Hausmittel gegen Osteoporose

Wusstest du, dass die Banane reich an Kalium ist und deshalb hilft, die Knochen zu stärken? Lachs und Sardinen enthalten Vitamin D und Kalzium.

Die beste Art, gegen Osteoporose anzukämpfen, besteht darin, die Knochen zu stärken, und dies unabhängig vom Alter. Hier finden Sie einige Ratschläge, wie Sie das tun können. Die Mehrheit dieser Hausmittel gegen Osteoporose verbessern Ihren allgemeinen Gesundheitszustand.

Worauf warten Sie noch?

Regelmäßig Sport treiben

Bewegung steht bei der Vorbeugung von Osteoporose ganz oben auf der Liste. Hier finden Sie die Gründe dafür:

Wenn der Knochen einer Belastung entgegen halten muss (wie beispielsweise die Schwerkraft), produziert der Körper mehr Knochenzellen und erhöht so die Knochenmasse und macht den Knochen stärker. Diese Zunahme der Knochenstärke kann beispielsweise bei den Armen von Tennisspielern beobachtet werden. Bewegung, die die Knochen etwas belastet, wie beispielsweise laufen, spazieren, tanzen und Ausdauersport, lässt die Knochen gegen die Schwerkraft arbeiten.

Lebensmittel konsumieren wie…

  • Erdnussbutter. Eine kürzlich veräffentliche Studie über Ernährung und Osteoporose hat ergeben, dass Magnesium bei der Stärkung und bei der Reparatur von Knochen eine wichtige Rolle spielt. In 2 Esslöffeln Erdnussbutter stecken rund 50 mg Magnesium.
  • Essig. Durch die Beigabe von einem Schuss Essig erhöhen wir den Kalziumgehalt, durch den wir unsere Knochen stärken. Deshalb sollten wir auch für unsere Salate immer eine Sauce aus Essig benutzen.
  • Äpfel. Bor ist ein Mineral, das dem Körper hilft, das Kalzium beizubehalten, das wir für den Knochenaufbau brauchen. Bor ersetzt sogar in einer gewissen Weise das Östrogen, denn wenn unser Östrogen abnimmt, kommt es zu einer schnellen Abnahme der Knochenmasse. Bor finden wir in Äpfeln und anderen Früchten wie Birne, Trauben, Datteln, Weinbeeren und Pfirsichen. Auch in Nüssen wie Mandeln, Erdnüssen und Haselnüssen ist Bor enthalten.
  • Banane. Eine Banane pro Tag hilft, die Knochen aufzubauen. Studien haben gezeigt, dass Frauen, die mit ihrer Ernährung viel Kalium zu sich nehmen, auch stärkere Knochen an Wirbelsäule und Hüfte haben.
  • Brokkoli. Mit einer halben Tasse nehmen wir die empfohlene Tagesmenge an Vitamin K auf. Studien haben gezeigt, dass Frauen in den Wechseljahren mit niedrigen Werten an Vitamin K eher geneigt sind, an Osteoporose zu erkranken.
  • Grünes Gemüse. Grüner Salat, Spinat und Kohl sind gute Optionen.
  • Margarine. Streichen Sie einen Löffel Light-Margarine auf das Brot, um eine Extraportion Vitamin D zu konsumieren. Vitamin D hilft dem Körper, Kalzium zu absorbieren. Kalzium spielt bei der Gesundheit der Knochen eine wichtige Rolle.
  • Milch. Um starke Knochen zu erhalten, brauchen wir unbedingt Kalzium. Eine Tasse Milch liefert 300 mg von den 1.000 oder 1.200 mg Kalzium, die man täglich konsumieren sollte.
  • Orangensaft. Ein Glas Orangensaft pro Tag liefert uns das nötige Vitamin C, um Osteoporse vorzubeugen. Vitamin C ist nötig, damit der Körper die Knochen neu bilden. Orangensaft gibt es auch mit zusätzlichem Kalzium angereichert, welches die Knochen noch mehr stärkt.
  • Ananassaft. Mit einer Tasse Ananassaft liefern wir unserem Körper Mangan. Studien haben gezeigt, dass ein Mangel von Mangan zu Osteoporose führen kann. Andere Lebensmittel, die reich an Mangan sind, sind Hafermehl, Nüsse, Bohnen, Getreide, Spinat und Tee.
Lachs aus dem Meere sollten dank den wertvollen Eigenschaften  all diejenigen auf ihren Speiseplan setzen, die einen hohen Cholesteringehalt oder Osteoporose haben.
Lachs aus dem Meer sollten dank den wertvollen Eigenschaften all diejenigen auf ihren Speiseplan setzen, die einen hohen Cholesteringehalt oder Osteoporose haben.
  • Lachs und Sardinen. Beide leckeren Fische sind reich an Kalzium. Lachs ist zudem eien gute Quelle von Vitamin D.
  • Tofu. Die Sojabohne stärkt durch ihre Eigenschaften die Knochen auf natürliche Weise. Soja enthält Eiweiße, die wie ein schwaches Östrogen im Körper wirken. Diese Phytoöstrogene, oder auch Pflanzenöstrogene, können Frauen helfen, ihre Knochenmasse zurückzugewinnen.
  • Jogurt. Jogurt enthält nur wenig Laktose und deshalb können viele Personen so Kalzium aufnehmen, die eine Laktoseintoleranz haben. Sie können Joghurt zusammen mit frischem Obst genießen oder in verschiedenen Rezepten statt saurer Sahne verwenden.

Bilder von Tami-Tamara.

Kategorien: Natürliche Heilmittel Tags:
Auch interessant