Bier im Haushalt – überraschende Möglichkeiten!

Viele haben sicherlich ein Bier im Kühlschrank, aber wie du Bier im Haushalt verwenden kannst, wusstest du sicher noch nicht. Entdecke die Möglichkeiten!

Wenn du ein Bier im Haushalt hast, steht eine gute Haushalthilfe bereits im Kühlschrank oder der Speisekammer. Bier ist nicht nur zum Trinken oder zur Haarpflege da, du kannst Bier im Haushaklt in vielen Bereichen verwenden. Kippe das nächste abgestandene Bier daher nicht weg, sondern verwende das Bier im Haushalt!

Bier im Haushalt ist universell!

Bier im Haushalt ist sicherlich ein Traum vieler Männer. Mit Bier putzen, reinigen und den Haushalt pflegen? Das geht wirklich! Zunächst solltest du also wissen, wie Bier eigentlich hergestellt wird und wie du daraus einen Nutzen ziehen kannst:

Es gibt viele regionale Rezepte und Gebräuche, um Bier herzustellen. Sogar Kastanien werden vermalzt, um daraus Kastanienbier herzustellen!

Zur Herstellung von Bier werden also Malz, Wasser und Hopfen miteinander vermischt und zum Gären gebracht. Dabei setzt Hefe die aus der Stärke im Malz gelösten Kohlenhydrate in Ethanol, also Alkohol und Kohlendioxid um.

Bier im Haushalt
Das Kohlendioxid sorgt später unter Druck im Fass oder der Flasche für das erfrischende Prickeln als Kohlensäure.

Je nach dem, welche Hefe verwendet wird entsteht eine andere Sorte Bier, die in „obergärig“ und „untergärig“ unterschieden werden. Die Gärung läuft nicht „unendlich“ weiter, sondern wird ab 12% durch das Absterben der Hefekulturen natürlich „gedeckelt“.

Mehr kann durch natürliche Gärung nicht erreicht werden, da ein höherer Alkoholgehalt die Alkohol produzierenden Hefepilze tötet.

Um alkoholfreies Bier herzustellen, gibt es zwei Verfahren. Entweder unterbricht man die Gärung bei einem maximalen Alkoholgehalt von 0,5% oder man entzieht dem fertigen Bier das Ethanol.

Je nach Verfahren enthält alkoholfreies Bier dennoch eine Restmenge Alkohol, die auf der Flasche angegeben werden muss.

Ob mit oder ohne Alkohol – wir haben Ideen für dich, wie du Bier im Haushalt anwenden kannst:

Bier im Haushalt für die Zubereitung von FleischFleisch marinieren

Dass ein Braten schön knusprig wird, wenn er während der Garzeit im Ofen oder am Grill mit Bier übergossen wird, ist Küchengrundwissen. Aber hast du schon versucht, das Grillfleisch direkt darin zu marinieren?

Würze die Marinade noch mit Pfeffer und Salz und Zwiebelringen und mariniere darin dein Grillfleisch, zum Beispiel dick geschnittene Nackensteaks, einige Stunden im Kühlschrank. Du wirst sehen, was für ein leckeres Aroma das gibt!

Beim Grillen ist es auch lecker, das Grillgut regelmäßig mit etwas Bier zu übergießen oder damit einzupinseln. Auch auf dem Grill gibt Bier eine leckere Kruste und würzt das Fleisch herrlich aromatisch. Und dazu ein eiskaltes Bier – alkoholfrei natürlich!

Bier im Haushalt für den GartenFlüssigdünger

Bevor du ein abgestandenes Bier in den Abfluss kippst, gehe raus auf den Balkon oder auf die Terrasse und gönne deinen Pflanzen einen Schluck! Weniger empfehlenswert für Zimmerpflanzen, denn der Geruch nach Bier kann sich in feuchter Blumenerde recht lange halten.

Schneckenfalle

Eine weitere Anwendung im Garten ist das Befüllen von Schneckenfallen.

Schnecken lieben der Geruch und werden davon angezogen. Sobald sie einmal im gut gefüllten Behälter gelandet sind, ertrinken sie in ihrem Rausch.

Als Fallen eignen sich leere Konservendosen, die du bis kurz unter dem Rand im Gemüsebeet eingräbst. Regelmäßig leeren!

Bier im HaushaltPutzen von Holzmöbeln

Insbesondere Gartenmöbel aus Holz setzen unschönen Schmutz an, der nur schwer wieder zu entfernen ist. Im Frühling hat sich oft über Winter eine Schmutzschicht gebildet, die recht hartnäckig ist.

Versuche es doch mit Bier, diesen Dreck zu entfernen! Dazu tränkst du einen robusten Lappen mit Bier und reibst damit die Holzmöbel ab. Der im Gebräu enthaltene Alkohol verstärkt die Reinigungswirkung.

Bier im Haushalt für Reinigungszwecke

Das funktioniert natürlich nicht nur bei Holzmöbeln, sondern auch bei Terrassenbelag aus Holz. Ist im Gartenhaus noch ein abgelaufener Kasten Bier vom letzten Sommer übrig, so hast du im Frühling den idealen Einsatzzweck gefunden, um das Bier nicht ungenutzt entsorgen zu müssen!

Bier bei trockenem HaarHaarfestiger

Vermische eine Dose oder Flasche mit 0,33l Inhalt mit lauwarmem Wasser, sodass du etwa 1l fertige Mischung erhältst. Das lauwarme Wasser treibt die Kohlensäure aus dem Bier, weswegen es in dem Fall auch kein abgestandenes Bier sein muss. Nimmst du das Bier direkt aus dem Kühlschrank, dann mische es mit heißem Wasser. Die Temperatur sollte angenehm sein.

Nach der Haarwäsche tränke dann deine Haare mit dem Bier-Wasser-Gemisch. Du musst die Haare danach nicht ausspülen, der Geruch verfliegt und zurück bleiben glänzende Haare, die einen schönen Griff haben.

Ideal für feines glattes Haar, das immer aus Haarspangen und Hochsteckfrisuren herausrutscht!

 

Kategorien: Kuriositäten Tags:
Auch interessant