Heilpflanze Thymian

4 August, 2018
Es gibt nicht nur eine Sorte Thymian, doch heute möchten wir dir über die Vorzüge des echten Thymians als Heilpflanze berichten.

Bei Thymian handelt es sich um eine ganze Pflanzengattung, sodass nicht jede Sorte dieselben heilenden Eigenschaften besitzt. Daher achte darauf, dass du Thymus vulgaris als Heilpflanze verwendest. Erfahre, was diese Pflanze für dich Gutes kann!

Echter Thymian: Medizin aus der Natur

Mindestens seit dem Mittelalter wird Thymian in Mitteleuropa als Heilpflanze genutzt. Bis heute wird er in der Naturheilkunde, Aromatherapie, Homöopathie und auch klassischen Medizin verwendet. Möchtest du auch die Wirkstoffe des Gewürzes für dich nutzen, achte darauf, dass Kraut oder Öl entweder von Thymus vulgaris oder von Thymus zygis stammen. Andere Sorten haben keine Heilwirkung.

Die wirksamen Stoffe befinden sich hauptsächlich im ätherischen Öl in den Blättern, sodass du frisches Kraut bevorzugen oder reines ätherisches Öl verwenden solltest, welches du zum Beispiel in der Apotheke oder im Biofachhandel bekommst.

ThymianWirkung des ätherischen Öls

Im ätherischen Öl des Thymians sind mehrere wirksame Stoffe enthalten, welche in der Naturheilkunde eingesetzt werden können:

  • Thymol
  • Carvacrol
  • Borneol
  • Linalool
  • p-Cymen

Die Kombination dieser Wirkstoffe führt zur Heilwirkung, aber auch einzelne Komponenten wie das Thymol haben heilsame Eigenschaften. Das ätherische Öl wirkt

Der Bestandteil Thymol ist außerdem eine kleine Wunderwaffe, denn Thymol wirkt desinfizierend, fungizid und bakterizid, tötet also Pilze und Bakterien ab. Der isolierte Wirkstoff ist auch in der klassischen Medizin in einigen Arzneimitteln enthalten, die zum Beispiel gegen Hautpilze wirken. Imker, die ohne synthetische Gifte arbeiten, verwenden Thymol auch gegen Milbenbefall im Bienenstock.

Thymian gegen AtemwegsbeschwerdenAnwendungsgebiete

Das ätherische Öl des Thymians wirkt sehr gut gegen Beschwerden und Krankheiten der Atemwege. Durch seine schleimlösende Wirkung ist Thymian ideal bei Husten, da er zusätzlich auch die Bronchien erweitert und das Abhusten von Schleim verbessert.

Die entzündungshemmenden Eigenschaften sind ideal, um entzündete Bronchien zu beruhigen oder auch um Halsentzündungen zu lindern. Auch als Mundspüllösung bei Entzündungen im Mundraum, zum Beispiel am Zahnfleisch, ist das ätherische Öl sehr gut geeignet.

Bitte wende ätherisches Öl nie unverdünnt an, da es die Haut reizen kann und so das Problem eher noch verschlimmern könnte. Verdünne ätherisches Thymianöl immer mit etwas lauwarmem Wasser zum Gurgeln oder mit reinem Alkohol zur Behandlung der Haut.

Natürlicher Hustensaft aus Thymian und SüßholzThymianhonig gegen Husten

Thymian wird traditionell in Kombination mit Honig als wirksames Mittel gegen Husten eingesetzt. Du kannst im Handel bereits gebrauchsfertigen Thymianhonig kaufen, jedoch ist es recht einfach, die beiden Mittel miteinander individuell zu kombinieren. Fertige dazu einfach einen sehr starken Sud aus Thymianblättern und löse darin Honig auf. Trinke dieses Mittel wie Tee in kleinen Schlucken.

Alternativ kannst du auch Thymianöl verwenden und es mit Honig vermischen. Verwende dazu bitte immer nur reines ätherisches Thymianöl und bereite das Hausmittel immer frisch zu, indem du etwa einen Esslöffel Honig mit gut 10 Tropfen Thymianöl vermengst und dann langsam schleckst.

Aromatisiertes Wasser mit Thymian

Thymian harmonisiert perfekt mit Zitrone und aromatisiert ganz kalorienfrei Trinkwasser mit herrlich würzigem, mediterranem Geschmack. Du brauchst dazu nur eine Karaffe, in die du einige Scheiben Zitrone (bitte aus kontrolliert biologischem Anbau!) und einige frische Zweige Thymian füllst.

Gieße mit Trinkwasser auf und lasse das Wasser im Kühlschrank abkühlen und ziehen, sodass sich das Aroma im Wasser verbreitet. Ein idealer Durstlöscher bei sommerlichen Temperaturen, zu Grillgerichten, Huhn oder Fisch.

ThymianThymian in süßer Kombination

Das Heil- und Küchenkraut lässt sich nicht nur herzhaft zu Gemüse, Fleisch und Fisch kombinieren, es passt sich auch hervorragend in Süßspeisen an! Insbesondere in süßen Brotaufstrichen und Marmeladen findet Thymian oft Verwendung. Probiere folgende Obstsorten aus:

  • Pfirsich
  • Brombeere
  • Birne
  • Apfel
  • Orange / Zitrone

Über einem Birnen- oder Apfelkompott gestreut sehen Thymianblätter nicht nur dekorativ aus, sie schmecken auch super dazu! Die Kombination mit Thymian ist geradezu schon klassisch. Probiere es aus, du wirst überrascht sein, wie ein eher „herzhaftes“ Gewürz zu Süßspeisen passt!

Auch interessant