5 Vorteile der Ananas

· 29 Juni, 2017
Die Ananas versorgt uns mit großen Mengen an Ballaststoffen. Darüber hinaus enthält diese Frucht auch besonders viel Vitamin C!

Hast du schon einmal an die vielen Vorteile durch den Verzehr von Ananas gedacht? Diese Frucht bringt so einiges an Besonderheiten mit sich.

Auch wenn die Ananas äußerlich mit ihren Stacheln etwas seltsam erscheint, enthält sie in ihrem Inneren einen wahren Schatz.

Das goldene, glänzende Fruchtfleisch schmeckt nicht nur lecker, es ist auch sehr gesund!

Die Ananas hat einen köstlichen und exotischen süß-sauren Geschmack. Sie ist insbesondere an heißen Sommertagen sehr erfrischend.

Lies weiter und entdecke die unglaublichen Vorteile der Ananas.

1. Die Ananas hilft dir bei der Verdauung

Ananas für die Verdauung

Diese Tropenfrucht ist reich an unlöslichen Ballaststoffen, die sich praktisch nicht verändern wenn sie mit Wasser in Kontakt kommen.

Die unlöslichen Ballaststoffe verhalten sich im Verdauungstrakt wie ein Schwamm. Sie erleichtern die Darmpassage und helfen dabei, Verstopfungen zu lindern. 

Doch das ist noch nicht alles. Die unlöslichen Ballaststoffe können auch dabei helfen das Hautbild zu verbessern. Denn sie leiten Giftstoffe aus dem Körper aus.

Wenn du abnehmen möchtest, solltest du wissen, dass die Ananas in diesem Fall besonders ratsam ist. Denn damit kannst du die Gelüste auf Süßes durch den hohen Gehalt an Wasser und Ballaststoffen ganz einfach stillen.

Die Frucht ist ebenfalls reich an Bromelain. Dabei handelt es sich um ein Enzym, das dabei hilft tierische Produkte im Körper besser zu verarbeiten.

Sobald dieses Enzym im Darm ankommt, erleichtert es die Verarbeitung der Nahrungsmittel und die Aufnahme der darin enthaltenen Nährstoffe.

Gleichzeitig reduziert es sauren Reflux aus dem Magen und die Symptome von Sodbrennen.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Gesunder Shake aus Erdbeeren, Hafer und Ingwer zum Abnehmen

2. Die Ananas pflegt dein Herz

Ein weiterer Vorteil davon, leckere Ananasdesserts zu essen, ist die Verringerung von Herzattacken und kardiovaskulären Vorfällen.

Dies liegt daran, dass die köstliche Frucht der Gerinnung des Blutes entgegenwirkt und verhindert, dass sich die Blutplättchen aneinander haften oder an den Wänden der Blutgefäße akkumulieren.

Wenn du bereits Herzprobleme hast, ist es eine gute Idee ab und zu eine Ananasscheibe in deine Ernährung zu integrieren. Natürlich zusätzlich zu den Empfehlungen deines Arztes.

Das Bromelain kann auch einer Ansammlung von Blutplättchen im venösen System entgegenwirken. So können Embolien verhindert werden.

Andererseits enthält die Ananas Kalium und fördert deshalb die Durchblutung. Ein perfektes Mittel im Kampf gegen die Folgen der Atherosklerose. 

3. Die Ananas ist eine ideale Quelle für Nährstoffe

Ananas als Nährstoffquelle

Die Ananas kann eine große Unterstützung für die Allgemeingesundheit sein. Doch welches Geheimnis steckt dahinter? Warum ist die Frucht so gesund?

Die Antwort auf diese zwei Fragen liegt natürlich in den Nährstoffen, die in der Frucht enthalten sind.

Wir haben bereits Bromelain erwähnt, ein Enzym, das sich in den vergangenen Jahren aufgrund seiner Funktionen zum Forschungsobjekt entwickelt hat.

Doch die Ananas enthält auch Mangan, davon benötigt der Körper lediglich 20 Milligramm pro Tag.

Das Mineral, das freie Radikale gezielt bekämpft, hilft dabei:

  • den Gehalt an Antioxidantien im Immunsystem zu erhöhen und
  • die Gesundheit des Nervensystems und des Gehirns zu stärken.
  • Es ist unverzichtbar für ein gesundes Wachstum der Knochen und hilft dabei, Calcium zu absorbieren und
  • den Glukosespiegel im Blut zu regulieren.

Um all diese Vorteile zu genießen, reicht es schon aus, lediglich 5 mg dieses Minerals pro Tag zu konsumieren. Diese Menge ist schon in einer mittleren Ananasscheibe enthalten.

4. Ananas enthält Vitamin C

Ananas enthält Vitamin C

Ein Stück der tropischen Frucht mit nur 160 g enthält bereits 75 mg an Vitamin C.

Du denkst das ist wenig? Eine durchschnittliche Frau sollte pro Tag 75 mg an Vitamin C verzehren, Männer sollten ungefähr 90 mg des Vitamins aufnehmen.

Das bedeutet also, dass nur eine Scheibe bereits die Menge enthält, die man pro Tag an Vitamin C benötigt.

Dieser hohe Gehalt an Vitamin C hat dazu geführt, dass spezielle Kostformen auf der Basis von Ananas entwickelt wurden, wie zum Beispiel die Ananasdiät.

Allerdings können wir nicht empfehlen, zu solch extremen Mitteln zu greifen. Es ist besser und weitaus gesünder, vielseitig zu essen!

Lies auch: Köstliche und wirksame Getränke mit Ananasschale

5. Die Prävention von Krebs ist ein weiterer Vorteil der Ananas

Bromelain arbeitet effektiver gegen kanzerogene Zellen als Fluorouracil-5. Bei letzterem handelt es sich um den Inhaltsstoff, der in den letzten Jahrzehnten dafür verwendet wurde, um Krebs zu bekämpfen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Ananas keinen Schaden an Zellen oder Geweben anrichtet.

Wenn du dich in einer Behandlung gegen Krebs befindest, darfst du diese natürlich auf keinen Fall abbrechen. Doch wir empfehlen dir, zusätzlich jeden Tag Ananas zu essen, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Mit diesem Wissen im Kopf sind wir sicher, dass du bereits Lust darauf bekommen hast, ein schönes Stück Ananas zu essen.

Wenn du sie noch nicht in deine tägliche Ernährung mit eingeschlossen hast, empfehlen wir dir wärmstens dies jetzt zu tun.

Bedenke, dass eine ausgewogene Ernährung immer alle Arten von Nahrungsmitteln mit einschließt und dabei ist die Ananas eine ideale Wahl.