Kann man sich mit 36 Fragen verlieben?

· 18 August, 2015
Manchmal reichen 36 Fragen nicht, sich zu verlieben. Manchmal ist jedoch ein einziger Blick ausreichend, andere brauchen Jahre, um sich ihren Gefühlen klar zu werden.

Komplizität und gegenseitiges Vertrauen, eine magische Anziehungskraft, ein rauschhafter Zustand… Kann man sich mit 36 Fragen verlieben?

Warum man sich gerade in eine, aber nicht in die andere Person verliebt, kann meist nicht logisch erklärt werden. Doch es gibt viele Studien, in denen das Verhalten und die chemischen Abläufe des Verliebtseins untersucht wurden.

Im Jahre 1996 führte der Sozialpsychologe Arthur Aron ein interessantes Experiment in seinem Labor für zwischenmenschliche Beziehungen an der Universität von Stony Brook in New York durch. Er wollte herausfinden, wie mit verschiedenen Fragen Anziehung und Vertrauen zwischen zwei Personen gefördert werden können. 

Im Januar dieses Jahres hat die New York Times einen Artikel von Mandy Len Catron mit einem Selbstversuch veröffentlicht, der genau auf diese 36 Fragen von Aron beruht. Aus der vor fast 20 Jahren durchgeführten Studie geht nämlich hervor, dass man sich mit 36 Fragen verlieben kann. Mandy Len Catron hat dies an sich selbst bewiesen. Wenn dich diese 36 Fragen interessieren, empfehlen wir dir, weiterzulesen.

 

Die 36 Fragen über die persönliche und emotionale Intimität von Arthur Aron

Paar

Die 36 Fragen sprechen sehr persönliche Themen an, viele Pärchen haben sich diese wahrscheinlich noch nicht gestellt.

Der Fragebogen ist in 3 Abschnitte eingeteilt. Im ersten davon geht es darum, herauszufinden, wie wir uns selbst wahrnehmen. Wenn du dich bei diesen Fragen nicht wohl fühlst, ist es besser, damit aufzuhören. Doch wenn eine angenehme, vertrauensvolle Unterhaltung daraus entsteht, wird sich die Erfahrung lohnen.

Wenn du bereits einen Partner hast, ist es auch sehr interessant, gemeinsam diese Fragen zu beantworten. Auch wenn du dafür über eine Stunde benötigst, wirst du viele interessante Dinge erfahren.

Es handelt sich dabei nicht um ein Spiel, sondern um tiefgründige, tiefsinnige und aufschlussreiche Fragen, durch die persönliche Ängste und Bedürfnisse sowie Fehler und Tugenden ans Licht kommen. Vielleicht kannst du Neues entdecken, Dinge, die oft verschwiegen bleiben und über die man selten spricht.

Diese Fragen sind sehr interessant, auch wenn du dich nicht unbedingt in jemanden verlieben möchtest. Sie ermöglichen, sich gegenseitig kennenzulernen, ganz offen und ehrlich, sie führen zu Verständnis, Wissen und Besinnung.

So kannst du dich auf die Fragen vorbereiten:

  • Wähle einen ruhigen Ort.
  • Stelle die Fragen der Reihe nach mit lauter Stimme. Beide Partner beantworten die 36 Fragen.  
  • Es ist wichtig, dabei den gegenseitigen Augenkontakt nicht zu verlieren.
  • Die Fragen sind, wie bereits erwähnt, in drei Abschnitte unterteilt. Nach jedem Abschnitt kannst du eine Pause machen und  entscheiden, ob du weitermachen möchtest.

Wir empfehlen dir auch folgenden Beitrag: 5 Tugenden, die in keiner Beziehung fehlen sollte

36 Fragen: 1. Abschnitt

  • Wenn du dir eine beliebige Person aussuchen kannst, wen würdest du zum Abendessen einladen?
  • Wärst du gerne berühmt? In welcher Hinsicht?
  • Übst du, bevor du jemanden anrufst? Warum?
  • Wie sieht ein „perfekter“ Tag für dich aus?
  • Wann hast du das letzte Mal für dich selbst gesungen? Und für jemand anderen?
  • Wenn du über 90 Jahre alt wirst, möchtest du lieber den Körper oder den Geist einer 30-jährigen Person?
  • Hast du insgeheim eine Vorahnung, wie du sterben wirst?
  • Nenne drei Dinge, die du gerne mit deinem Partner gemeinsam haben würdest.
  • Wofür bist du in deinem Leben am meisten dankbar? 
  • Wenn du etwas daran ändern könntest, wie du erzogen wurdest, was wäre das?
  • Nimm dir vier Minuten Zeit, um deine Lebensgeschichte zu erzählen.
  • Wenn du morgen mit einer neuen Fähigkeit oder Qualität aufwachen könntest, welche wäre das?

36 Fragen: 2. Abschnitt

Paar-2-500x333

  • Wenn dir eine Kristallkugel die Wahrheit über dich, dein Leben, die Zukunft oder etwas anderes offenbaren könnte. Was würdest du wissen wollen?
  • Gibt es etwas, das du schon seit langem machen möchtest? Warum hast du es noch nicht gemacht?
  • Was war bisher der größte Erfolg in deinem Leben?
  • Was schätzt du am meisten an einer Freundschaft?
  • Was ist deine liebste Erinnerung?
  • Was ist deine schrecklichste Erinnerung?
  • Wenn du wüsstest, dass du in einem Jahr sterben wirst, würdest du etwas in deinem Leben verändern. Warum?
  • Was bedeutet Freundschaft für dich?
  • Welche Rolle spielen Liebe und Traurigkeit in deinem Leben?
  • Nenne fünf Dinge, die du in einer Partnerschaft suchst.
  • Hast du ein gutes Verhältnis mit deiner Familie? Hast du das Gefühl, dass deine Kindheit glücklicher war, als die der meisten anderen Menschen?
  • Wie beurteilst du die Beziehung zu deiner Mutter?

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag: 10 Gewohnheiten, die glücklich machen

36 Fragen: 3. Abschnitt

  • Denkt euch beide drei wahre Aussagen mit „wir“ aus. Zum Beispiel: „Wir stellen uns gerade Fragen, wir sind ruhig……“.
  • Vervollständige diese Aussage: „Ich wünsche mir jemanden, mit dem ich teilen kann…..“.
  • Wenn du zu einem guten Freund deines Gegegnübers werden würdest, was denkst du sollte er über dich wissen?
  • Sage der Person, die du vor dir hast, was du an ihr magst.
  • Erzähle über einen peinlichen Augenblick in deinem Leben.
  • Wann hast du das letzte Mal vor einer anderen Person geweint? Und allein?
  • Erzähle deinem Gegenüber, was du an deinen Freunden magst.
  • Was ist zu ernst, um darüber Witze zu machen? 
  • Wenn du heute Abend sterben würdest, ohne mit jemandem sprechen zu können, welche ungesprochenen Worte würdest du am meisten bedauern. Warum hast du diese noch nicht gesagt?
  • Dein Haus mit all deinen Sachen beginnt zu brennen. Nachdem du die geliebten Menschen und Haustiere gerettet hast, bleibt dir Zeit, ein letztes Mal ins Haus zu laufen und ein Objekt zu retten. Welches und warum? 
  • Der Tod welchen Familienmitgliedes würde dich am meisten treffen? Warum?
  • Sprich über ein persönliches Problem und bitte dein Gegenüber um Rat, um dieses zu lösen.  
Kuss Paar-500x375

Diese Fragen über menschliche Beziehungen und Gefühle sind zwar sehr interessant, doch reichen sie wirklich, um sich in jemanden zu verlieben? 

Warum lässt sich die Liebe selten rational erklären? Manchmal reicht ein Blick, manchmal reichen viele Jahre nicht.