Angebrannte Pfannen schnell säubern – 4 Tipps

28 Januar, 2019
Der aufwendige Versuch, angebrannte Pfannen zu reinigen, gehört der Vergangenheit an: Alles was es braucht, sind natürliche Hausmittel, um den Schmutz zu entfernen. Schau dir die folgenden Tipps an!

Der aufwendige Versuch, angebrannte Pfannen zu reinigen, gehört der Vergangenheit an. Alles was du brauchst, sind natürliche Hausmittel, um den Schmutz zu entfernen. Schau dir die folgenden Tipps an!

Nach dem Kochen angebrannte Pfannen zu reinigen, ist ziemlich mühsam. Auch wenn Spülmittel hilfreich ist, bedarf es oftmals weiterer Tipps, um ihre Oberfläche wieder zum Glänzen zu bringen.

Vor allem ist zu beachten, sie richtig zu behandeln, da sie sonst schnell beschädigt werden. Die Verwendung mancher Scheuerschwämme ist daher nicht die beste Option, um Essensreste zu entfernen, die sich mit herkömmlichen Spülmitteln nicht beseitigen lassen.

Bevor wir also das Material zerkratzen, lernen wir lieber ein paar effektive Hausmittel kennen. Damit erscheinen deine Pfannen im Handumdrehen wieder makellos. Im Anschluss wirst du die 4 besten Tipps kennenlernen!

Angebrannte Pfannen einfach reinigen

Zukünftig musst du dich nicht mehr mit dem zeitintensiven Reinigen angebrannter Pfannen herumschlagen. Diese Tipps werden dir helfen.

Bist du bereit, sie auszuprobieren? Dann mal los!

1. Weißweinessig und Natron

Natron und Weißweinessig

Sowohl Weißweinessig als auch Natron eignen sich für verschiedene Anwendungsbereiche im Haushalt. In diesem Fall lassen sie sich gut zum Entfernen überschüssiger Reste am Pfannenboden einsetzen. Dadurch erscheint er wieder strahlend sauber.

Was du brauchst

  • ½ Tasse Weißweinessig (125 ml)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • 2 EL Natron (30 g)

Anleitung

  • Gieße zuerst den Weißweinessig in die angebrannte Pfanne.
  • Füge anschließend das Wasser hinzu und setze die Pfanne zum Kochen auf.
  • Nimm sie hinterher von der Herdplatte und gib das Natron dazu. Jetzt wirst du sehen, wie alles aufschäumt.
  • Wische nun alles mit einem Schwamm oder Topfreiniger ab und entferne die Überreste.
  • Wenn die Pfanne weiterhin klebrig ist, reibe sie zusätzlich mit trockenem Natron ein.

Lies weiter: Warum du immer Zitrone, Knoblauch und Zwiebeln im Haus haben solltest

2. Kartoffel und Salz

Im ersten Moment mag es komisch klingen, aber angebrannte Pfannen lassen sich auch mit einer Kartoffel und Salz reinigen.

Diese einem „Peeling“ ähnliche Mischung ist 100% natürlich und entfernt dank seiner Textur Essensreste, ohne dabei die Oberfläche deiner Kochutensilien zu beschädigen.

Was du brauchst

  • eine rohe Kartoffel
  • 1 EL Salz (10 g)
  • 1 TL Olivenöl (5 g)

Anleitung

  • Halbiere zunächst die Kartoffel.
  • Spüle hinterher die Pfanne aus und entferne die überschüssigen Essensreste.
  • Bestreue sie anschließend mit 1 EL Salz.
  • Reibe sie danach mit der halbierten Kartoffel ab.
  • Wische nun ein paar Minuten mit kreisenden Bewegungen über die Oberfläche.
  • Entferne weitere Reste mit Wasser.
  • Beträufle die Oberfläche zuletzt mit 1 TL Olivenöl, um sie zu schützen.

3. Salz und Alufolie

Alufolie

Dieser Tipp zur Verwendung von Salz und Alufolie empfiehlt sich vor allem zum Säubern angebrannter Edelstahlpfannen.

Dadurch wird ihre Oberfläche nicht abgenutzt. Gleichzeitig wird ermöglicht, überschüssige Reste zu entfernen, die nach häufigem Gebrauch kleben bleiben.

Was du brauchst

  • 1 EL Salz (10 g)
  • Alufolie

Anleitung

  • Verteile zunächst 1 EL Salz über die Pfannenoberfläche.
  • Forme danach eine Kugel aus der Alufolie und schrubbe mit dieser über die verbrannten Stellen.
  • Reibe solange weiter, bis sich die Alufolie dunkel verfärbt.
  • Spüle die Pfanne abschließend mit deinem üblichen Spülmittel aus.

Ebenfalls interessant für dich: 4 Tricks gegen üble Gerüche aus dem Abfluss

4. Natron und Zitrone

Natron und Zitrone

Natron als astringierende Substanz, das durch Eiweißfällung eine oberflächliche Schicht erzeugt, lässt die Überschüsse zusammenziehen und somit leichter entfernen. Daher eignet es sich besonders zur Säuberung dreckiger Pfannen.

Zusammen mit einer Zitrone können angebrannte Stellen effektiv gereinigt werden.

Was du brauchst

  • 2 EL Natron (20 g)
  • ½ Zitrone

Anleitung

  • Verteile zuerst das Natron in der Pfanne, die gereinigt werden soll.
  • Nimm danach die halbe Zitrone und reibe mit ihr die Oberfläche ein.
  • Schrubbe ein paar Minuten weiter, bis du bemerkst, dass die Oberfläche glänzend erscheint.

Hinweis: Falls die dunklen Flecken in der Pfanne nicht verschwinden, wärme sie vorab mit ein bisschen Essig auf.

Aufgepasst!

Diese Hinweise eignen sich nicht nur für die Säuberung angebrannter Pfannen, sondern können ebenfalls für Töpfe oder andere Kochutensilien verwendet werden. Beispielsweise kannst du mit diesen Hausmitteln perfekt deinen Ofen reinigen.

Hast du sie bisher noch nicht ausprobiert? Dann solltest du gleich damit anfangen, um angebrannte Pfannen zukünftig schnell wieder zum Glänzen zu bringen!

  • “Bicarbonato de sodio” artículo en wikipedia