5 Naturheilmittel mit Alaunstein

· 14 August, 2018
Auch wenn er als Deodorant am bekanntesten ist, so können wir ebenfalls verschiedene Naturheilmittel aus Alaunstein herstellen

Nicht alle Naturheilmittel werden aus Pflanzen oder pflanzlichen Produkten hergestellt. Die Natur präsentiert sie uns in allen möglichen Formen und dazu gehört auch der Alaunstein.

Man sagt über viele Steine, dass sie Heilkräfte hätten, zum Beispiel um Wohlstand oder Glück anzulocken. Es gibt jedoch auch Kristalle wie den Alaunstein, der Elemente enthält, die uns sehr zu Nutzen bei der Behandlung verschiedener Gesundheitsprobleme kommen. In unserem Artikel berichten wir dir über fünf Naturheilmittel mit Alaun, über die du Bescheid wissen solltest.

Was ist der Alaunstein?

Chemisch gesprochen ist Alaun eine der Formen, in der Sulfat in dreifacher Verbindung auftritt. Die Bestandteile dieses Sulfats sind für gewöhnlich Aluminium, wegen seiner dreiwertigen Verbindung und jegliches weitere einwertige Metall. Eine der häufigsten Arten, in der man Alaun vorfindet, ist der Alaunstein.

Dieser Stein ist milchig-weiß. Die Farbe ensteht meist bei der Verarbeitung des Kaliumalauns. Dieser Stein ist in der Schulmedizin dank seiner Nutzen für unseren Körper wohlbekannt.

Welche Beschaffenheiten und Anwendungen hat der Alaunstein?

Die vielseitigen Anwendungsgebiete des Steins sind weit bekannt. Viele Gesundheitsexperten machen sich seine Eigenschaften zu Nutzen, um ihr Leben zu verbessern.

Der Alaunstein enthält schweißhemmende MerkmaleDeswegen wird er benutzt, um natürliches Deodorant herzustellen. Kaliumalaun zieht die Hautporen zusammen.

Doch man kann auch Hautprobleme mit ihm behandeln. Er kann gegen die sogenannten Dehnungsstreifen angewendet werden, oder auch um Entzündungen im Mund zu behandeln.

Der Stein wird auch gegen Mitesser angewendet. Ebenso fördert er die Narbenbildung von Wunden, besonders bei kleineren, dank seiner blutstillenden Wirkung. Er wird sogar bei der Gerbung von Leder benutzt.

5 Naturheilmittel mit Alaunstein

1. Deodorant

Alaunstein als Deo

Wie wir schon erwähnt haben, hat Alaun eine schweißhemmende Wirkung. So kommt es, dass der Stein ein effektives hausgemachtes Deo ist, das man leicht zubereiten kann.

Zutaten

  • 1 Alaunstick
  • 1 Teelöffel Myrrhepulver (5 g)
  • ½ Glas Wasser (100 ml)

Anwendung

  • Befeuchte den Alaunstick zuerst im Wasser.
  • Bestreue ihn dann mit dem Myrrhepulver und wende ihn am Köper an.

2. Gesichtsmaske gegen Akne

Pickel und Mitesser werden durch den Alaunstein perfekt bekämpft. Man kann die Ergebnisse schon nach den ersten Anwendungen erkennen.

Zutaten

  • 2 Löffel Alaunpulver (30 g)
  • 3 Eiweiß

Anwendung

  • Vermische das Pulver als Erstes mit dem Eiweiß in einer Schüssel.
  • Lasse es etwas ziehen, nachdem es eine schaumige Konsistenz erreicht hat.
  • Wende die Maske nun auf deinem Gesicht an und lasse sie mehrere Stunden einziehen.

Lies auch diesen Artikel: Schwarze Gesichtsmaske gegen Pickel und Mitesser

3. Alaunmischung, um Aphthen zu entfernen

Manchmal entstehen Aphthen im Mund. Das sind kleine Wunden, die sehr unbequem sind, aber eine schnelle Lösung haben.

Zutaten

  • 2 Löffel Alaunpulver (30 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 m)

Anwendung

  • Verdünne die zwei Löffel Pulver in einer Tasse Wasser.
  • Rühre dann, bis die beiden Zutaten sich gut vermischt haben und das Wasser die Farbe ändert.
  • Gurgele jetzt mit dieser Mischung, insbesondere an den Stellen, wo sich die Aphthen befinden.

4. Reines Wasser mit Alaunstein

Es kann sein, dass du dich besonders im Urlaub beim Camping schon mal gefragt hast, ob das Wasser, das du da gerade trinkst, rein ist. Wenn du nicht weißt, woher das Trinkwasser stammt, dann kann der Alaunstein dir dabei helfen, das Wasser zu reinigen.

Zutaten

  • ¼ Teelöffel Alaunstein (1 g)
  • 4 Tassen Wasser (1 Liter)

Anwendung

Entdecke: Wie kann man einen Wasserhahn umweltschonend reinigen?

  • Füge ein Gramm Pulver in das Wasser hinzu.
  • Rühre nun für mindestens eine Minute energisch.
  • Warte dann, bis das Wasser sich wieder klärt und nicht so viele Partikel zu sehen sind.
  • Trinke es.

5. Alaunsteinkristalle gegen Dehnungsstreifen

Alaunstein gegen Dehnungsstreifen

Alaunstein ist in vielen Formen zu erhalten und dazu gehören auch die Kristalle. Sie erscheinen ähnlich wie das Pulver, doch sind viel gröber und enthalten komplette Kristalle. Deswegen kann man sie benutzen, um Dehnunsstreifen zu reduzieren.

Zutaten

  • Ein Stück Seife
  • 1 Löffel Alaunstein Kristalle (15 g)
  • ½ Tasse Feuchtigkeitscreme (125 ml)

Anwendung

  • Reibe die Dehnungsstreifen während des Bades mit Seife ein.
  • Lege dann die Kristalle auf die Stelle und lasse sie für mehrere Minuten einwirken.
  • Wenn du den Effekt spürst, wasche sie mit mehr Seife ab.
  • Reibe dich mit Feuchtigkeitscreme nach dem Bad ein, um Hautirritationen zu vermeiden.

Alaunstein ist ein natürliches Element, das viele Wirkstoffe enthält, die uns bei der Verbesserung unserer Gesundheit und Hygiene unterstützen. Wie auch viele andere Steine, ist er von großem Nutzen für unseren Körper. Man sollte natürlich auch immer den Arzt besuchen, doch diese Art von Naturheilmitteln sind schon nützlich für unseren Körper.