7 natürliche Hausmittel gegen Schwielen

Um Schwielen und Hornhaut vorzubeugen, solltest du deine Füße immer gründlich abtrocknen und nicht zu enge Schuhe tragen.

Wenn du dich nicht ausreichend um deinen Körper kümmerst, treten meist nach einiger Zeit Probleme auf. An manchen Körperstellen wird eine schlechte Pflege besonders deutlich. Schwielen und Hornhaut sind weit verbreitet und deuten auf Druck und trockene Haut hin. Hier zeigen wir dir einige Hausmittel gegen Schwielen, die auf natürliche Weise wirken.

Schwielen sind verdickte Hautschichten, die sich dort bilden, wo Reibung oder Druck auf die Haut ausgeübt wird. Sie sind dazu da, die Haut vor größerem Schaden zu schützen. Oft treten sie an Händen und Füßen auf.

Um es deutlich zu sagen: Schwielen und Hornhaut sind absolut harmlos und können zu Hause selbst behandelt werden. Allerdings können sie unangenehm aussehen und sich störend anfühlen. Folge unseren Tipps und probiere die Hausmittel gegen Schwielen aus.

Hausmittel gegen Schwielen

1. Einweichen

Suche dir ein geeignetes Gefäß, in dem du deine Hände oder Füße gut einweichen kannst. Gib kochendes Wasser und Kamillenblüten hinein und lasse sie darin ziehen. Wenn die Mischung abgekühlt ist, bade die betroffenen Stellen für etwa 10 Minuten. So wird die Hornhaut weicher und du kannst sie anschließend leichter zum Beispiel mit einem Bimsstein entfernen.

2. Natürliche Säuren

Zitrone ist Hausmittel gegen Schwielen

Schneide eine Zitrone in Scheiben und lege die Scheiben auf die betroffenen Hautstellen. Du kannst sie mit einem Tuch oder Verband fixieren. Die Säuren aus der Zitrone entfernen die Schwielen, aber es dauert etwas länger als bei der ersten Methode. Am besten lässt du die Zitrone über Nacht einwirken.

Vermeide es, anschließend die Haut der Sonne auszusetzen, weil sich unschöne Flecken bilden können.

Auch interessant:

Heilmittel aus Zitronen und ihre Wirkung

3. Wasser und Natron

Stelle eine Paste aus warmem Wasser und Natron her. Du brauchst etwa 3 Teelöffel Natron auf 250 ml Wasser. Verrühre die Mixtur gut und verteile sie wie eine Creme auf den Schwielen.

Spüle die Paste nach 30 Minuten mit warmem Wasser ab.

4. Hausgemachter Balsam

Knoblauch ist Hausmittel gegen Schwielen

Wenn du Olivenöl und Knoblauch im Haus hast, kannst du diesen Balsam ganz einfach selbst herstellen. Zerdrücke eine Knoblauchzehe und mische sie mit Olivenöl. Trage die Mixtur auf die Schwielen auf. Genau wie die Zitronen sollte der Balsam am besten über Nacht einwirken.

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen:

Knoblauch und Orange als Heilmittel gegen Krampfadern

5. Zwiebeln

Diese Behandlungsmethode erfordert ein wenig Geduld. Die Zwiebel zeichnet sich durch entzündungshemmende Eigenschaften aus, deshalb eignet sie sich zur Behandlung von Schwielen. Schneide eine Zwiebel in zwei Hälften und lege sie auf die betroffenen Hautstellen.

Es wird einige Zeit dauern, bis das Ergebnis zu sehen ist. Wenn dich der Geruch von Zwiebeln jedoch nicht stört, ist diese Methode ganz einfach.

Lies hier weiter:

Hausmittel gegen Husten mit Zwiebel und Knoblauch

6. Weißweinessig

Essig ist Hausmittel gegen Schwielen

Essig ist ein weiteres natürliches Heilmittel, das durch seine Säure bei Schwielen Abhilfe schaffen kann. Verdünne etwas Weißweinessig mit Wasser und befeuchte die betroffenen Hautstellen damit. Decke die Haut über Nacht ab und entferne die Schwielen am nächsten Morgen mit einer Feile oder einem Bimsstein.

7. Brennnessel

Die Brennnessel ist eine beliebte Heilpflanze und hat genau wie die Zwiebel eine entzündungshemmende Wirkung. Gegen Schwielen ist sie daher äußerst wirksam.

Vermische getrocknete und zerstoßene Brennnesseln mit heißem Wasser, so dass eine Paste entsteht. Streiche sie auf die Schwielen und decke die Stelle ab. Lasse die Paste einige Stunden einwirken.

Auch Ringelblume ist gut zur Behandlung von Schwielen geeignet. Du kannst sie auf dieselbe Weise wie Brennnesseln anwenden.

Hier ist ein interessanter Artikel für dich:

Brennnessel: Heilpflanze und Gemüse

Schwielen vorbeugen

Mit ein paar einfachen Tricks lassen sich Schwielen und Hornhaut größtenteils vermeiden. Achte zum Beispiel beim Kauf von neuen Schuhen darauf, dass sie nicht zu eng sind. Auch wenn du beim ersten Anprobieren keine Probleme verspürst, können nach einer Weile Druckstellen auftreten.

Schwielen an den Händen kannst du vermeiden, indem du die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgst. Benutze nach dem Händewaschen eine Handcreme.

Vermeide außerdem

  • raue Materialien, die Druck auf die Haut ausüben,
  • trockne die Haut immer gründlich ab und
  • trage nicht immer dieselben Schuhe!

Probiere diese 7 natürlichen Hausmittel gegen Schwielen und Hornhaut aus und überzeuge dich selbst von ihrer Wirksamkeit!

Auch interessant