Flohbisse lindern mit diesen 5 natürlichen Hausmitteln

10 Juni, 2018
Diese Hausmittel wirken desinfizierend und lindern unangenehme Symptome.

Flohbisse sind sehr störend und verursachen fast immer allergische Reaktionen, die von Juckreiz und Rötungen begleitet werden. Wir geben dir heute Tipps, wie du Flohbisse lindern kannst.

Diese kleinen Insekten, die wir mit bloßem Auge kaum sehen können, neigen dazu, sich an unseren Haustieren, Teppichen, Holzböden und an anderen Oberflächen festzukrallen, um sich zu tarnen

Sie ernähren sich vom Blut von Säugetieren, besonders von Haustieren. Aber sie können sich auch beim Menschen festsetzen, wenn sie die Möglichkeit haben, in direkten Kontakt mit der Haut zu kommen.

Sie verursachen nur in den seltensten Fällen ernsthafte Probleme. Dennoch ist es wichtig, ihr Auftreten aufmerksam zu beobachten, da sie in einigen Fällen Träger von Viren und Bakterien sein können und somit Infektionen verursachen können.

Glücklicherweise gibt es zahlreiche natürliche Lösungen, die die Haut desinfizieren und die Gefahr für eine Allergie reduzieren können.

Anschließend findest du verschiedene Möglichkeiten, mit denen du Flohbisse lindern kannst. 

1. Flohbisse lindern mit ätherischem Teebaumöl

Flohbisse lindern mit Teebaumöl.

Ätherisches Teebaumöl ist ein antiseptisches Produkt, das dabei helfen kann, die Haut zu desinfizieren, wenn dich ein Floh gebissen hat.

Durch die Anwendung lässt die Reizung nach und mögliche Infektionen können verhindert werden.

Zutaten

  • 1 Teelöffel ätherisches Teebaumöl (5 g)
  • 2 Esslöffel Wasser (20 ml)

Zubereitung

  • Vermische das Teebaumöl mit dem Wasser.

Anwendung

  • Tränke ein Stück Baumwolle in der Lösung und trage diese auf die Stiche auf.
  • Wiederhole die Prozedur zwei Mal täglich.

Bitte beachten: Vermeide es, das Teebaumöl pur auf die Haut aufzutragen. Dies kann zu starken Irritationen und Allergien führen.

2. Natron

Die äußerliche Anwendung von Natron hilft dabei, die Stiche zu säubern. Außerdem reduziert es den Juckreiz und eventuelle Rötungen.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Natron (10 g)
  • 3 Esslöffel Wasser (30 ml)

Zubereitung

  • Natron und Wasser vermischen.

Anwendung

  • Trage die Paste auf den betroffenen Bereich auf und belasse sie dort für etwa 10 bis 15 Minuten.
  • Spüle den Bereich danach mit lauwarmem Wasser ab. Du kannst diese Behandlung zweimal am Tag anwenden.

3. Aloe vera und Eukalyptusöl

Flohbisse lindern mit Aloe Vera.

Die Kombination aus Aloe vera und Eukalyptusöl wirkt antiseptisch und feuchtigkeitsspendend. Damit können durch Flohbisse verursachte Allergien gelindert werden. Die Mischung wirkt desinfizierend und lindert Schwellungen und Rötungen.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Aloe-Gel (30 g)
  • 5 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl

Zubereitung

  • Aloe-Gel und  Eukalyptusöl vermischen.

Anwendung

  • Reibe die Stiche mit der Mischung ein und lass sie auf der Haut. Nicht abspülen.
  • Wiederhole diesen Schritt zweimal am Tag.

4. Zitronensaft mit Honig

Indem du die antiseptischen Eigenschaften von Zitronensaft mit der antibiotischen Kraft des Honigs kombinierst, kannst du ein wirksames Mittel gegen Flohbisse und andere Insektenstiche herstellen.

Dieses Mittel desinfiziert das Gewebe und fördert die Linderung von allergischen Reaktionen.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Zitronensaft (30 ml)
  • 2 Esslöffel Honig (50 g)

Zubereitung

  • Vermische Zitronensaft und Honig.

Anwendung

  • Trage die Mischung auf die betroffenen Hautpartien auf und lasse sie 10 Minuten wirken.
  • Spüle den Bereich mit lauwarmem Wasser ab und wiederhole die Prozedur, wenn nötig.

Bitte beachten: Vermeide danach eine Sonnenexposition, da Zitrone an der Sonne zu Hautflecken führen kann.

5. Ätherisches Lavendelöl

Flohbisse lindern mit Lavendelöl.

Menschen mögen den Duft von Lavendel. Flöhe jedoch können ihn nicht ausstehen. Viele Tierliebhaber wenden Lavendel deshalb bei ihren Haustieren an. Es handelt sich um ein sanftes, natürliches Mittel, das Insekten fernhält.

Darüber hinaus wirkt Lavendel antimikrobiell und entzündungshemmend.

Zutaten

  • 1 Teelöffel ätherisches Lavendelöl (5 g)
  • 1/4 Tasse Wasser (62 g)

Zubereitung

  • Lavendelöl und Wasser mischen und in eine Sprühflasche füllen.

Anwendung

  • Sprühe die Lösung auf die Stiche. Wenn du keine Sprühflasche hast, kannst du sie auch mit Watte auftragen.
  • Lass das Mittel auf der Haut. Du brauchst es nicht abzuspülen. Du kannst diese Anwendung zwei bis dreimal am Tag wiederholen.

Wurdest du von Flöhen gebissen? Wasche den betroffenen Bereich ab und trage eines dieser natürlichen Mittel auf. Die Symptome werden nach ein paar Stunden verschwinden.

Auch interessant