Zeigst du Symptome von Fußpilz?

· 17 März, 2018
Erkenne die Symptome und achte auf die richtige Hygiene und Pflege deiner Füße!

Pilze lieben das feucht-warme Milieu in den Schuhen, deshalb entstehen Pilzinfektionen an den Füßen ganz besonders gerne. Sollte diese der Fall sein, machen sich verschiedene Symptome von Fußpilz bemerkbar, die dir ins Bewusstsein bringen sollten, dass du etwas dagegen tun musst.

Oft wird eine Pilzinfektion auch durch mangelnde Hygiene verursacht. Sie kann sporadisch entstehen, jedoch auch immer wieder auftreten. Manche Menschen sind dafür anfälliger, beispielsweise dann, wenn die Abwehrkräte geschwächt sind.

Wir betrachten heute die Symptome von Fußpilz etwas genauer. Solltest du einige davon bei dir beobachten, vergiss nicht, die Infektion schnellstmöglich zu behandeln, damit sie sich nicht ausbreiten kann! 

Was ist Fußpilz?

Es handelt sich um eine Hauterkrankung, die durch die Ausbreitung schädlicher Pilze ausgelöst wird. Meist sind die Zehen, die Zehenzwischenräume, die Nägel und die Fußsohle davon betroffen. 

Eine Pilzinfektion kann folgende Hautbeschwerden und Symptome verursachen:

  • Trockenheit
  • Risse in der Haut
  • Harte, gelbe Stellen
  • Ein brennendes Gefühl
  • Juckreiz
  • Unangenehme Gerüche

Welche Arten von Fußpilzen gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Arten von Pilzinfektionen, die Füße und Zehennägel befallen:

Tinea pedis (Fußpilz)

Erkenne die Symptome von Fußpilz und dem Athletenfuß.

Fußpilz ist eine häufige Infektion, die sich sehr schnell verbreitet und rechtzeitig behandelt werden muss, um unangenehmen Konsequenzen zu verhindern. Insbesondere Sportler leiden daran, denn ihre Füße sind lange dem feucht-warmen Milieu in den Sportschuhen ausgesetzt.

Fußpilz ist sehr antsteckend, jeder kann daran leiden, deshalb sind die richtigen Vorsorgemaßnahmen sehr wichtig.

Folgende Symptome von Fußpilz treten normalerweise auf:

  • Rötungen zwischen den Zehen
  • Brennen und Juckreiz zwischen den Zehen und an der Fußsohle
  • Kleine Risse auf deinen Zehen und auf deiner Fußsohle
  • Schorf oder Blasen auf deiner Haut
  • Ungangenehmer Fußgeruch

Onychomykose (Nagelpilz)

Erkenne die Symptome von Fußpilz und Onychomykose.

Nagelpilz kann Zehne- und Fingernägel befallen, kommt jedoch an de Zehen durch die Feuchte und Wärme, die sich in den Schuhen oft anstaut, häufiger vor. 

Folgende Anzeichen weisen auf Onychomykose hin:

  • Gelbliche oder gräuliche Verfärbungen der Nägel
  • Risse oder weiße stellen
  • harte Nägel (insbesondere am großen Zeh)
  • Verformungen der Nägel
  • Brüchigkeit
  • unangeneh,er Geruch

Wie bekämpfe ich Fußpilz?

Du kennst jetzt die Symptome von Fußpilz und möchtest wissen, was du dagegen tun kannst. Generell ist wichtig, dass die Haut trocken ist und Luft zu den Füßen kommt. 

Natürliche Heilmittel können dir im Kampf gegen den Fußpilz helfen und Symptome wie Juckreiz oder Hautveränderungen lindern.

Apfelessig

Bekämpfe die Symptome von Fußpilz mit Apfelessig.

Apfelessig reguliert den pH-Wert der Haut und hilft deshalb gegen Bakterien und Pilzinfektionen. Durch die regelmäßige Anwendung kannst du damit auch Juckreiz bekämpfen. 

  • Gib Apfelessig in warmes Wasser und bade deine Füße 20 Minuten darin.

Teebaumöl

Teebaumöl ist bekannt für seine antimykotischen und antibakteriellen Eigenschaften. Daher ist es ein effektives Mittel zur Bekämpfung dieser Infektionen.

  • Vermische eine kleine Menge Teebaumöl mit warmem Wasser und weiche deine Füße 15 bis 20 Minuten darin ein.
  • Wenn deine Fußnägel befallen sind, reibe sie mit einem Wattestäbchen ein.

NatronBekämpfe die Symptome von Fußpilz mit Backpulver.

Natron wirkt peelend und antiseptisch, deshalb kannst du damit den Heilungsprozess fördern. 

  • Stelle eine Paste aus Natron und Wasser her und verreibe sie mit sanften, kreisförmigen Bewegungen auf deinen Füßen.
  • Lasse dieses Hausmittel 10 Minuten einziehen und wasche deine Füße danach.

Knoblauch

Knoblauch enthält schwefelhaltige Substanzen, die ihm antimykotische und antibakterielle Kräfte verleihen.

  • Zerstoße eine Knoblauchzehe und reibe die Paste auf die betroffenen Stellen.
  • Lasse das Hausmittel 20 Minuten einziehen und spüle danach deine Füße ab.

ZitronenBekämpfe die Symptome von Fußpilz mit Zitronensaft.

Frischer Zitronensaft ist ein effektives Hausmittel gegen Pilzinfektionen. Seine natürlichen Säuren regulieren den pH-Wert der Haut und verändern die Umgebung, die Pilze zum Wachsen benötigen.

  • Gib den Zitronensaft auf die betroffenen Stellen und lasse ihn 20 Minuten wirken.

Zeigst du Symptome von Fußpilz? Wenn du herausgefunden hast, dass du Fußpilz hast, behandle ihn so schnell wie möglich, um Komplikationen zu vermeiden. Benutze die oben genannten Heilmittel und wasche auch deine Schuhe und Socken, um den Fußpilz für immer loszuwerden.