Kann man die Lebenserwartung von Menschen berechnen?

17 Juli, 2018
Kann man die Lebenserwartung berechnen? In diesem Artikel geben wir dir die Antwort.

Ja, es stimmt: Die Lebenserwartung eines Menschen kann berechnet werden. Es gibt tatsächlich eine Formel, mit der es möglich ist.

Wenn man die Lebenserwartung berechnet, findet man heraus, wie alt ein Mensch wahrscheinlich wird. Um das so genau wie möglich zu ermitteln, müssen bestimmte Faktoren einbezogen werden. Die allgemeine Gesundheit, der Bildungshintergrund und andere soziale Faktoren spielen eine Rolle. Auch das Land oder die Region, in der ein Mensch lebt, ist von Bedeutung.

Mit Hilfe dieser Daten kann man beispielsweise das ideale Rentenalter bestimmen. Außerdem kann man das Alter von Menschen aus unterschiedlichen Ländern miteinander vergleichen. Das gibt Demographen einen Überblick über die Weltbevölkerung.

Laut den Vereinten Nationen ist die Lebenserwartung einer der wichtigsten Indikatoren für das Entwicklungslevel eines Landes.

Mathematische Berechnung der Lebenserwartung

Lebenserwartung ist unterschiedlich

In bestimmten Tabellen findest du Informationen, die sich auf Geschlecht, Alter und Sterblichkeitsraten beziehen und das wahrscheinliche Alter einer bestimmten Bevölkerungsgruppe beziehen.

Um das zu berechnen, beginnt man mit echten Daten zu Geburten- und Sterberaten in einer festgelegten Region. Diese Daten werden nach Geschlecht und Alter geordnet. Mit Hilfe einer mathematischen Formel berechnet man die Sterbewahrscheinlichkeit. Aus der vorliegenden Tabelle kann man anschließend die Lebenserwartungen ablesen.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: Reger Stoffwechsel in jedem Alter: was kannst du dafür tun?

Allerdings braucht man für die Berechnung ständig aktuelle Daten zu verschiedenen Variablen in der mathematischen Gleichung. Denn nur mit genauen Zahlen ist eine Berechnung möglich.

Die Lebenserwartung bei der Geburt ist eine häufig angegebene Information. Sie wird mit Hilfe dieser drei Faktoren berechnet:

  • Geschlecht
  • Alter
  • Region

Diesen Wert berechnet man normalerweise über einen Zeitraum von drei Jahren, da eine Tabelle mit Lebenserwartungen direkt von Schwankungen der Sterberaten abhängt.

Zudem ist es nicht ratsam, Berechnungen für zu kleine Einheiten vorzunehmen, zum Beispiel einzelne Städte oder Dörfer. Denn die Abweichungen einzelner Jahre würden sich auf die gesamte Berechnung zu stark auswirken.

Lies hier weiter:

7 gesunde Lebensmittel für ein starkes Herz

Ist deine Generation hypothetisch oder real?

Lebenserwartung ist hypothetisch

Die Berechnungen dienen unterschiedlichen Zwecken. Das hängt davon ab, ob die Berechnungen hypothetisch oder real sind. 

Bei einer hypothetischen Berechnung bezieht man die Informationen zur Lebenserwartung aus einer vorhergegangenen Generation mit ähnlichen Voraussetzungen. So kann man ungefähre Vorhersagen für die Zukunft treffen.

Eine reale Berechnung hingegen basiert auf den tatsächlichen Daten einer bestimmten Generation. Mit Altersangaben für jede einzelne Person dieser Gruppe lässt sich das durchschnittliche Alter errechnen.

Auch interessant:

Verlängere dein Leben durch tägliches Laufen

Mathematische Formel

Lebenserwartung ist eine Kalkulation

Die mathematische Berechnung beginnt mit der Erhebung, wie viele Jahre eine Generation seit einem bestimmten Alter insgesamt gelebt hat (x).

Im Allgemeinen geht man von der Geburt aus, wenn x=0. Anschließend berechnet man das Durchschnittsalter, das von diesem Alter an erreicht wird.

Die verwendete Formel lautet: L=Gx/Lx

  • Gx ist die Gesamtanzahl der Jahre, die eine Person seit dem Alter x gelebt hat.
  • Lx sind die Personen, die das Alter x erreichen.

Zusätzlich muss man eine weitere Spalte hinzufügen, die die Gesamtanzahl der weiterhin gelebten Jahre für jedes Alter angibt (Gx). Sie wird normalerweise von einer vorhergehenden Spalte abgeleitet, die die Anzahl der Jahre innerhalb einer Zeitspanne darstellt (Lx). Indem man diese Zahl zu x hinzurechnet, erhält man die Anzahl der Jahre, die eine Person von nun an wahrscheinlich noch leben wird.

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag:

9 Gewohnheiten, die dein Leben verlängern

Überlebensdaten

Lebenserwartung basiert auf Fakten

Im Gegensatz zu der oben beschriebenen Berechnung, bei der die Formel von einer abgekürzten Tabelle stammt, berechnet man die tatsächlichen Überlebensdaten mit Hilfe von Quintilen. Hierbei wird die Sterblichkeit im ersten Jahr mit denen der vier folgenden Jahre verglichen. Am Ende steht ein offenes Intervall.

Lebenserwartungen im Vergleich

Die Lebenserwartungen von Menschen zu berechnen, hat viele Vorteile und kann in den unterschiedlichsten Lebensbereichen von Nutzen sein. Die drei wichtigsten Faktoren sind Ort und Datum der Geburt sowie das Geschlecht.

In bestimmten Datenbanken kannst du die Lebenserwartungen unterschiedlicher Länder miteinander vergleichen.

Außerdem kannst du herausfinden, ob du in einem Land lebst, in dem die Menschen sehr alt werden oder jung sterben.

Behalte jedoch im Hinterkopf, dass es sich bei all diesen Werten um statistische Berechnungen handelt, die für die einzelne Person keine Aussage treffen können. Doch im Grunde ist es wahr: Man kann die Lebenserwartung eines Menschen berechnen.

Auch interessant