Die besten Naturheilmittel gegen Gastritis

27 Oktober, 2017
Zwar reagiert jeder Mensch unterschiedlich auf bestimmte Nahrungsmittel, doch im Allgemeinen sollte man bei Gastritis auf Frittiertes, Tabak und Alkohol verzichten, um die Beschwerden nicht zu verschlimmern. 

Die Naturheilmittel gegen Gastritis, die wir dir heute vorstellen, können sehr hilfreich sein, um die unangenehmen Beschwerden zu lindern.

Gastritis ist ein sehr häufig auftretendes Leiden, das insbesondere auf die modernen Ernährungsgewohnheiten zurückzuführen ist. Dabei kommt es zu einer Entzündung der Magenschleimhaut.

Eine Gastritis führt zu unangenehmen Verdauungsbeschwerden, die sich bei jedem in unterschiedlichen Abstufungen zeigen und Patienten dazu zwingen, Ernährungsgewohnheiten und den Lebensstil umzustellen.

In unserem heutigen Artikel findest du die besten Naturheilmittel gegen Gastritis, von denen auch du profitieren kannst.

Naturheilmittel gegen Gastritis: die richtige Ernährung!

Naturheilmittel gegen Gastritis: die richtige Ernährung ohne Milch, Zucker und Weißmehl

Zur Vorsorge und Behandlung von Gastritis ist eine ausgewogene, strikte Ernährung grundlegend. Wenn diese nicht eingehalten wird, machen sich die Folgen unmittelbar bemerkbar.

Der Schweregrad kann bei dieser Krankheit zwar unterschiedlich sein und es gibt auch verschiedene Arten von Gastritis, doch im Allgemeinen empfiehlt man, sich an folgende Tipps zu halten:

  • Verzicht auf Alkohol und Tabak sowie schädliche Gewohnheiten.
  • Verzicht auf Wurstwaren und Frittiertes.
  • Den Konsum von Weißmehl und Zucker einschränken.
  • Den Konsum von Kaffee und Tee so gut wie möglich einschränken.
  • Die Portionen sollten nicht allzu groß sein und müssen kontrolliert werden. Am besten isst man mehrmals täglich kleinere Portionen.
  • Den Konsum von scharfen Gewürzen reduzieren.
  • Stress und Nervosität so gut wie möglich vermeiden, denn dadurch verschlimmern sich die Symptome von Gastritis ebenfalls.
  • Keine zu heißen oder zu kalten Getränke konsumieren.
  • Alle Speisen gut kauen.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: 6 einfache Übungen gegen abdominale Schwellungen und für eine bessere Verdauung

Naturheilmittel gegen Gastritis

Flavonoidreiche Lebensmittel

Die Entzündung steht im Zusammenhang mit überschüssiger Säure im Organismus.

Aus diesem Grund solltest du mehr pflanzliche, frische Lebensmittel konsumieren, die stark basenbildend wirken. 

Insbesondere empfehlen sich Lebensmittel mit Flavonoiden. Diese wirken antioxidativ und verleihen verschiedensten Obst- und Gemüsesorten ihre typische Farbe:

  • Rote Früchte
  • Trauben
  • Rote Bete
  • Karotten
  • Gurke
  • Salat
  • Spinat
  • Sellerie
  • Rübe

Lesetipp: 7 Wege den Tag positiv zu beginnen um Stress und Nervosität zu bekämpfen

Kartoffeln und Öl als Naturheilmittel gegen Gastritis

Kartoffeln und Öl als Naturheilmittel gegen Gastritis

Dieses alte Naturheilmittel gegen Gastritis kann die Symptome lindern und auch allgemein bei verschiedenen Verdauungsbeschwerden sehr hilfreich sein. 

Es handelt sich um eine 9-tägige Kur, in der jeden Tag folgendes Hausmittel eingenommen wird:

  • Ein halbes Glas roher Kartoffelsaft (100 ml)
  • 2 Esslöffel extra natives Olivenöl (32 g)

Beide Zutaten werden vermischt und morgens auf nüchternen Magen mindestens eine halbe Stunde vor dem Frühstück eingenommen.

Du kannst diese Kur einmal im Monat durchführen.

Wenn du den Kartoffelsaft selbst herstellst, musst du sorgfältig alle Keime entfernen, da diese giftig sind. 

Wenn du keinen Entsafter hast, kannst du die Kartoffeln reiben und danach durch ein Tuch drücken, um den Saft zu erhalten.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Rohe Kartoffeln auf der Haut haben viele Vorzüge!

Weiße Tonerde

Weiße Tonerde (für die innerliche Einnahme) ist eine ausgezeichnete Alternative zu Antazida aus der Apotheke. Dieses Hausmittel ist sehr wirksam und hat keine negativen Nebenwirkungen.

Patienten mit Bluthochdruck oder Verstopfung sollten dieses Hausmittel jedoch nicht einnehmen.

Zutaten

  • 1 Teelöffel weiße Tonerde (5 g)
  • ½ Glas Wasser (100 ml)

Zubereitung

  • Verwende einen Holz- oder Keramiklöffel, um die Tonerde mit dem Wasser zu vermischen.
  • Auf Metall- oder Plastikutensilien solltest du verzichten, um die Eigenschaften des Hausmittels nicht zu beeinträchtigen.
  • Trinke dieses Hausmittel außerhalb der Mahlzeiten.

Drei Gemüsesorten als Naturheilmittel gegen Gastritis

Karotten und Salat als Naturheilmittel gegen Gastritis

Es lohnt sich, dieses Hausmittel ab und zu präventiv einzunehmen oder damit Beschwerden in einer akuten Phase zu lindern.

Bei dieser Kur wird drei Tage lang nichts anderes als folgende drei Gemüsesorten gegessen:

  • Kartoffeln
  • Kohl
  • Karotten

Du kannst in diesen drei Tagen nach Wunsch auch Äpfel essen.

Du kannst die drei Gemüsesorten auf unterschiedliche Weise zubereiten, nur frittieren ist nicht erlaubt. Doch du kannst sie kochen, backen, roh oder in Smoothies mit ein bisschen Salz und Olivenöl zubereiten.

Entdecke auch diesen Artikel: Gesundheitsförderndes Mixgetränk mit Karotten und Ingwer

Saft mit Apfel und Karotten

Ein köstlicher, selbstgemachter Saft aus Äpfeln und Karotten ist sehr beliebt. Er wirkt auf die Magenschleimhaut beruhigend und reparierend. 

Aus diesem Grund ist dieser Saft perfekt am Morgen oder vor den Hauptmahlzeiten.

Olivenöl und Zitrone

Wenn du jeden Morgen gleich nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen einen Esslöffel extra natives Olivenöl mit ein paar Tropfen Zitrone einnimmst, kannst du damit verschiedene sehr positive Effekte für deine Gesundheit erreichen:

  • Damit werden die Leberfunktionen stimuliert,
  • die Darmentleerung wird gefördert,
  • der pH-Wert im Verdauungstrakt reguliert und
  • auch Gastritis wird vorgebeugt.

Kohlsaft als Naturheilmittel gegen Gastritis

Kohlsaft als Naturheilmittel gegen Gastritis

Kohlsaft wirkt wie roher Kartoffelsaft stark basenbildend.

Damit kannst du den Säure-Basen-Haushalt ausgleichen, ohne dadurch die Magensäfte zu beeinträchtigen, die für eine gute Verdauung notwendig sind.

Du kannst den Saft des Kohls mit ein bisschen Wasser vermischen. Trinke ihn auf leeren Magen 10 Minuten vor jeder Mahlzeit.

Dieses Hausmittel lindert die lästigen Beschwerden und fördert die Regeneration der Magenschleimhaut. 

Auch interessant