Haarfarbe von der Haut entfernen

· 24 Juli, 2018
Wenn du beim Haarefärben gekleckert hast, kannst du die Haarfarbe von der Haut mit einfachen Hausmitteln entfernen, die du in der Küche findest.

Um Haarfarbe von der Haut zu bekommen, musst du nicht teure Spezialmittel aus dem Handel kaufen, es funktioniert auch mit Hausmitteln, die so ziemlich jeder von uns in der Küche hat. Zur Not probiere mehrere Mittel aus, bis du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

Entferne Haarfarbe von der Haut

Wenn du Haarfarbe von der Haut entfernen möchtest, so warst du höchstwahrscheinlich nicht beim Friseur, sondern hast selbst gefärbt. Da du ja kein Profi bist, kommt es häufiger vor dass du Haarfarbe von der Haut entfernen musst, weil du Flecken an den Händen, Unterarmen, im Nacken oder gar im Gesicht hast.

Um Haarfarbe von der Haut zu entfernen, gibt es im Handel Spezialmittel, die jedoch nicht nötig sind, wenn du ein paar Tipps und Tricks aus dem Haushalt kennst. Achte bitte darauf, dass du, wenn du die Haarfarbe von der Haut entfernt hast, die Haut mit einer Feuchtigkeitspflege pflegst, denn viele der Hausmittel trocknen die Haut aus. Probiere folgende Methoden:

Zitrone um Haarfarbe von der Haut zu entfernenZitronensaft

Zitronensaft ist ein natürliches Bleichmittel, das auch gerne angewendet wird, um in der Sonne Haare aufzuhellen. Daher solltest du darauf achten, dass der Saft nicht auf die frisch gefärbten Haare kommt, sondern nur an die Stellen, an denen du Haarfarbe von der Haut entfernen möchtest. Reibe die Farbflecken von der Haut, indem du sie mit einem in Zitronensaft getränkten Lappen abrubbelst.

Eine längere Einwirkzeit erreichst du, wenn du eine Maske mit Zitrone herstellst. Vermische dazu Instant-Haferflocken mit Zitronensaft zu einem streichfähigen Brei, den du als Maske aufträgst und 20 Minuten einwirken lässt. Danach gründlich abwaschen. Diese Maske darfst du niemals anwenden, wenn du offene Hautstellen wie Kratzer, Abschürfungen oder Pickel hast, da die Säure aus dem Zitronensaft die Haut zu sehr reizen würde!

mit Wasserstoffperoxid Haarfarbe von der Haut entfernenWasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid steckt hinter Produktbezeichnungen wie „Milde Bleiche ohne Chlor“, „Aktivsauerstoff“ oder „Oxykraft“. Im Handel wird oft auch „mit Aktivsauerstoff“ geworben. Dieser „Aktivsauerstoff“ in Putzmitteln ist nichts anderes als Wasserstoffperoxid. Das Wasserstoffperoxid, das du so kaufen kannst ist stark mit Wasser verdünnt und mit einem Stabilisator versetzt, damit es nicht bei Kontakt mit Metall in seine Bestandteile Wasser und Sauerstoff zerfällt. In der Apotheke kannst du dieses Produkt in (fast)beliebigen Konzentrationen kaufen.

Wasserstoffperoxid wirkt sehr gut gegen organische Farbstoffe, also solcher pflanzlicher Herkunft. Bei synthetischen Farben ist Wasserstoffperoxid meist machtlos, aber es kommt auf einen Versuch an!

Peelings mit Natron und ZitronePeeling

Durch Peelings wird die oberste Hautschicht entfernt und eine darunter liegende, hellere Hautschicht tritt an die Oberfläche. Ein Peeling ist also geeignet, um Haarfarbe von der Haut zu entfernen. Ein günstiges und einfaches Peeling erhältst du, wenn du viel Haushaltszucker oder Salz mit etwas Zitronen- oder Orangensaft zu einem körnigen Brei vermengst und diesen als Peeling nutzt. Die in den Zitrusfrüchten enthaltene Fruchtsäure hilft zusätzlich, das Peeling und die Bleichwirkung zu verstärken.

Speiseöl

Wenn du kein Babyöl hast, um damit Haarfarbe von der Haut zu entfernen, kannst du auch ganz normales Salatöl versuchen. Bestreiche den verfärbten Hautbereich mit dem Öl und lass es ein paar Minuten einwirken. Reibe es dann mit kräftigem Druck ab und wiederhole den Vorgang, wenn du mit dem Ergebnis nicht zufrieden bist.

Keinen Nagellackentferner im Gesicht verwenden!

Richtig, Nagellackentferner entfernt Farbe. Von den Nägeln. Aber bitte nicht, wenn du Haarfarbe von der Haut im Gesicht entfernen möchtest. Das im Nagellackentferner enthaltene Aceton ist viel zu aggressiv für deine Gesichtshaut und du riskierst Hautausschlag. Und Hautausschlag im Gesicht sieht genauso blöd aus wie Haarfarbe, richtig?

Hast du ein paar Spritzer Haarfarbe auf die Hände bekommen, so kannst du versuchen, sie dort mit Nagellackentferner zu beseitigen. Aber bitte nicht auf großen Flächen, um Hautausschlag zu vermeiden. Da Nagellackentferner stark entfettet (auch, wenn „mit pflegenden Ölen“ darauf steht), solltest du unbedingt den Hautbereich mit klarem Wasser abspülen und mit einer fettreichen Creme pflegen.