4 Duftsäckchen für deinen Kleiderschrank

14 Juli, 2019
Oft riecht es gerade im Kleiderschrank etwas muffig und unangenehm. Doch zum Glück gibt es Abhilfe! So kannst du den Geruch ganz einfach mit natürlichen Lufterfrischern wie z.B. aromatischen Duftsäckchen verbessern. In diesem Artikel erfährst du, wie du sie selbst machen kannst!

Kleiderschränke sind die Orte im Haushalt, die besonders dazu neigen, mit der Zeit etwas muffig zu riechen. Denn dort sammelt sich leicht Staub und Feuchtigkeit an. Und so können diese ja meist geschlossenen Räume dann einen unangenehmen Geruch entwickeln. Leider bleibt dieser dann auch an deiner Kleidung haften. Aber es gibt durchaus Mittel, wie du für einen besseren Geruch in deinem Kleiderschrank sorgen kannst: Zum Beispiel mit diesen aromatischen Duftsäckchen!

Natürlich gibt es heutzutage viele kommerzielle Lufterfrischer. Und diese können auch zur Lösung dieses Problems beitragen. Aber du kannst auch ganz einfach selbst natürliche und aromatische Duftsäckchen herstellen. Dafür brauchst du gar nicht viel. Hier zeigen wir dir vier Möglichkeiten und geben dir auch noch ganz allgemeine Tipps zur Verbesserung des Raumklimas in deinem Kleiderschrank.

Besserer Geruch im Kleiderschrank: Richtige Reinigung und Duftsäckchen

Um den Geruch in deinem Kleiderschrank zu verbessern, kannst du verschiedene Dinge tun: Zunächst einmal ist es ratsam, den Schrank regelmäßig zu lüften. Denn so kann die Luft zirkulieren. Zudem kannst du auch eine gründliche Reinigung vornehmen. Dabei solltest du sicherstellen, dass du jegliche Rückstände von Staub oder eventuellen Schimmel entfernst.

Damit es danach auch weiterhin angenehm in deinem Schrank duftet, kannst du selber kleine Duftsäckchen mit pflanzlichen und aromatischen Zutaten machen. Sie sind ganz einfach herzustellen. Und du brauchst dafür eigentlich nur Dinge, die du aller Wahrscheinlichkeit sowieso zu Hause hast oder ganz leicht besorgen kannst! Legen wir also los!

Vielleicht auch interessant für dich: So kommt Ordnung in den Kleiderschrank!

1. Duftsäckchen mit Äpfeln und Zimt

Zimtstangen

Zimt kann durch seinen charakteristischen Duft effektiv schlechte Gerüche beseitigen und außerdem Insekten vertreiben.

Liebst du auch das köstliche Aroma von Zimt? Dann sind sicher diese Duftsäckchen besonders interessant für dich! Die Kombination aus Zimt und Apfel ergibt einen natürlichen Lufterfrischer, der die schlechten Gerüche in geschlossenen Räumen neutralisiert.

Was brauchst du?

  • Apfelschalen
  • 3 Zimtstangen
  • Säckchen aus Stoff

Was musst du tun?

  • Zuerst schälst du den Apfel und legst die Schalen dann zum Trocknen an die Sonne.
  • Anschließend schneidest du die trockenen Schalen in kleine Stücke. Dann füllst du sie zusammen mit den Zimtstangen in das Stoffsäckchen.
  • Nun legst du dieses Duftsäckchen in eine der Ecken des Kleiderschranks.
  • Um langanhaltendes Aroma zu haben, solltest du das Duftsäckchen mindestens einmal pro Woche wechseln.

2. Duftsäckchen mit Zitrusaroma

Auch das intensive Aroma von Zitrusfrüchten dient als natürliche Alternative, um den Geruch in deinem Kleiderschrank zu verbessern. Du kannst diese Variante sogar in anderen Räumen wie im Badezimmer, in der Küche oder im Schlafzimmer verwenden. Das Beste daran ist, dass diese Duftsäckchen überaus günstig sind und noch dazu auch Motten und andere Insekten fernhalten.

Was brauchst du?

  • Die Schale einer Orange
  • Die Schale einer Zitrone
  • 1/4 Tasse Reis (50 g)
  • Säckchen aus Stoff

Was musst du tun?

  • Diese Duftsäckchen Mit Zitrusaroma und Reis haben gleich zwei Vorteile: Zum einen sorgen sie natürlich für guten Duft. Und zudem dient der Reis als natürlicher Entfeuchter. Das heißt, er sorgt für ein trockenes Raumklima im Schrank. Daher ist diese tatsächlich eine der besten Optionen, um schlechte Gerüche in geschlossenen Räumen zu neutralisieren.
  • Zuerst musst du für die Herstellung dieser Duftsäckchen die Zitrusschalen trocknen.
  • Dann schneidest du sie in kleine Stücke und füllst sie in das Stoffsäckchen.
  • Nun fügst du noch den Reis dazu. Anschließend verschließt du das Duftsäckchen gut.
  • Jetzt musst du es nur noch an der gewünschten Stelle platzieren. Wenn du möchtest, kannst du mehrere Beutel herstellen und diese in die verschiedenen Ecken des Kleiderschranks legen.

3. Geruch verbessern mit aromatischen Kräutern

Duftsäckchen für den KleiderschrankDu nimmst einfach die Kräuter, deren Duft du am liebsten magst.

Dafür kannst du zum Beispiel gut Kräuter wie Lavendel, Rosmarin oder Thymian verwenden. Sie sind besonders gut dafür geeignet, um unangenehme Gerüche in verschiedenen Bereichen des Hauses zu entfernen. Hier zeigen wir dir, wie du mit ihnen herrlich aromatische Duftsäckchen herstellen kannst. Gleichzeitig helfen sie auch dabei, Insekten abzuwehren.

Was brauchst du?

  • 1/2 Tasse aromatische Kräuter nach Belieben (Du kannst dafür eine Mischung aus verschiedenen Kräutern verwenden. Oder du nimmst nur eine Sorte).
  • 5 Nelken
  • 1/4 Tasse Reis (50 g)
  • Stoffsäckchen

Was musst du tun?

  • Zuerst schnippelst du die Kräuter klein. Anschließend gibst du sie in das Stoffsäckchen.
  • Als nächstes füllst du auch die Nelken und den Reis in das Säckchen.
  • Dann einfach gut zumachen und das Duftsäckchen in eine Ecke des Kleiderschranks legen.

Noch ein Lesetipp: 7 Tipps gegen schlechte Gerüche in Schränken

4. Helfen auch: aromatische Kerzen

Für diese Duftsäckchen kannst du beispielsweise die Reste von deinen Duftkerzen verwenden. Auch damit kannst du für angenehmen Geruch im Kleiderschrank sorgen! Das geht ganz einfach. Und du brauchst nur das geschmolzene und getrocknete Wachs, das von diesen Kerzen normalerweise übrig bleibt.

Was brauchst du?

  • Geschmolzenes, getrocknetes Wachs (mindestens 50 g)
  • Stoffsäckchen

Was musst du tun?

  • Zuerst musst du das getrocknete geschmolzene Wachs der aromatischen Kerzen zerkleinern.
  • Dann gibst du es in das Stoffsäckchen und verschließt dieses gut.
  • Anschließend einfach das Duftsäckchen in deinen Kleiderschrank legen.
  • Am besten ist es, wenn du mehrere Säckchen machst. Denn so kannst du sie in verschiedenen Ecken des Schranks verteilen. Auf diese Weise hält sich der Duft länger.

Und? Hast du Lust bekommen, dir selber solche Duftsäckchen zu machen? Dann probier doch einfach die Variante aus, die dir am meisten gefallen hat. Du wirst sehen, dass du damit den Geruch in deinem Schrank verbessern kannst. Und das, ganz ohne auf Chemikalien zurückzugreifen!