Gesundheitsfördernde Eigenschaften von Magnesiumchlorid

29 Oktober, 2015
Magnesiumchlorid ist nicht nur ausschlaggebend für die korrekte Aufnahme von Calcium, es kann auch bei Müdigkeit helfen und depressive Störungen lindern.

Magnesiumchlorid ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das verschiedenste Vorteile für die Gesundheit hat. Es wird sehr geschätzt, da es vitaler macht und Krankheiten sowie der frühzeitigen Alterung vorbeugt.

Magnesium ist ein in der Natur sehr häufig vorkommendes Mineral, das schätzungsweise für über 300 biochemische Reaktionen im menschlichen Organismus benötigt wird.

Zu den wichtigsten Eigenschaften zählt die Aktivierung von Vitaminen, Enzymen und Antikörpern, die das Immunsystem stärken und verschiedenen Krankheiten vorbeugen.

Außerdem wird mit Magnesium die Energieproduktion in den Zellen stimuliert und somit die Gesundheit des Gehirns und des Nervensystems gefördert.

Es gibt viele Gründe, warum Magnesiumchlorid im Körper nicht fehlen sollte. In diesem Beitrag erfährst du mehr darüber.

Ausschlaggebend für den Calciumhaushalt

Knochen und Magnesiumchlorid

Die meisten Gesundheitsexperten sind sich über die Wichtigkeit von Calcium für unsere Gesundheit einig, doch weniger oft wird Magnesium erwähnt, das ebenso wichtige Funktionen im Organismus ausübt.

Auch wenn Calcium und Magnesium gemeinsam wirken und verschiedene Systeme im Körper unterstützen, haben sie unterschiedliche Auswirkungen auf den Stoffwechsel.

Dies ist großteils auf die Aktivität der Schilddrüse zurückzuführen, die versucht, ein ausgewogenes Verhältnis der beiden Mineralstoffe im Blut zu halten.

Wenn der Magnesiumspiegel fällt, muss der Calciumspiegel erhöht werden, um für einen Ausgleich zu sorgen.

Und woher wird das Calcium genommen? Bei einem Ungleichgwicht nimmt der Körper das Calcium aus den Knochen und den Zähnen.

Das große Problem dabei ist, dass diese aufgrund des Calciummangels schwächer und anfälliger für Störungen und chronische Entzündungen werden.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, den Magnesiumkonsum zu erhöhen und zu versuchen ein Gleichgewicht mit dem Calciumspiegel zu halten.

Lesetipp: 10 kalziumreiche Nahrungsmittel ohne Milch

Bessere Nierengesundheit

Magnesium aktiviert und optimiert die Nierenfunktionen. Wenn du ausreichend Magnesiumchlorid aufnimmst, können damit Säuren, die sich gerne in diesem Organ ansammeln, ausgeleitet werden.

Gegen Müdigkeit und Erschöpfung

Magnesiumchlorid gegen Müdigkeit

Erschöpfung und muskuläre Müdigkeit kann ebenfalls durch Magnesiumchlorid gelindert werden.

Es hilft auch bei Muskelverletzungen und wirkt gleichzeitig vorsorgend gegen Muskelermüdung und -krämpfe.

Der regelmäßige Konsum von Magnesium ist insbesondere für Personen empfehlenswert, die Sport oder Tätigkeiten, die große körperliche Anstrengungen erfordern, durchführen.

Auch für die Stärkung von Muskeln und Knochen ist Magensium wichtig. Es hilft diese gesund zu erhalten und ist auch in der Entwicklungsphase wichtig.

Reduziert Cholesterin

Magnesium reduziert erhöhte LDL-Cholesterinwerte, insbesondere bei regelmäßigem Konsum.

Dies ist wichtig, da so die Gesundheit des Herz-Gefäß-Systems gefördert wird.

Reinigt das Blut

Magnesiumchlorid fördert die Reinigung des Blutes von Schadstoffen und reguliert deshalb auch den pH-Wert. Folglich kann damit verschiedenen chronischen Krankheiten vorgebeugt werden.

Mentale Ausgeglichenheit

Magnesiumchlorid für mentale Ausgeglichenheit

Da Magnesium verschiedene Gehirnfunktionen aktiviert und Nervenimpulse stimuliert, ist es auch für die Gesundheit des Gehirns sehr wichtig.

Die Aufnahme von Magnesium beugt auch Stress und Angst vor.

Gut für Knochen und gegen Arthrose

Da Magnesium der Entkalkung der Knochen vorbeugt, handelt es sich um eine gute natürliche Möglichkeit, Arthrose zu behandeln und vorzubeugen. Gleichzeitig wird damit die Gesundheit von Knochen und Zähnen verbessert.

Lesetipp: Arthrose – Symptome und Vorbeugung

Wie wird Magnesiumchlorid eingenommen?

Magnesiumchlorid

Um die richtige Menge an Magensiumchlorid einzunehmen, gibt es verschiedene Alternativen:

  • Du kannst im Reformhaus kristallisiertes Magnesiumchlorid kaufen und zu Hause zubereiten.
  • Magnesium ist auch in Tablettenform erhältlich.
  • Du kannst Magnesium auch über verschiedene Nahrungsmittel aufnehmen.

Wie wird kristallisiertes Magnesiumchlorid eingenommen?

Du kannst dieses einfache Rezept dazu verwenden.

Zutaten

  • 30 g kristallisiertes Magnesiumchlorid
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und sobald es etwas abkühlt in einen Glasbehälter gießen und das Magnesium dazugeben. Alles gut vermischen und abdecken.

Einnahme

Es empfiehlt sich ab dem 35. Lebensjahr Magnesium einzunehmen, du kannst auch schon früher damit beginnen. Es werden höchstens drei Esslöffel täglich empfohlen.

Magnesiumchlorid kann auch äußerlich auf der Haut verwendet werden, damit es über die Poren absorbiert werden kann. 

Auch interessant