Einfache Quinoa-Kichererbsen-Bällchen

Diese Quinoa-Kichererbsen-Bällchen sind nährstoffreich und lecker! Sie sind auch für Veganer geeignet.
Einfache Quinoa-Kichererbsen-Bällchen
Eliana Delgado Villanueva

Geschrieben und geprüft von der Ernährungsberaterin Eliana Delgado Villanueva.

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

In diesem Artikel stellen wir dir ein einfaches Rezept für Quinoa-Kichererbsen-Bällchen vor. Es ist perfekt für ein abwechslungsreiches Abendessen, schmeckt lecker und ist auch gesund.

Zutaten für Quinoa-Kichererbsen-Bällchen

Mit den folgenden Mengen, kannst du 6 normal große Bällchen herstellen. Du kannst die Verhältnisse und Mengen jedoch je nach Bedarf verändern.

Zutaten der Bällchen

  • 180 g Kichererbsen
  • 200 g Quinoa
  • 75 g Semmelbrösel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Sojasoße
  • 2 Teelöffel Koriander
  • 1 rote Paprika
  • 0,5 Teelöffel Salz
  • 0,5 Teelöffel schwarzer Pfeffer

Zutaten für den Dip

  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 240 ml Gemüsebrühe
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 große Möhre

Zubereitung der Bällchen

Einfache Quinoa-Kichererbsen-Bällchen aus Quinoa
  • Weiche die Kichererbsen mehrere Stunden lang in warmem Wasser ein, am besten über Nacht. So werden sie weicher und können dann besser verarbeitet werden.
  • Lass sie dann 60 Minuten lang kochen. In dieser Zeit, kannst du damit anfangen, Gemüse und Quinoa vorzubereiten.
  • Quinoa mit reichlich Wasser waschen und dann in Wasser kochen. Nach 5 bis 10 Minuten ist das Pseudogetreide fertig. Wenn du es etwas weicher möchtest, kannst du es noch etwas länger kochen.
  • Schneide Paprika und Koriander klein.
  • Sobald die Kichererbsen fertig sind, kannst du sie gemeinsam mit dem Knoblauch im Standmixer gut verarbeiten.
  • Danach mit Quinoa und Pfeffer verrühren.
  • Zuletzt die restlichen Zutaten dazugeben, alles gut verrühren und den Teig 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Schau dir auch diesen Artikel an:

Warum Quinoa konsumieren?

Zubereitung Dip

Dip für einfache Quinoa-Kichererbsen-Bällchen
  • Um diese Soße herzustellen, werden Tomaten, Knoblauch und Möhren mit einem Mixer verarbeitet. Gib danach die Gemüsebrühe hinzu.
  • Erhitze nun das Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur. Lasse darin alle Zutaten 10 Minuten lang köcheln.
  • Dadurch wird die Soße intensiver und etwas dicker.
  • Wenn die Zeit um ist, kannst du nun die Quinoa-Kichererbsen-Masse aus dem Kühlschrank holen und anfangen, Bällchen zu formen. Gib sie dann zur Soße hinzu.
  • Lass alles einige Minuten kochen, bis die Bällchen gar sind.

Variante: Tomatensoße mit Kokosmilch

Auch diese Soßenvariante mit Tomaten und Kokosmilch schmeckt lecker.

Zutaten
  • 2 Tomaten
  • 250 ml Kokosmilch
  • Oregano, Salz und Pfeffer (zum Würzen)
  • 1 Teelöffel Curry
  • 15 ml Olivenöl
Zubereitung
  • Reinige und schäle als Erstes die Tomaten. Verarbeite dann alle Zutaten (außer Olivenöl) mit der Kokosmilch und den Gewürzen in einem Mixer.
  • Gib die Soße im Anschluss in eine Pfanne mit heißem Olivenöl und lass sie für ca. 10 Minuten köcheln.
  • Wenn die 10 Minuten um sind kannst du die Quinoa-Kichererbsen-Bällchen hinzugeben. Lasse alles weitere 5 Minuten  köcheln.

Beide Soßen passen, trotz ihrer unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, hervorragend zu unseren Quinoa-Kichererbsen-Bällchen. Dazu kannst du etwas weißen oder braunen Reis kochen, alternativ wäre auch etwas Salat eine passende Beilage.



    • Vega-Gálvez, A., Miranda, M., Vergara, J., Uribe, E., Puente, L., & Martínez, E. A. (2010, December). Nutrition facts and functional potential of quinoa (Chenopodium quinoa willd.), an ancient Andean grain: A review. Journal of the Science of Food and Agriculture. https://doi.org/10.1002/jsfa.4158
    • Filho, A. M. M., Pirozi, M. R., Borges, J. T. D. S., Pinheiro Sant’Ana, H. M., Chaves, J. B. P., & Coimbra, J. S. D. R. (2017). Quinoa: Nutritional, functional, and antinutritional aspects. Critical Reviews in Food Science and Nutrition57(8), 1618–1630. https://doi.org/10.1080/10408398.2014.1001811
    • Wallace TC, Murray R, Zelman KM. The Nutritional Value and Health Benefits of Chickpeas and Hummus. Nutrients. 2016;8(12):766. Published 2016 Nov 29. doi:10.3390/nu8120766
    • Rachwa-Rosiak, D., Nebesny, E., & Budryn, G. (2015). Chickpeas—Composition, Nutritional Value, Health Benefits, Application to Bread and Snacks: A Review. Critical Reviews in Food Science and Nutrition55(8), 1135–1143. https://doi.org/10.1080/10408398.2012.687418

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.