Kokosöl für schöne Haare

· 29 Januar, 2019
Die Wirkstoffe des Kokosöls spenden dem Haar und der Kopfhaut Feuchtigkeit und revitalisieren es. Damit kannst du starkes, glänzendes Haar erreichen.

Kokosöl ist reich an Vitaminen und Fettsäuren, die für die Schönheit sehr vorteilhaft sind. Deshalb wurde dieses exotische Öl in letzter Zeit als Pflegemittel sehr beliebt.

Mit diesem Öl werden viele Seifen, Kosmetika und Körpercremes hergestellt.

Schon seit sehr Langem hat sich das wunderbar duftende Öl auch in der Haarpflege als sehr hilfreich erwiesen.

Damit können die Haare gestärkt und genährt werden, gleichzeitig werden sie vor vorzeitigen Alterungsprozessen geschützt.

Kokosöl gegen Haarausfall

Haarausfall

Die indische Kultur zählt zu den ältesten der Welt. Hier wird Kokosöl schon lange gegen Haarausfall verwendet. Es wird dafür gerne mit Salbei kombiniert.

Herstellung und Anwendung

  • Diese Mischung wird auf die Kopfhaut aufgetragen, um die Haargesundheit zu verbessern und Haarausfall vorzubeugen.
  • Einfach ein paar Salbeiblätter in Kokosöl im Wasserbad erwärmen, die Blätter ziehen lassen. Diese Mischung anschließend in einem verschließbaren Glasgefäß aufbewahren. Verwende diese Maske einmal im Monat.

Du kannst auch einen Spritzer Limettensaft mit Kokosöl vermischen und damit die Kopfhaut behandeln, um Haarausfall zu bekämpfen.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Wie verwendet man Kokosöl als Naturkosmetik?

Kokosöl für geschädigtes Haar

Kokosöl ist auch für die Reparatur von geschädigtem Haar sehr hilfreich, denn es verhindert den Verlust eines Proteins und somit die Veränderung der Haarstruktur.

Dies ist auf die darin enthaltene Laurinsäure zurückzuführen, die aufgrund ihres niedrigen Molekulargewichts einfach in das Haar eindringt sowie das Haarprotein bindet.

Wie wird diese Behandlung durchgeführt?

  • Du kannst einfach etwas Kokosöl auf deine Haare wie eine Haarmaske auftragen.
  • Lasse das Öl ungefähr 20 Minuten lang wirken, bevor du die Haare wäschst.

Du kannst das Kokosöl auch wie eine glättende Haarcreme verwenden. Nach dem Haarewaschen verteilst du einfach eine sehr kleine Menge an Öl auf den Haaren und kämmst dich danach.

Conditioner

Kokosöl

Kokosöl ist der beste natürliche Conditioner, den es gibt! Verwende einfach eine kleine Menge warmes Öl, damit deine Haare seidig sowie glänzend werden.

Wie wird das gemacht?

  • Verteile das warme Kokosöl am Abend auf deinem Haar und bedecke es danach mit einem Baumwolltuch oder einer Plastikhaube.
  • Am nächsten Tag wäschst du dann deine Haare wie gewohnt.
  • Wiederhole diese Behandlung zweimal in der Woche, um dein Haar zu pflegen sowie ihm zu erneutem Glanz zu verhelfen.

Vorsorge gegen Kopfläuse 

Insbesondere wenn Kinder im Haus sind, kann es zu Kopfläusen kommen, wobei eine schnelle Behandlung notwendig ist.

Es gibt zwar viele chemische Produkte, die sehr wirksam sind, jedoch die Kopfhaut angreifen sowie die Haare schwächen können.

Eine Alternative ist Kokosöl und das Kämmen der nassen Haare mit einem speziellen Lauskamm.

Wie wird diese Behandlung durchgeführt?

Verteile Kokosöl auf den nassen Haaren und kämme die Haare dann mit dem Lauskamm, um die unangenehmen Ungeziefer wieder loszuwerden.

Gegen trockenes Haar

Kokosöl

Personen mit sehr trockenen Haaren müssen diese gut pflegen, doch konventionelle Shampoos und Conditioner können das Haar zusätzlich austrocknen.

Auch hier kann das gut duftende Öl sehr hilfreich sein.

Wie wird diese Behandlung durchgeführt?

Einfach Kokosöl auf die Haare auftragen, dieses spendet Feuchtigkeit und pflegt die Kopfhaut.

Behandlung gegen Spliss

Nicht immer muss man gleich die Haare schneiden, um Spliss loszuwerden sowie vorzubeugen. Auch hier kann das exotische Öl gute Dienste leisten.

Wie wird Spliss damit behandelt?

  • Einfach eine Mischung aus Kokos- sowie Mandelöl auf die Haarspitzen auftragen und ein paar Minuten lang wirken lassen.
  • Damit werden die Haarspitzen gepflegt sowie mit Feuchtigkeit versorgt.
  • Trotzdem empfiehlt es sich, die Spitzen alle 6 bis 8 Wochen zu schneiden.

Starkes, gesundes Haar

Haar

Kokosöl stärkt die Haare und ist, wie bereits erwähnt, insbesondere bei trockenem Haar sehr zu empfehlen. Es wird dir erneut zu einer schönen Mähne verhelfen!

Wie wird das Öl verwendet?

  • Einfach eine Mischung aus warmem Kokosöl mit ätherischem Lavendelöl auf die Kopfhaut massieren.
  • Lasse diese Mischung danach am besten die ganze Nacht lang wirken und wasche die Haare am nächsten Morgen.

Lesetipp: Feuchtigkeitsspendende Haarmasken zur Behandlung von Spliss

Furunkel

Diese schmerzhafte Entzündung des Haarbalgs sowie der Umgebung entsteht insbesondere bei großer Kälte oder Hitze.

Behandlung von Furunkel

Um eine Entzündung des Haarbalgs zu verhindern, ist es wichtig, die Kopfhaut rein zu halten.

Wenn du die Kopfhaut zusätzlich ab und zu mit einer Mischung aus Kokos- und Olivenöl behandelst, kannst du ausgezeichnete Ergebnisse erzielen.

Wenn die Furunkeln damit nicht verschwinden, solltest du einen Experten aufsuchen, der dir eine Behandlung empfehlen kann.

Titelbild freundlicherweise zur Verfügung gestellt von © wikiHow.com