6 Naturprodukte gegen Gesichtsflecken

Um Gesichtsflecken zu verringern, ist Konstanz bei der Anwendung dieser Naturprodukte unentbehrlich. Da sie keine chemischen Stoffe enthalten, dauert die Behandlung nämlich länger.
6 Naturprodukte gegen Gesichtsflecken

Geschrieben von Katherine Flórez

Letzte Aktualisierung: 18. Juli 2022

Viele träumen von einer geschmeidigen Gesichtshaut ohne Flecken mit einem gesunden Teint, doch verschiedenste Faktoren können Hautunreinheiten oder andere Schönheitsmakel verursachen, die das äußere Erscheinungsbild beeinflussen. Es gibt Naturprodukte gegen Gesichtsflecken.

Fortschreidendes Alter, Sonnenexposition oder Umweltschadstoffe können die Hautgesundheit beeinträchtigen und zur verfrühten Alterung führen. Sehr häufig kommt es dabei auch zu Flecken im Gesicht, Halsbereich oder an den Händen.

Es gibt unterschiedlichste Behandlungen und Techniken gegen Gesichtsflecken, doch oft sin diese kostspielig und nicht unbedingt die beste Option für die Gesundheit der Haut. Deshalb möchten wir dir einige selbstgemachte Alternativen vorstellen, von denen du profitieren kannst.

Diese sind wesentlich preiswerter und können hervorragende Resultate gegen Gesichtsflecken erielen, wenn du sie regelmäßig anwendest.

1. Zitrone

Zitrone

Frischer Zitronensaft ist schon seit der Antike eines der besten Mittel zur Revitalisierung der Haut, da er diese nicht nur aufhellt, sondern ebenfalls adstringierende Eigenschaften hat.

Diese Zitrusfrucht enthält Ascorbinsäure (Vitamin C), ein hochwirksames  Antioxidans, das Zellschäden hemmt, die durch freie Radikale verursacht werden.

Das direkte Auftragen fördert die Melaninproduktion, die von größter Wichtigkeit ist, um Hautflecken zu reduzieren.

Anwendung

  • Halbiere 1 Zitrone, pressen sie aus und trage den Saft direkt mit Watte auf die Gesichtsflecken auf.
  • 1 Stunde einwirken lassen und danach mit lauwarmem Wasser abspülen.
  • Mindestens 3 Mal in der Woche wiederholen.

Beachte! Diese Behandlung sollte nur Abends angewendet werden, da Zitrone auf der Haut bei Sonnenexposition gegenteilige Wirkungen, das heißt Hautflecken zur Folge haben kann!

2. Aloe-Gel

Aloe-Gel ist reich an Wasser sowie Antioxidantien und enthält wichtige Nährstoffe, die für die Hautgesundheit sehr nützlich sind.

Mit Aloe können abgestorbene Hautzellen beseitigt und die Zellerneuerung stimuliert werden. So wird vorzeitiger Hautalterung, konkret Gesichtsflecken sowie Falten, vorgebeugt.

Anwendung

  • Schneide ein Aloe-Blatt auf und entnimm dann das Gel im Inneren der Pflanze. Dann auf die betroffenen Hautzonen auftragen.
  • Ca. 30-40 Minuten einwirken lassen und danach abspülen.
  • Mit der täglichen Anwendung wirst du dann sehr positive Resultate erreichen.

3. Milch

Milch

Milchsäure hat einen Peelingeffekt, der die Entfernung von abgestorbenen Hautzellen ermöglicht sowie die Gesichtshaut revitalisiert.

Das regelmäßige Auftragen regelt den pH-Wert der Haut und hilft dann Gesichtsflecken zu reduzieren. Dein Gesicht wird danach wieder wunderbar strahlen.

Milch wirkt außerdem erfrischend und ist ideal zur Linderung von Hautreizungen und leichten Verbrennungen.

Anwendung

  • 1/2 Tasse Milch im Kühlschrank kalt stellen und danach auf die Hautflecken auftragen.
  • Täglich 2 Mal auftragen.

4. Zwiebel

Zwiebelsaft enthält Schwefelverbindungen, die der Haut auf verschiedene Weise nützlich sind. Einerseits werden damit Zellschäden reduziert, was das vorzeitige Erscheinen von Falten verhindert.

Andererseits ist die Zwiebel ein natürlicher Hautreiniger. Abgestorbene Hautzellen, Fett und andere Unreinheiten werden damit beseitigt.

Die regelmäßige Verwendung wirkt gegen Akne und beugt Gesichtsflecken und Narben vor. 

Anwendung

  • Püriere 1/2 Zwiebel, bis eine homogene Paste entsteht.
  • Trage diese großzügig auf die betroffenen Zonen auf und lasse sie 20-30 Minuten wirken.
  • Danach mit reichlich kaltem Wasser entfernen. 3 Mal in der Woche wiederholen.

5. Tomate gegen Gesichtsflecken

Tomate

Natürlicher Tomantensaft ist ein hervorragendes natürliches Mittel für die Gesundheit der Haut, da damit abgestorbene Hautzellen beseitigt werden und gleichzeitig Lycopen zugeführt wird, das die Hautregenerierung fördert.

Mit Tomate können Hautflecken reduziert werden, Verbrennungen gelindert und Narben vorgebeugt werden.

Anwendung

  • Püriere 1 Tomate und trage den Saft mit Watte auf die Flecken auf.
  • Täglich 2 Mal verwenden.

6. Papayaschale

Meist landet die Papayaschale gleich im Müll, da die meisten nicht wissen, wie ihre Vorteile genutzt werden können.

Du solltest wissen, dass die Papayaschale reich an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien ist, die in der Kosmetik genutzt werden können.

Anwendung

  • Reibe die Innenseite der Schale auf die betroffene Hautpartie. 30 Minuten einwirken lassen und danach waschen.
  • Die Flecken täglich 2 Mal behandeln.

Beachte, dass die Wirkungen dieser Naturheilmittel von Person zu Person verschieden sind. Außerdem sind Beharrlichkeit und Ausdauer außerordentlich wichtig, um die gewünschten Resultate zu erzielen. Du solltest nicht bereits nach wenigen Tagen aufgeben.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Gesichtspflege mit Aloe Vera
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Gesichtspflege mit Aloe Vera

Mit nur wenigen Zutaten kannst du dir deine Gesichtspflege mit Aloe Vera selbst herstellen. Ganz ohne synthetische Zusatzstoffe!



  • Imery-Buiza, J. (2011). Aloe vera. In Genetic Resources, Chromosome Engineering, and Crop Improvement: Medicinal Plants (Vol. 6, pp. 847–884). CRC Press.
  • Krishna, K. L., Paridhavi, M., & Patel, J. A. (2008). Review on nutritional, medicinal and pharmacological properties of papaya (Carica papaya linn.). Indian Journal of Natural Products and Resources7(4), 364–373.
  • Vicanova, J., Bouez, C., Lacroix, S., Lindmark, L., & Damour, O. (2006). Epidermal and dermal characteristics in skin equivalent after systemic and topical application of skin care ingredients. In Annals of the New York Academy of Sciences (Vol. 1067, pp. 337–342). Blackwell Publishing Inc.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.