Die besten Zutaten für ein kerngesundes Frühstück

· 8 Juli, 2018
Die erste Mahlzeit des Tages, kann einen großen Einfluss auf deine tägliche Leistungsfähigkeit haben.

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Nach der Nachtruhe brauchst du Nährstoffe und Energie, um fit in den Tag zu starten und leistungsfähig zu sein. Doch wie sieht ein kerngesundes Frühstück aus? Dieser Frage gehen wir in unserem heutigen Artikel nach.

Es hat viele Vorteile jeden Tag gesund zu frühstücken:

  • Nach der langen Ruhepause kommt dein dein Stoffwechsel in Schwung.
  • Es wird mehr Endorphin (Glückshormon) erzeugt.
  • Deine Laune, Leistungsfähigkeit und Kreativität verbessern sich.

Außerdem verringert ein kerngesundes Frühstück das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu leiden. Zudem werden Stress und Angstzustände reduziert.

Die Gewohnheit zu frühstücken, ist der erste Schritt zu einem gesünderen Lebensstil. Falls die erste Mahlzeit am Tag zu gering ausfällt oder zu viel Zucker enthält, bekommst du bereits am Vormittag  wieder Hunger. Eine Portion Protein und gesunde Süßstoffe hingegen, halten dich bis zum Mittagessen satt. 

Für Kinder ist das Frühstück unabdingbar. Damit kann die Aufmerksamkeit und Lernfähigkeit verbessert werden. Außerdem hat das Frühstück einen positiven Einfluss auf die Stimmung.

Zutaten für ein kerngesundes Frühstück

Ein kerngesundes Frühstück sollte aus reichlich Protein, Getreideprodukten und Früchten bestehen. Diese Nahrungsmittel helfen, deinen Körper zu aktivieren.

Getreideprodukte

Getreideprodukte und Erdbeeren für ein kerngesundes Frühstück

  • Haferflocken sind eine der gesündesten Zutaten für dein Frühstück. Eine Schale Haferflocken hält dich satt und fördert deine Verdauung. Sie enthalten Kalium und Omega-3-Fettsäuren. Zudem haben sie eine positive Wirkung auf deine Herzgesundheit.
  • Getreideprodukte geben deinem Körper die benötigten Kohlenhydrate. Aufgrund ihrer komplexen Eigenschaften, werden sie nicht so schnell verdaut wie normale Kohlenhydrate.  Dies führt zu einem länger anhaltenden Sättigungsgefühl.

Eine Scheibe Kornbrot oder eine Schale Vollkornmüsli sind empfehlenswert. Ein guter Ersatz sind zudem getrocknete Früchte und Nüsse sowie Rosinen und Mandeln.

Auch interessant:

Haferflocken sind gesund und einfach zuzubereiten

 

Milch- oder Molkereiprodukte

Milchprodukte für ein kerngesundes Frühstück

Trotz der Diskussionen um den Konsum von Molkereiprodukten, ist Milch ein optimaler Bestandteil eines guten Frühstücks. Es ist wichtig, Produkte auszuwählen, die gut für deine Verdauung sind: Joghurt, Hüttenkäse oder Frischkäse. Reichhaltigere Molkereiprodukte, hemmen deine Verdauung sowie deine Leistungsfähigkeit.

Milch aus pflanzlicher Basis, ist nahrhafter als Kuhmilch.  Diese Produkte enthalten viele Vitamine und Mineralien. Zudem haben Sie einen niedrigeren Fettgehalt und sind einfacher verdaulich.

Du kannst zwischen Mandel- , Reis- und Hafermilch wählen oder diese sogar selbst herstellen.

Auch Obst-Smoothies sind eine sehr gute Wahl zum Frühstück. Sie können mit Haferflocken oder einem anderen Getreideprodukt verfeinert werden. Sie sind zudem perfekt für ein schnelles Frühstück unterwegs.

Proteine

Proteine für ein gesundes Frühstück

Proteine zum Frühstück sättigen dich länger. Außerdem wird dein Verlangen nach Kohlenhydraten zurückgehen.

  • Vollkorntoast mit ein wenig Hühner- oder Truthahnfleisch, ist sehr gesund. Gekochte Eier oder Rührei sind daher eine weitere empfohlene Option auf dem Speiseplan.
  • Manche mögen Protein-Smoothies zum Frühstück. Hierbei sollte jedoch auf die Inhaltsstoffe geachtet werden. Viele dieser Drinks sind sehr fett- und zuckerhaltig.

Obst für ein kerngesundes Frühstück

Früchte für ein kerngesundes Frühstück

Dein Frühstück sollte eine Portion Obst beinhalten. Du kannst sie als Beilage zum Müsli, in einem Smoothie-Rezept oder einfach pur genießen. Früchte versorgen deinen Körper mit dem benötigten Zucker. Der süße Geschmack hilft zudem spätere Hungerglüste zu unterbinden. Früchte sind zudem reich an Vitaminen und Mineralien.

Mehr zum Thema:

Zitrusfrüchte zum Frühstück welche Vorteile bieten sie

 

Weitere sehr gesunde Nahrungsmittel

  • Bananen sind reich an Kalium und eignen sich daher sehr gut als Zwischenmahlzeit am Vormittag. Sie passen auch gut zu Müsli und Joghurt.
  • Kaffee ist ein Muntermacher am Morgen. Er verleiht dem Körper Antrieb und und regt den Stoffwechsel an. Zuviel Kaffee, verursacht jedoch Angstzustände und Schlaflosigkeit.
  • Pflanzliche Butter verleiht dem Frühstück Würze. Wir empfehlen daher Erdnussbutter auf Vollkornbrot oder Mandelbutter mit einer Portion Früchte.

 

Nahrungsmittel, die du beim Frühstück vermeiden solltest

  • Einfache Kohlenhydrate: Befinden sich in Gebäck und süßen Broten. Diese Nahrungsmittel liefern dir trotz der reichhaltigen Kohlenhydrate nicht viel Energie. 
  • Zuviel Zucker und Milchprodukte: Zucker enthält keine Nährstoffe. Zu viele Milchprodukte können Verdauungsprobleme verursachen.
  • Gesättigte Fette: Fördern Gewichtszunahme und Verdauungsprobleme.