man griechischen Joghurt im Geschäft kaufen kann, ist er doch oft überteuert. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du ganz einfach griechischen Joghurt selber machen kannst. So weißt du zum einen genau, was drin ist, und sparst überdies Geld.

Lies hier weiter:

Die erstaunlichen Vorteile einer Joghurt-Zitronen-Gesichtsmaske

Joghurt selber machen – so geht’s!

Der Fermentationsprozess der Milch ist sehr wichtig, wenn man Joghurt selber machen will. Du brauchst entweder einen Joghurtbereiter oder ein luftdicht verschließbares Glas. Außerdem muss der Joghurt in einer Umgebung mit gleichbleibender Temperatur stehen.

Zutaten

  • 900 ml Kuh- oder Ziegenmilch
  • 100 ml Sahne
  • 50 ml Naturjoghurt

Auch interessant:

Aspirin und Joghurt – Gesichtsmaske zur Aufhellung von Hautflecken

Zubereitung im Joghurtbereiter

  • Wenn du einen Joghurtbereiter besitzt, ist das Herstellen von Joghurt sehr einfach. Gib einfach alle Zutaten in das Gerät und lasse sie für mindestens 8 Stunden zum Fermentieren stehen.
  • Wenn die Zeit um ist, fülle den Inhalt in ein Gefäß und stelle dieses für 4 Stunden kalt.
Joghurt selber machen spart Geld

Zubereitung ohne Joghurtbereiter

Griechischen Joghurt selber zu machen, ist eigentlich ganz einfach. Denn traditionellerweise wurde er seit Jahrhunderten mit einfachen Methoden zu Hause hergestellt.

Man braucht nur ein wenig Geduld, weil die Fermentation Zeit braucht. Doch dieser hausgemachte Joghurt ist mit Sicherheit der gesündeste.

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag:

Wie wird eine Heidelbeer-Joghurt-Torte gemacht?

  • Gib zunächst alle Zutaten in einen Kochtopf und stelle ihn bei mittlerer Hitze auf den Herd.
  • Die ideale Temperatur, auf die die Mischung erhitzt werden sollte, ist 85°C. Wenn du ein Küchenthermometer hast, verwende es am besten. Ansonsten kannst du auch deinen Finger zur Hilfe nehmen: Wenn du ihn für ca. 5 Sekunden in die Milch halten kannst, ist die Temperatur richtig.
  • Die Mischung sollte nicht kochen. Lasse sie für 15 Minuten abkühlen.
  • Fülle die Milch in ein großes Glas mit einem luftdichten Deckel. Stelle es an einen warmen Ort und lasse die Mischung für 8 bis 10 Stunden fermentieren.
  • Nach dieser Zeit füllst du den Joghurt in ein anderes Gefäß um. Dazu musst du ihn durch ein Seihtuch abgießen. 
  • Weil der Prozess des Abgießens ziemlich lange dauern kann, stellst du den Joghurt dazu am besten in den Kühlschrank.
  • Am Schluss füllst du den Joghurt in kleinere Gläser um. Die übrig gebliebene Flüssigkeit ist eine Art Molke. Du kannst sie entweder trinken oder für andere Rezepte verwenden.
  • Genieße deinen hausgemachten griechischen Joghurt!

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen:

Warum wir auf Joghurt und seine Vorzüge nicht verzichten sollten

Tipps

  • Ein guter Platz, um den Joghurt fermentieren zu lassen, ist der Backofen. Heize ihn auf eine niedrige Temperatur vor, schalte ihn dann ab und stelle das Glas mit der Milch hinein.
  • Wenn du kein luftdichtes Glas hast, kannst du auch eine Schüssel verwenden. Decke sie mit einem sauberen Geschirrtuch ab und verschließe sie anschließend mit Frischhaltefolie oder einer Plastiktüte.
  • Für eine festere Konsistenz kannst du 1 bis 2 Esslöffel Milchpulver in die Mischung geben.
  • Für eine fettarme Variante verwendest du fettarme Milch und fettarmen Joghurt.
  • Bei Ziegenmilch verlängert sich die Zeit der Fermentation auf 20 bis 24 Stunden.
Auch interessant