Wasserstoffperoxid: wie es im Haushalt angewendet wird

Wasserstoffperoxid in reiner, hochkonzentrierter Form ist uns als Raketentreibstoff bekannt. In Wasser verdünnt ist es aber frei erhältlich und für viele Anwendungen im Haushalt nützlich. Wir zeigen dir, welche!

Wasserstoffperoxid

Das Wasserstoffperoxid, das du im Handel kaufen kannst ist stark mit Wasser verdünnt und mit einem Stabilisator versetzt, damit es nicht bei Kontakt mit Metall in seine Bestandteile Wasser und Sauerstoff zerfällt. Wasserstoffperoxid steckt hinter Produktbezeichnungen wie „Milde Bleiche ohne Chlor“ oder „Aktivsauerstoff“ oder „Oxykraft“. In der Apotheke kannst du dieses Produkt in (fast)beliebigen Konzentrationen kaufen. Auch in verdünnter Form ist Wasserstoffperoxid noch wirksam genug, um dir im Haushalt unter die Arme zu greifen:

Putzen
Bleichmittel

Wasserstoffperoxid ist ein ausgezeichnetes Bleichmittel für hartnäckige Flecken und Verfärbungen. Du solltest es aber nur bei heller Wäsche anwenden, zum Beispiel, um weiße Gardinen, weiße Handtücher oder Bettwäsche vom Grauschleicher zu befreien oder Obst- und Rotweinflecken von weißer Tischwäsche zu entfernen. Im Gegensatz zu Chlor ist Wasserstoffperoxid geruchslos und hinterlässt keinen auffälligen Geruch in den Textilien nach der Wäsche.

Holzreinigung
Holz aufbereiten

Ist ein alter Schrank oder Holzboden durch Sonneneinstrahlung nachgedunkelt und du möchtest das Holz wieder hell aufbereiten? Dann ist Wasserstoffperoxid eine gute Lösung. Das Holz muss aber zur Anwendung gut von Lasur, Öl und Lack befreit sein. Ein Schreiner kann dir die Anwendung sicher erklären!

wasserstoffperoxid
Fingernägel bleichen

Wenn du stark färbendes Obst oder Gemüse ohne Handschuhe zubereitet hast, sind oft die Fingernägel recht hartnäckig verfärbt. Ein Bad deiner Fingernägel in Wasserstoffperoxid bleicht die Nägel und lässt Farbveränderungen, Verschmutzungen und Gelbstich verschwinden. Die Hände und Nägel danach gut mit klarem Wasser abspülen und mit einer reichhaltigen Pflege behandeln. Dieses Produkt wirkt nicht nur bleichend, sondern auch entfettend!

bad
Desinfektion

Wasserstoffperoxid wirkt desinfizierend. Du kannst es zum Putzen dem Putzwasser zusetzen, wenn du zum Beispiel das Bad oder die Toilette putzt. Auch helle Wäsche, die nicht heiß genug gewaschen werden kann wird durch den Zusatz von Wasserstoffperoxid zum Waschmittel hygienisch rein. Im Handel wird daher oft auch „mit Aktivsauerstoff“ geworben. Dieser „Aktivsauerstoff“ in Putzmitteln ist nichts anderes als Wasserstoffperoxid. Wenn du in der Küche Fleisch, besonders Geflügel, geschnitten hast, ist besondere Hygiene notwendig. Wische alle Flächen und Schneidebretter mit Wasserstoffperoxid und töte somit alle Bakterien wie zum Beispiel Salmonellen ab! Auch zur Desinfektion deiner Zahnbürste ist dieses Produkt gut geeignet. Lasse sie einfach in einer Wasserstoffperoxid-Lösung einige Stunden stehen.

schimmel-in-der-wohnung
Schimmelentferner

Wasserstoffperoxid ist eine leichte Säure und wirkt daher auch gegen Schimmelpilze. Die bleichende Eigenschaft des Wasserstoffperoxids führt außerdem dazu, dass Untergründe, die von Schimmel befallen waren, nach der Behandlung mit Wasserstoffperoxid wieder hell erscheinen. Besonders gut geeignet ist dieses Produkt zur Entfernung von sichtbarem Schimmel auf hell verputzen Wänden, aber auch im Kühlschrank und den Dichtungen der Kühlschranktür. Wasserstoffperoxid wirkt gleichzeitig antibakteriell und scheint deshalb prädestiniert für die Reinigung deines Kühlschrankes!

Wunde
Wundreinigung

In der Apotheke gibt es Desinfektionssprays zur Mundreinigung, die auf Basis von Wasserstoffperoxid hergestellt wurden. Auch zur Behandlung hartnäckiger Pickel hat sich ein Produkt mit Wasserstoffperoxid bewährt.

Mundspülung

Da Wasserstoffperoxid nicht nur gegen Bakterien, sondern auch gegen schlechte Gerüche wirkt, ist in manchen Mundwässern ein geringer Prozentsatz Wasserstoffperoxid enthalten.

Küche
Geschirrspülmittel

Besonders auf Plastikgeschirr hinterlassen stark färbende Lebensmittel unschöne Verfärbungen und Ablagerungen. Mit Wasserstoffperoxid kannst du diese Verfärbungen bleichen. Als Waschkraftverstärker kannst du Wasserstoffperoxid auch einfach dem Spülmittel in der Spülmaschine beifügen.

ACHTUNG

Hohe Konzentrationen von Wasserstoffperoxid führen zu Verätzungen! Wende daher Wasserstoffperoxid immer nur nach Packungsaufschrift an und erhöhe niemals eigenmächtig die Konzentration! Wasserstoffperoxid zerfällt zwar in zwei völlig unschädliche Bausteine (Wasser und Sauerstoff), kann aber in zu hoher Konzentration ernsthafte Gesundheitsschäden auslösen!

Kategorien: Gute Gewohnheiten Schlagwörter:
Auch interessant