8 Dinge, die sozial intelligente Menschen niemals machen

Sozial intelligente Menschen wissen was sie wollen und wie sie sich mit ihren Mitmenschen verhalten müssen, damit das Verständnis und die Beziehung so herzlich wie möglich ist.

Soziale Intelligenz beruht auf Vertrauen zu dir selbst und anderen Menschen sowie Selbstverständnis, das dir ermöglicht, mit anderen auf reife Weise zu interagieren.

Sozial intelligente Menschen machen bestimmte Dinge so gut, dass sie bereits auf große Entfernung hervorstechen und sich von jenen abheben, die unangenehme Gewohnheiten haben, welche von der Gesellschaft meist nicht toleriert werden.

Anschließend nennen wir verschiedene Eigenschaften sozial intelligenter Menschen. Du wirst sehen, dass es ganz einfach ist, diese im Alltag umzusetzen.

Sie unterbrechen andere nie

sozial-intelligente-frau-und-mann

Sozial intelligente Personen sind ausgezeichnete Gesprächspartner. Sie haben nicht das Bedürfnis, sich in einem Gespräch hervorzutun oder andere zu unterbrechen.

Sie warten ruhig bis sie an der Reihe sind und begehren nicht, anderen ihre eigenen Ansichten aufzudrängen, denn sie sind sich sicher darüber, was sie zu sagen haben.

Sie wissen, dass es nicht notwendig ist, ihre Meinung als Erstes auszudrücken, damit diese an Wert gewinnt.

Sie konzentrieren sich nicht immer auf sich selbst

Sozial intelligente Menschen wissen, dass sie wichtig sind und arbeiten daran, sich zu verbessern und voranzukommen.

Sie wissen, dass ihre zwischenmenschlichen Beziehungen Aufmerksamkeit und Zeit erfordern. Deshalb pflegen sie verschiedene Gewohnheiten mit Freunden, Partner und Familie, doch auch mit sich selbst.

Sie haben die Fähigkeit zu verstehen, dass sie nicht das Zentrum der Welt sind, wissen jedoch gleichzeitig, dass sie wichtig sind. 

Es handelt sich um Personen, die an deiner Seite sein werden, wenn du Unterstützung benötigst, doch sie können auch nein sagen, wenn es notwendig ist.

Sie urteilen nicht über andere um zu zeigen, dass sie im Recht sind

zwei-frauen

Ein gutes Zeichen für emotionale und intelektuelle Reife ist, die Unterschiede zu anderen zu verstehen.

Wenn du über andere urteilst, um deine eigenen Ideen und persönlichen Meinungen wichtig zu machen, erreichst du damit nur, dass deine Mitmenschen keine Lust mehr haben, Gedanken mit dir auszutauschen.

Ideal ist es, ein offener, empfänglicher Mensch zu sein, ohne jedoch dieselbe Meinung wie die anderen zu pflegen.

Sie versuchen nicht, die Meinung anderer zu verändern

Dies ist eine wichtige Fähigkeit sozial intelligenter Menschen. Die Gefühle der Mitmenschen müssen mit Respekt und Geduld behandelt werden.

Wenn du auf reife Art die Meinung anderer verstehst und deine eigene Meinung mit Respekt vorbringst, sind viele Situationen gesünder, produktiver und friedvoller.

Du hast es nicht notwendig, andere minderwertiger fühlen zu lassen, um zu zeigen, dass deine eigene Meinung wichtig ist.

Sie sind ruhig und wissen ihre Stimme zu nutzen

Sich zu behaupten ist die beste Art, Probleme zu bewältigen, die im Laufe des Lebens immer wieder auftreten. Zorn und passive Aggressivität, die sich als Durchsetzungsvermögen verkleiden, bringen mehr Probleme als Lösungen.

Sozial intelligente Personen sind sich sicher und wissen, was sie wollen.

Sie sind fähig, zuzuhören und an einem vertrauensvollen Gespräch teilzunehmen. Eines der Ziele ist schließlich, sich mit den Mitmenschen korrekt zu verhalten.

Sie sind weniger kritisch

frau-mit-vogel-denkt-an-andere-menschen

Viele Personen, die sich selbst als „antisozial“ bezeichnen, kritisieren ihr Umfeld und auch sich selbst ständig.

Sozial intelligente Menschen akzeptieren jedoch meist alle so wie sie sind, ohne das äußere Erscheinungsbild zu bewerten oder darauf zu achten wie viel Positives oder Negatives eine Person zu bieten hat.

Personen, die wissen, wie man Beziehungen mit anderen aufbauen kann, ziehen Nutzen aus ihrem eigenen Verhalten und auch aus dem Verhalten ihrer Mitmenschen. 

Sie haben nämlich ein starkes Selbstvertrauen und wissen, von jeder Situation zu profitieren.

Sie analysieren nicht allzu sehr, wie sich andere verhalten

Wer zu sehr über seine Beziehungen mit anderen nachdenkt, kann diese nicht so sehr genießen. Deshalb ist es sehr wichtig zu vermeiden, ständig daran zu denken, wie das Zusammenspiel mit anderen verlaufen wird.

Du solltest auch verhindern, jede Handlung danach zu analysieren. 

Du kannst diese Gewohnheit jedoch auch auf eine gewisse Art zu deinen Gunsten nutzen, wenn du dich nicht auf negative Resultate sondern auf positive Haltungen und Verhaltensweisen konzentrierst.

Auch wenn es sich um Beziehungen handelt, in denen nicht alles optimal verlaufen ist, wirst du erstaunt sein, welche Ergebnisse du damit erzielen kannst.

Sie haben eine angenehme Körpersprache

Der soziale Austausch wird durch die richtige Körpersprache vereinfacht, denn damit können anderen „versteckte Nachrichten“ übermittelt werden.

Sozial intelligente Menschen versichern sich, positive Körpersignale zu übermitteln. 

Wenn du Blickkontakt mit anderen aufnimmst und lächelst, zeigst du deinen Mitmenschen, wie liebenswert, offen und empfänglich du bist. Wenn du darüber hinaus aufrecht dastehst, werden die anderen sehen, dass du dir sehr sicher bist.

Lesetipp: Ich mag Menschen, die mit den Augen lächeln

Sie handeln statt abzuwarten

Warten bis andere Kontakt mit dir aufnehmen und dich zu Aktivitäten einladen ist Zeitverschwendung.

Sozial intelligente Personen wissen, dass sich soziale Beziehungen auf gegenseitige Anstrengung beruhen.

Wenn du deinen Mitmenschen zeigen möchtest, dass sie wichtig für dich sind, solltest du die Initiative ergreifen und etwas tun, um das Zusammenspiel zu beginnen. 

Dies kann auf ganz einfache Weise erfolgen:

  • Du sorgst durch Anrufe oder Textnachrichten für regelmäßigen Kontakt und Austausch.
  • Du besuchst deine Freunde.
  • Du organisierst Treffen.

Manche Personen kommen schon mit sozialer Intelligenz zur Welt, doch jeder kann diese perfektionieren, wenn er ausreichend Aufmerksamkeit ausübt.

Man muss dafür nur diese einfachen Gewohnheiten im Alltag umsetzen.