Feng Shui und Aromatherapie zum Ausgleich der Energie in deinem Zuhause

Wusstest du, dass Düfte eine wichtige Rolle bei der Schaffung guter Energie in deinem Zuhause spielen? Hier erfährst du, wie du Aromatherapie und Feng Shui zu deinem Vorteil nutzen kannst.
Feng Shui und Aromatherapie zum Ausgleich der Energie in deinem Zuhause

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Feng Shui und Aromatherapie können miteinander kombiniert werden. Bei der Aromatherapie kommen ätherische Öle aus Heilpflanzen zum Einsatz, um deren positive Auswirkungen auf die körperliche Gesundheit oder die Emotionen zu nutzen. Feng Shui heißt wörtlich übersetzt “Wind und Wasser”. Hierbei handelt es sich um die berühmte Kunst, ausgeglichene und harmonische Umgebungen zu schaffen, die von den alten Chinesen in der Jangtse-Region vor mehr als 3.000 Jahren erfunden wurde.

Laut einem Buch über die Grundlagen des Feng Shui handelt es sich dabei um eine Technik, die darauf abzielt, die Energien im Haus durch die Platzierung und Auswahl von Gegenständen ins Gleichgewicht zu bringen.

In diesem Sinne sind Feng Shui und Aromatherapie großartige Verbündete, weil die medizinischen Eigenschaften von Gerüchen kombiniert werden können, um die Energie des Hauses zu beeinflussen. Dies geschieht, weil der Raum nicht nur mit sichtbaren Gegenständen wie Möbeln gestaltet wird, sondern auch Licht, Temperatur und Gerüche eine wichtige Rolle spielen.

Wie beeinflussen Gerüche die Wohnungseinrichtung und Feng Shui?

Düfte haben die Fähigkeit, sich mit dem intimsten Teil des Menschen zu verbinden. Darüber hinaus ist der Geruchssinn eng mit dem Gedächtnis verbunden. So kann ein Geruch Erinnerungen an die Vergangenheit wachrufen und Emotionen hervorrufen. Aromen stehen auch in direktem Zusammenhang mit der Stimmung.

Die Einrichtung des Hauses, die Wahl der Gegenstände und ihre Platzierung sollen für angenehme Räume sorgen, die Gelassenheit, Harmonie und Wohlbefinden vermitteln. In diesem Sinne zielt Feng Shui darauf ab, die Elemente der Natur im Haus auszugleichen.

Diese Elemente sind Wasser, Erde, Feuer, Holz und Metall. Aromen gehören zum Feuer und haben die Fähigkeit, Chi-Energien in Räumen zu aktivieren.

Susanna Cots, eine der bekanntesten Innenarchitektinnen Spaniens, hat ihre eigene Marke von Aromen für das Zuhause entwickelt.

“Düfte sind eines der unsichtbaren Elemente in den Entwürfen, an denen wir arbeiten, die es uns zusammen mit Licht, Verteilung und der Energie der Farbe Weiß ermöglichen, Stimmungen zu verstärken und das Wohlbefinden im Haus zu fördern.”

-Susanna Cots

Feng Shui und Aromatherapie - Duftdiffusor
Duftdiffusoren können in ein Design integriert werden, um das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden zu steigern.

Tipps für den Einsatz von Düften in der Wohnung

Im Feng Shui können einfache Anpassungen große Veränderungen in der Art und Weise bewirken, wie ein Ort wahrgenommen wird. Genau das passiert auch mit Düften. Obwohl sie unsichtbar und unmerklich erscheinen, haben sie einen großen Einfluss auf die Empfindungen, die du hast.

Einer der grundlegenden Tipps für die Verwendung von Düften in der Wohnung ist, dass sie wahrnehmbar, aber nicht aufdringlich sein sollten. Das heißt, dass sie nicht mit den anderen Elementen des Raumes konkurrieren sollten. Am besten ist es, wenn es sich um frische und dezente Düfte handelt.

Darüber hinaus muss man wissen, dass jede Ecke, jeder Raum oder jedes Wohnzimmer in einem Haus für bestimmte Aktivitäten gedacht ist. Daher werden für jeden Ort andere Düfte benötigt.

Es reicht nicht aus, einen allgemeinen Duft für das ganze Haus zu haben. Genauso wie es im Feng Shui bestimmte Regeln für den Energiefluss gibt, verdient jeder Raum einen Duft, der zu diesem Bereich passt.

Außerdem ist eines der Grundprinzipien des Feng Shui, dass alles lebendig ist und in Beziehung zueinander steht. Das heißt, die Gegenstände in der Wohnung können unseren Charakter und unsere Gefühle beeinflussen.

Es ist notwendig, dass alles fließt, wie die ständige Bewegung des Lebens.

Aus diesem Grund sind Pflanzen dekorative Objekte, mit denen der Fluss des Chi in Wohnungen normalerweise gefördert wird. In dieser Hinsicht können auch solche, die angenehme Aromen erzeugen, wie Rosen, Lavendel oder Jasmin, eine ausgezeichnete Wahl sein.

Wir denken, dass dich das hier auch interessieren könnte: 10 Gegenstände, die laut Feng Shui schlechte Energie anziehen

Feng Shui und Aromatherapie: Welches Aroma sollte man für jeden Raum wählen?

Wenn du dich entschieden hast, dass du Aromatherapie für dein Zuhause nutzen willst, ist das Komplizierteste die Entscheidung, welche Düfte du in jedem Raum verwendest. Einerseits sollte der Geruch angenehm sein und positive Empfindungen auslösen. Allerdings solltest du auch die Eigenschaften der einzelnen Düfte und ihren Einfluss auf die Stimmung berücksichtigen.

Wohn- und Esszimmer

Das Wohnzimmer ist einer der wichtigsten Orte, an denen Energie fließt. Es ist ein Ort, an dem sich viele Menschen aufhalten und wo Besucher empfangen werden.

Das Gleiche gilt für das Esszimmer. Aus diesem Grund ist es ein Bereich, in dem viel los ist und der anregende Düfte braucht.

Darüber hinaus solltest du auf die Verwendung von Aromen achten, die sich nicht mit dem Essen vermischen. Das heißt, dass sie den Geruchssinn nicht überreizen oder Übelkeit auslösen. Aromen mit Zitrusnoten wie Orange oder Zitrone, Kiefer oder Ingwer funktionieren sehr gut.

Feng Shui und Aromatherapie: Schlafzimmer

Schlafzimmer sind Orte der Intimität und der Ruhe. Deshalb ist es wichtig, dass die Düfte mit angenehmen Empfindungen für diejenigen verbunden sind, die dort schlafen.

Es ist ratsam, sich für Düfte zu entscheiden, die Schlaf, Entspannung und Ruhe fördern. Lavendel, Kamille, Jasmin, Rosen und grüner Tee sind eine gute Wahl.

Feng Shui und Aromatherapie
Lavendel hat entspannende Eigenschaften und ist daher optimal für das Schlafzimmer.

Düfte für das Foyer

Das Foyer ist der Empfangsbereich des Hauses. Im Feng Shui kommt ihm eine besondere Bedeutung zu.

Deshalb ist es eine gute Idee, sanfte Düfte zu verwenden, die für die meisten Menschen angenehm sind. Zimt, Nelke, Mandarine oder Bergamotte sind gute Optionen.

Feng Shui und Aromatherapie: Badezimmer

Frische Düfte, wie Eukalyptus, Teebaum oder Pfefferminze, sind eine gute Wahl für Badezimmer. Außerdem fördern diese Düfte die Atmung und können in der Dusche verwendet werden.

Das könnte dich auch interessieren: Lufterfrischer selber machen

Entscheide dich für gesunde Produkte, wenn du Feng Shui und Aromatherapie kombinierst

Feng Shui und Aromatherapie sind nicht nur auf ästhetische Aspekte ausgerichtet, denn sie wirken auch auf die Gesundheit und die Emotionen. Deshalb ist es wichtig, dass du dich bei der Auswahl deiner Essenzen für gesunde Produkte entscheidest.

Diese Klarstellung ist notwendig, weil viele Kerzen oder Aromen Inhaltsstoffe enthalten, die für den Menschen schädlich sind. Deshalb ist es wichtig, dass du natürliche Öle, Sojaduftkerzen oder Blumenblüten-Potpourris kaufst.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Feng Shui zu Hause: 4 Tipps
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Feng Shui zu Hause: 4 Tipps

Feng-Shui ist ist eine traditionelle, orientalische Kunst, die insbesondere Ausgleich und Harmonie in verschiedenen Räumen sucht.




Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.