Einfache und kreative Ideen für deine Nägel

Eine Frau mit gepflegten Nägeln vermittelt Eleganz und Stil. Wenn du perfekte Hände willst, ohne dafür viel Geld in einem Schönheitssalon auszugeben, solltest du die folgenden Ratschläge befolgen

In den vergangenen Jahren hat das Thema Nageldesign zunehmend an Bedeutsamkeit gewonnen. Aus einfachem Nagellack enstehen inzwischen wahre Kunstwerke auf den Fingern. Verschiedene Techniken ermöglichen erstaunliche Ergebnisse. Im folgenden Artikel verraten wir dir einige kreative Ideen für deine Nägel, von denen du begeistert sein wirst.

Die meisten Frauen lackieren sich ihre Nägel in nur einer Farbe. Das ist zwar nicht schlecht, aber es gibt viele weitere Arten, wie du deiner Maniküre einen ganz eigenen Stil verpassen kannst. Viele kreative Ideen für deine Nägel lassen sich ganz einfach umsetzen und sind auch noch günstig.

Was du brauchst, um kreative Ideen für deine Nägel umzusetzen

Kreative Ideen für deine Nägel für zu Hause

Viele glauben, dass eine gute Maniküre nur in einem Schönheitssalon möglich ist. Du kannst jedoch ganz einfach bei dir Zuhause umwerfende kreative Ideen für deine Nägel umsetzen und damit alle beeindrucken. Außer einer gehörigen Portion Kreativität brauchst du folgende Utensilien:

Wichtige Infos: 9 Tipps zur Pflege der Nägel von innen und von außen

1. Stifte

Du kannst Stifte verwenden, die speziell für die Gestaltung von Nägeln gedacht sind. Es können aber auch normale Stifte, Kugelschreiber oder irgendein anderes Objekt mit einer runden Spitze sein. Du kannst auch eine Stecknadel an einem Radiergummi befestigen. Auf diese Weise kannst du deine Maniküre mit perfekten Punkten versehen.

2. Flüssiges Latex

Kreative Ideen für deine Nägel: Flüssiges Latex

Dieses Produkt hat sich mittlerweile zu einem regelrechten Trend im Nagel-Design entwickelt. Damit kannst du nach Belieben mit Farben experimentieren, ohne eine Katastrophe zu veranstalten. Das Flüssiglatex wird verwendet, um den Nagel von der Nagelhaut bis zum oberen Rand abzudecken, ohne dass Nagellackentferner nötig ist. Es kommt oft bei Schwammtechniken oder Stempeln zum Einsatz.

Mehr erfahren: 8 Gründe für splitternde, brüchige Fingernägel

3. Heftpflaster

Die berühmten bunten Heftpflaster eignen sich hervorragend, wenn du ein geometrisches Muster machen willst. Mit den Pflastern kannst definierte Linien ziehen und die beliebten französischen Nägel designen. Und du musst es nicht einmal abziehen, wenn du nicht willst. Als Alternative kannst du auch Klebeband oder Tape verwenden. Damit kannst du den Bereich gut abgrenzen, den du lackieren möchtest und erhältst wunderbar geometrische Ergebnisse.

4. Feiner Pinsel

Kreative Ideen für deine Nägel: Feiner Pinsel

Dieses Werkzeug ist sehr wichtig, um Designs frei Hand auf die Nägel zu pinseln. Die Pinsel sind im Geschäft erhältlich, du kannst sie aber auch aus einem Nagellack-Pinsel oder irgendeinem anderen Pinsel machen. Dazu musst du ein paar Borsten abschneiden, damit die Mitte schön fein ist.

5. Nagel-Stempel

Der Stempel ist ein wahres Wunder im Bereich des Nageldesigns. Damit kannst du ganz einfach und bequem viele kreative Ideen für deine Nägel umsetzen.  Natürlich braucht man etwas Geduld bei der Anwendung. Wenn du dich aber erst einmal an den Umgang mit den Stempeln gewöhnt hast, ersparen sie dir viel Zeit und einige Besuche im Nagelstudio.

Tipps für tolle Designs

Tipps für tolle Designs und kreative Ideen für deine Nägel

Wenn du kreative Ideen für deine Nägel sowie die nötigen Hilfsmittel hast, solltest du dir folgende Tipps ansehen, mit denen die Maniküre noch einfacher wird.

  • Wenn du Edelsteinchen auf den Nägeln möchtest, kannst du die Steine mit einem Stift anordnen. Du brauchst nur einen durchsichtigen Lack oder Spezialkleber. Mit dem Stift kannst du sie sicher und einfach dort befestigen, wo du sie haben möchtest.
  • Für Streifen kannst du einen Pinsel mit festen Borsten verwenden. Dazu musst du lediglich die Spitze in den Lack tauchen und damit über den Nagel fahren. So ensteht ganz einfach ein Streifenmuster.
  • Wenn du den Aquarell-Effekt magst, kann dir ein Strohhalm weiterhelfen. Einfach in den Nagellack tauchen und dann auf deine Nägel blasen, so dass die Farbe durcheinander auf den Nagel tropft. So ensteht ein ganz besonderer künstlerischer Effekt.
  • Um die berühmten Übergangseffekte zu kreieren, brauchst du nur einen Schwamm. Den Lack auf den Schwamm auftragen und anschließend auf die Nägel tupfen. Mehrmals wiederholen, falls nötig.
  • Für das schöne und feine Spitzen-Design brauchst du lediglich ein Stück Spitze und weißen Lack. Lege die Spitze auf den Nagel und trage den Lack darüber auf. Dazu kannst du entweder einen Pinsel oder ein Schwämmchen verwenden. So gelingt die feine Struktur ganz mühelos.
  • Tauche deine Hände für einige Minuten in kaltes Wasser. So trocknet dein Nagellack schneller.

Nun da du alles weißt, was du wissen musst, damit deine Maniküre zu Hause gelingt, kannst du gleich anfangen, deine eigenen Designs zu kreieren. Los gehts! 

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant