Fühle dich wohl mit diesem Kurkuma-Zitronen-Getränk

Die Kombination von Zitrone und Kurkuma hat viele Vorteile. Man kann damit nicht nur verschiedene Beschwerden lindern, sondern auch einfacher abnehmen. 

Die Kombination von Kurkuma und Zitronensaft ergibt ein wunderbares Heilmittel, das sehr beliebt ist, um die Gesundheit zu fördern und Übergewicht zu reduzieren.

Es handelt sich zwar nicht um ein Wundermittel, doch dieses Getränk kann sehr hilfreich sein, um Schadstoffe aus dem Blut auszuleiten und die wichtigsten Körpersysteme zu optimieren.

Sowohl die Kurkumawurzel als auch die Zitrone zeichnen sich durch wichtige Antioxidantien und entzündungshemmende Wirkstoffe aus, die reinigend wirken und so negative Auswirkungen von Schadstoffen auf die Zellen und Körpergewebe verhindern.

Da beide sehr wenige Kalorien, dafür jedoch wichtige Vitamine und Mineralstoffe enthalten, erhält man damit ein perfektes Getränk, das in jeder Ernährungsform eine ausgezeichnete Ergänzung ist. 

Wir präsentieren dir heute ein Kurkuma-Zitronen-Getränk, das du ganz einfach selbst zu Hause herstellen kannst.

Es wird dir schmecken und sehr gut tun!

Getränk mit Kurkuma und Zitronensaft für deine Gesundheit

Dieses natürliche Getränk mit Kurkuma und Zitronensaft wird in der chinesischen Medizin und im Ayurveda gerne zur Behandlung und Vorsorge alltäglicher Beschwerden verwendet.

Im Orient wird Kurkuma sehr geschätzt, da diese intensiv gelbe Wurzel verschiedenste gesundheitliche Vorteile aufweist. Sie enthält nicht nur sehr wichtige Nährstoffe, sondern wirkt auch entzündungshemmend und schmerzstillend.

Deshalb wird dieses Rezept in vielen Teilen der Welt sehr geschätzt, denn es fördert das mentale und körperliche Wohlbefinden. 

Bevor wir dir zeigen, wie du dieses Getränk herstellen kannst, informieren wir dich etwas genauer über die verschiedenen Vorzüge, von denen auch du profitieren kannst, wenn du das Kurkuma-Zitronen-Getränk regelmäßig einnimmst.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Köstlicher Bananen-Kurkuma-Shake für die Leberreinigung

Vorzüge von Kurkuma

Kurkuma

Dieses Gewürz wird schon seit alters her in der Küche und als Naturheilmittel verwendet.

Kurkuma gehört zur Familie der Ingwergewächse und sticht durch ihre sehr intensive gelb-orange Farbe hervor.
In der Alternativmedizin werden insbesondere ihre entzündungshemmenden und entspannenden Eigenschaften geschätzt, die bei Muskelschmerzen und Entzündungen sehr hilfreich sind.
Kurkuma enthält auch hochwirksame Antioxidantien, wie beispielsweise Curcumin, welche die negativen Auswirkungen von freien Radikalen reduzieren und so vor oxidativen Zellschäden schützen.
Die wichtigsten Nährstoffe der gelb-orangen Wurzel sind:
  • Aminosäuren,
  • Ballaststoffe,
  • Niacin,
  • Vitamine (A, C, E) und
  • Mineralstoffe (Kalzium, Kalium, Natrium, Eisen, Magnesium).

Vorzüge der Zitrone

Zitronen

Die erfrischende Zitrusfrucht enthält bekanntlich sehr viel Vitamin C und natürliche Ballaststoffe, welche die Verdauung fördern.

Die antioxidative und basenbildende Wirkung hilft bei der Regulierung des Säure-Basen-Haushalts und kann gleichzeitig das Risiko für Autoimmunkrankheiten reduzieren.

Die in der Zitrone enthaltenen essentiellen Mineralien helfen, den Elektrolythaushalt auszugleichen und reduzieren die Gefahr, an einem Ödem oder einer Nierenentzündung zu erkranken. 

Darüber hinaus enthält die Zitrone antibiotische Wirkstoffe, die ausgezeichnet sind, um das Immunsystem zu stärken und die Gesundheit der Atemwege zu verbessern.

Entdecke auch diesen Artikel: Warum du immer Zitrone, Knoblauch und Zwiebeln im Haus haben solltest

Wie wird dieses Getränk mit Kurkuma und Zitronensaft zubereitet?

Getränk mit Kurkuma und Zitrone

Du brauchst nur wenig Zeit, um dieses gesundheitsfördernde Getränk jeden Morgen herzustellen. Am besten trinkst du es auf nüchternen Magen und wartest danach 20 bis 30 Minuten bis zum Frühstück.

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • ¼ Teelöffel Kurkumapulver (1,2 g)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Teelöffel Bienenhonig (7,5 g)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und damit das Kurkumapulver und den Zitronensaft übergießen.
  • Danach den Honig dazugeben und alles gut verrühren.
  • Lasse das Getränk 3 bis 5 Minuten ziehen und trinke es danach.

Einnahme

  • Trinke jeden Morgen eine Tasse auf leeren Magen. Nach Wunsch kannst du nach dem Mittagessen eine weitere Tasse trinken.
  • Es empfiehlt sich jeden Monat eine Zwei-Wochen-Kur.

Gegenanzeigen

  • Der übermäßige Konsum von Kurkuma ist Patienten mit Leberbeschwerden nicht zu empfehlen.
  • Dieses Hausmittel ist für Personen mit Gallensteinen nicht geeignet.
  • Falls du Medikamente einnimmst, solltest du dich zuerst von deinem Arzt beraten lassen, um sicher zu gehen, dass das Getränk die Wirkung der Arzneimittel nicht beeinträchtigt.

Hast du dieses Getränk bereits gekostet? Nutze die positiven Eigenschaften, um deine Gesundheit und dein Wohlbefinden zu fördern.

Lesetipp: Harnsäurewerte mit Artischocke und Zitrone reduzieren

Kategorien: Gute Gewohnheiten Tags:
Auch interessant