7 Dinge, die man nie auf nüchternen Magen tun sollte

7 Juli, 2018
Zwar scheinen manche dieser Gewohnheiten harmlos zu sein, doch mit der Zeit können sie Beschwerden verursachen.

Wenn wir gesund in den Tag starten, haben wir den ganzen Tag lang ausreichend Energie zur Verfügung, um unseren Aufgaben und Verpflichtungen nachzukommen. Manche Gewohnheiten können jedoch negative Auswirkungen auf Körper und Geist haben, insbesondere dann, wenn sie auf nüchternen Magen ausgeführt werden.

Oft scheinen diese Gewohnheiten harmlos, doch sie können mit der Zeit unser Wohlbefinden beeinträchtigen. Deshalb berichten wir dir heute über Dinge, die du auf nüchternen Magen besser nicht tun solltest. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

1. Entzündungshemmende Medikamente konsumieren

auf nüchternen Magen sind bestimmte Medikamente nicht zu empfehlen

Du solltest Medikamente wie Aspirin, Acetaminophen oder nichtsteroidale Entzündungshemmer (NSAR) nicht auf nüchternen Magen einnehmen. Dies könnte zu ernsthaften Komplikationen bei der Verdauung führen.

Ihre Wirkstoffe können ein Ungleichgewicht in der Magenschleimhaut verursachen und in schweren Fällen zu Magenblutungen führen.

Empfehlungen

  • Um die negativen Auswirkungen von NSAR zu minimieren, solltest du Milch dazu trinken.
  • Wenn du keine Milch zur Verfügung hast, nimm die Tabletten mit viel Wasser ein.

Das interessiert dich vielleicht auch: 8 entzündungshemmende Nahrungsmittel, die du täglich essen kannst

2. Kaffee trinken

Viele trinken morgens auf nüchternen Magen eine Tasse Kaffee, doch dies könnte zu unangenehmen Nebenwirkungen führen. Zwar sorgt das aromatische Getränk für Energie und macht dich munter, doch dein Magen ist davon am Beginn des Tages nicht begeistert. Auch koffeinarmer Kaffee ist nicht auf nüchternen Magen zu empfehlen. Damit wird mehr Magensäure produziert und die Gefahr für Sodbrennen wird größer. 

Empfehlungen

  • Wenn du nicht auf deine Tasse Kaffee verzichten kannst, trinke sie mit Sahne oder Milch. Das darin enthaltene Fett kann die negativen Auswirkungen minimieren.
  • Besser wäre allerdings eine Tasse Tee oder ein frisch zubereiteter Smoothie!

3. Alkoholische Getränke

auf nüchternen Magen keinen Alkohol trinken

Das Trinken von alkoholischen Getränken auf nüchternen Magen ist schädlich für Leber, Herz und Nieren. In diesem Zustand wird Alkohol doppelt so schnell aufgenommen wie Tee. Die Ausscheidung von Schadstoffen erfolgt allerdings langsamer, was die Gefahr für eine Alkoholvergiftung erhöht. Wenn du zu viel trinkst, wird der Kater schlimmer sein.

Empfehlungen

  • Wenn du, aus welchen Gründen auch immer, alkoholische Getränke auf nüchternen Magen zu dir nimmst, achte bitte darauf, so schnell wie möglich einen Snack zu essen, der möglichst viel Butter enthält.
  • Vermeide die Kombination von Alkohol mit Kaffee oder kohlensäurehaltigen Getränken, da diese die Wirkung verstärken könnten.

4. Kaugummi

Wenn wir Kaugummi kauen, produziert unser Körper Salzsäure, die zu unerwünschten Nebenwirkungen führen kann, wenn der Magen leer ist. Damit wird die Magenschleimhaut gereizt, was langfristig zu Beschwerden wie Gastritis führen kann. 

Empfehlungen

  • Wenn du es gewohnt bist, Kaugummi zu kauen, entscheide dich für Kaugummis, die natürliche Süßstoffe in ihren Inhaltsstoffen enthalten.
  • Vermeide Kaugummis, die Zucker, Cyclamat oder Aspartam enthalten.
  • Am besten verzichtest du nach der Mahlzeit 10 Minuten auf den Kaugummi.

5. Intensive sportliche Aktivität

auf nüchternen Magen keinen Sport treiben

Manche schwören auf Sport vor dem Frühstück, um so mehr Kalorien zu verbrennen. Doch dafür gibt es keine Garantie, außerdem kann es zu einer reduzierten Muskelmasse kommen.

Der Körper benötigt am Morgen Nährstoffe und Energie. Wenn du bereits vor dem Frühstück trainierst, wirst du deine Energiereserven aufbrauchen.

Empfehlungen

  • Führe sanfte Übungen mit geringer Belastung durch.
  • Iss zumindest eine Portion Obst, bevor du mit dem Training beginnst.
  • Bei Verdauungsbeschwerden solltest du auf jeden Fall ein gesundes Frühstück vor dem Sport essen,um Komplikationen zu vermeiden.

6. Trinken von Zitrussäften

Zitrussäfte enthalten viele Vitamine, Mineralien und andere wichtige essentielle Nährstoffe, die für unseren Körper von Vorteil sind. Doch insbesondere wenn du an Gastritis oder Verdauungsbeschwerden leidest, könntest du damit die Magenschleimhaut reizen. 

Empfehlungen

  • Wenn du einen Zitronensaft auf nüchternen Magen trinken möchtest, mische ihn zu gleichen Teilen mit Wasser, damit er milder ist.
  • Trinke Zitrussäfte am besten zum Frühstück oder im Laufe des Vormittags.

7. Streit auf nüchternen Magen

auf nüchternen Magen keinen Streit mit dem Partner

Forscher in den Vereinigten Staaten haben gezeigt, dass Hungergefühl zu Reizbarkeit führt, was wiederum die Gefahr für einen Streit erhöht.

Das Gehirn braucht Energiequellen, um zu funktionieren und sich selbst zu „kontrollieren“, weshalb es keine gute Idee ist, lange mit dem Frühstück zu warten.

Empfehlungen

  • Trinke nach dem Aufstehen einen Tee oder ein anderes gesundes Getränk mit deinem Partner oder deiner Familie, um gleich die Laune zu verbessern und Streit zu verhindern. Warte nicht zu lange bis zum Frühstück.

Wie beginnt bei dir der Tag? Du weißt jetzt, was du früh morgens nicht tun solltest, es ist gar nicht schwierig, diese schlechten Gewohnheiten abzulegen und gesund und voller Energie in den Tag zu starten.

Auch interessant