Brüchige Nägel? Probier es doch mal mit diesen natürlichen Mitteln!

· 7 April, 2016
Brüchige Nägel können das Ergebnis mangelnder Pflege sein, aber sie können auch auf Probleme hinweisen, die in unserem Inneren verborgen bleiben. Solltest du in dieser Hinsicht Sorgen und Zweifel haben, konsultiere einen Spezialisten

Wenn du brüchige Nägel hast, die sehr schnell und tief einreißen, weil sie dünn und schwach wachsen, dann kennst du sicher auch die Schmerzen, die damit verbunden sein können.

Wir empfehlen dir dann, mit natürlichen Heilmitteln etwas dafür zu tun, dass deine Nägel gesünder und kräftiger werden. Außerdem solltest du mit deinem Arzt darüber sprechen, weshalb du brüchige Nägel hast. Oft ist eine adäquate Pflege und eine angepasste Ernährung bereits ausreichend, um zu gesunden Nägeln zu kommen.

In diesem Artikel erklären wir dir, wie das gehen kann.

Wir widmen uns heute der Pflege der Nägel. Welche Lebensmittel die Gesundheit der Nägel fördern, erfährst du hier: Nägel und Haar kräftigen – Die 9 besten Lebensmittel

Habe ich brüchige Nägel?

Pflege gegen brüchige Nägel

Wenn du dich der Hausarbeit widmest, im Büro arbeitest oder mit den Kindern spielst, dann passiert es oft, dass du irgendwo hängen bleibst und deine Nägel einreißen. Manchmal ist es auch so, dass wir gar nicht bemerken, wann die Nägel einreißen, sondern einfach am Abend feststellen, dass sie gesplittert sind.

Brüchige Nägel charakterisieren sich wie folgt:

  • Allgemeine Schwäche
  • Feines, dünnes Wachstum
  • Unterbrechung einzelner Nagelschichten
  • Brüche
  • Splittern

Ursachen, die zu brüchigen Nägeln führen, gibt es viele. Zu den häufigsten Gründen zählen:

Defizite in der Ernährung

Wenn du deinem Organismus nur ungenügend Vitamin A und Vitamine des B-Komplexes sowie Calcium, Eisen und Zink zuführst, dann kann es schnell zu brüchigen Nägeln kommen.

Auf eine mangelnde Mineralstoffversorgung weisen beispielsweise die weißen Flecken hin, die sich oft auf den Nägeln bilden. Achte genau auf derartige Anzeichen.

Gesundheitsprobleme

Wenn der Körper durch eine bestehende Erkrankung geschwächt ist oder sich gerade von einer solchen erholt, kann das zu Nagelproblemen führen. Das trifft auf physische und psychische Erkrankungen zu.

Häufig sieht man brüchige Nägel bei Vorliegen einer Anämie, bei Rheuma, bei Problemen mit der Schilddrüse oder der allgemeinen Gewebedurchblutung. Zögere nicht damit, einen Arzt aufzusuchen, wenn du vermutest, dass eine dieser Konditionen in deinem Fall für die brüchigen Nägel verantwortlich ist.

Äußere Einflüsse

Das Erledigen der Hausarbeit ohne Handschuhe sowie der Kontakt mit Reinigungsmitteln und anderen Chemikalien schwächen die äußeren Nagelschichten zunehmend. Dasselbe passiert übrigens, wenn die Nägel oft und lange Zeit in Kontakt mit Wasser sind.

Das häufige Auftragen von Nagellack lässt die Nägel nicht atmen, erlaubt ihnen keine Erholung. Auch so werden sie im Laufe der Zeit immer mehr geschwächt.

Es ist auch nicht empfehlenswert, die Nägel täglich zu feilen.

Zudem ist nicht nur aus gesellschaftlichen, sondern auch aus gesundheitlichen und ästhetischen Gründen vom Nägelkauen abzuraten. Zähne und Speichel fügen den Fingernägeln beachtliche Schäden zu.

brüchige Nägel vermeiden

Hausmittel zur Pflege der Nägel

Vorausgesetzt, deine Nagelprobleme sind auf eine fehlende Pflege zurückzuführen und nicht auf innere Erkrankungen, empfehlen wir dir die folgenden Hausmittel zur Stärkung deiner Nägel.

Behandlung mit Zitrone und Öl

Zitrone und Öl gegen brüchige Nägel

Olivenöl zeichnet sich durch zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften aus und wird auch in der Schönheitspflege häufig eingesetzt. Wenn deine Nägel häufig und schnell brechen und du nicht mehr weißt, was du noch dagegen tun sollst, dann versuch es doch mal mit diesem Rezept.

Nach Wunsch kannst du das Olivenöl auch durch Teebaum- oder Mandelöl ersetzen.

Zutaten

  • 1 EL Olivenöl (10 ml)
  • 1 TL Zitronensaft (5 ml)

Zubereitung

  • Gib beide Zutaten gemeinsam in ein kleines Gefäß und vermische sie miteinander.
  • Wasche dir nun deine Hände und trockne sie gut ab, insbesondere die Nägel.
  • Gib die Öl-Zitronensaft-Mischung auf deine Nägel und massiere sie sanft ein. Lass sie die ganze Nacht einwirken.
  • Wiederhole diese Behandlung dreimal pro Woche.

Behandlung mit Öl, Essig und Bier

Öl und Essig gegen brüchige Nägel

Am interessantes sind sicher die Heilmittel, für die wir nicht erst in verschiedenen Reformhäusern nach Zutaten suchen müssen, sondern deren Bestandteile immer in unserer Küche zu finden sind.

Dieses Rezept verwendet drei Zutaten, die du ganz sicher daheim hast.

Zutaten

  • 1 EL Olivenöl (10 ml)
  • 1 EL Apfelessig (10 ml)
  • 1 EL Bier (10 ml)

Zubereitung

  • Gib das Bier in ein kleines Gefäß und lass es auf Raumtemperatur erwärmen.
  • Gib nun Olivenöl und Apfelessig hinzu und vermische alles zu einer homogenen Mischung.
  • Nachdem du deine Hände gewaschen und getrocknet hast, behandelst du sie mit dieser Mischung.
  • Lass sie 15 Minuten einwirken, bevor du sie mit lauwarmem Wasser abspülst.

Auch wenn wir nicht allzu häufig von Bier sprechen – 12 Gründe, warum Bier gut für die Gesundheit ist

Behandlung mit Kräutern

Gewuerze gegen brüchige Nägel

Die Natur hält viele nützliche Pflanzen bereit, wenn wir sie um Hilfe in Sachen Schönheit und Wohlbefinden bitten. Wir empfehlen hier die Verwendung von Schachtelhalm, einem Kraut, das reich an Silizium ist. Dieses Spurenelement verleiht deinen Nägeln Kraft und Glanz.

Zutaten

  • 1 EL Schachtelhalm (10 g)
  • 1 EL Beinwell (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Gib das Wasser und die Kräuter in einen Topf und erhitze sie.
  • Sobald das Wasser am Kochen steht, nimmst du die Hitze weg und lässt den Aufguss noch fünf Minuten ziehen.
  • Lass ihn dann abkühlen.
  • Gieß den Aufguss ab und tauche deine Finger für zehn Minuten hinein.
  • Wiederhole diese Behandlung mehrmals wöchentlich.

Behandlung mit Papaya und Ei

Papaya gegen brüchige Nägel

Die Eigenschaften der tropischen Frucht machen sie zu einem interessanten Kandidaten zur Ergänzung der Schönheitspflege. Die Wirkung der Papaya wird durch die im Eigelb enthaltenen Wirkstoffe und Enzyme noch potenziert und das resultierende Nagelpflegemittel ist ausgesprochen effektiv.

Es kann übrigens nicht nur zur Behandlung brüchiger Nägel, sondern auch zur Pflege rauher Hände eingesetzt werden.

Zutaten

  • 2 El Papayasaft (20 ml)
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Mandelöl (5 ml)

Zubereitung

  • Gib den Papayasaft in ein geeignetes Gefäß. Falls du keinen Papayasaft hast, kannst du auch gut zermahlenes Fruchtfleisch verwenden.
  • Gib das Eigelb und das Mandelöl hinzu.
  • Vermische alles gut miteinander, bis du eine homogene Paste erhältst.
  • Gib etwas von dieser Mischung auf deine Fingernägel und massiere sie sanft.
  • Lass die Behandlung eine halbe Stunde wirken.
  • Spüle deine Hände mit kaltem Wasser ab.

Behandlung mit Honig und Öl

Zu den ätherischen Ölen, die am effektivsten zu einem gesunden Nagelbild beitragen, gehören ganz sicher Rizinus- und Weizenkeimöl. Wenn wir diese Öle mit Honig kombinieren, erhalten wir ein ideales Heilmittel.

Zutaten

  • 1 EL Rizinusöl (10 ml)
  • 1 TL Weizenkeimöl (5 ml)
  • 1 TL Honig (8 g)

Zubereitung

  • Gib die beiden Öle in eine leere Nagellackflasche.
  • Gib den Honig hinzu, schließe die Flasche und schüttle sie kräftig durch.
  • Trage diese Behandlung mit dem Pinselchen auf, als würdest du deine Nägel lackieren.
  • Wiederhole diese Behandlung jeden Abend vor dem Zubettgehen, einen Monat lang.