Die Vaginalflora und die Wirkung von Probiotika

Vaginalinfektionen sind ein immer wiederkehrendes Problem bei Frauen jeden Alters. Hier erfährst du, wie sich Probiotika auf die Vaginalflora auswirken und wie du das für deine Gesundheit nutzen kannst.
Die Vaginalflora und die Wirkung von Probiotika
Isbelia Esther Farías López

Geschrieben und geprüft von der Philosophin Isbelia Esther Farías López.

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Der Einfluss von Probiotika auf die Vaginalflora ist in den letzten Jahren intensiv untersucht worden. Der Schwerpunkt der Studien liegt auf der Aufrechterhaltung des Gleichgewichts zwischen den verschiedenen Bakterien, die im Intimbereich vorkommen.

Diese Mikroorganismen schaden einer Frau nicht. Im Gegenteil, sie leben in ihrer Vaginalregion und helfen, die Angriffe bestimmter Faktoren wie schädliche Bakterien, Pilze, Hefen usw. zu bekämpfen. Bei der Intimpflege ist es wichtig, die einzelnen Faktoren zu kennen, die dabei eine Rolle spielen. Auf diese Weise kannst du verstehen, worauf es in jeder Situation ankommt und warum es wichtig ist, auf bestimmte Dinge zu achten.

In diesem Artikel erklären wir dir, welche Probleme durch eine schlechte Pflege der Vaginalflora entstehen können und welche anderen Aspekte von Interesse sind.

Warum entstehen Probleme in der Vagina?

Zu den Gründen, die zu Komplikationen in der Vagina führen können, gehören:

  • Östrogenmangel (aufgrund von Trockenheit oder Blutungen während der Menstruation).
  • Vaginalinfektionen, die durch das Vorhandensein von Pilzen verursacht werden.
  • Geschlechtsverkehr ohne die gebotene Sorgfalt.
  • Die Verwendung von Hygieneprodukten, die die Vaginalflora beeinträchtigen (z. B. parfümierte Seifen, die nicht für die Intimhygiene bestimmt sind).

Es ist normal, dass diese Probleme in den heißesten Monaten des Jahres zunehmen. Der Intimbereich leidet unter der höheren Luftfeuchtigkeit und ist anderen Risikofaktoren ausgesetzt. Eine solche Gefahr besteht in Schwimmbädern oder Gemeinschaftsbädern, die in den Ferien häufiger genutzt werden.

Was ist ein vaginales Probiotikum?

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den Begriff Probiotikum neu definiert: “…die Gesamtheit der lebenden Mikroorganismen, die, wenn sie in ausreichender Menge verabreicht werden, einen Nutzen für die Gesundheit des Wirts haben”. Das geht aus einer Studie hervor, die im Journal of Microbiology and Biotechnology veröffentlicht wurde.

Vaginalprobiotika sind lebende Mikroorganismen, die mit der Vaginalflora koexistieren. Im weiblichen Intimbereich leben diese Millionen von Bakterien verschiedener Arten in Harmonie, solange die Frau gesund ist.

Wie beeinflussen Probiotika die Vaginalflora?

Vaginalflora - Bakterien

 

Eine der wichtigsten Aufgaben der Probiotika in der Vaginalflora besteht darin, an der Wiederherstellung des Gleichgewichts dieses Ökosystems mitzuwirken. Bei einem Mangel an Probiotika treten Infektionen wieder auf, weil die Abwehrkräfte fehlen. Es gibt Frauen, die unter chronischen vaginalen Beschwerden leiden.

Während sie den Vormarsch der pathogenen Bakterien aufhalten, produzieren sie gleichzeitig Milchsäure. Damit sorgen sie für einen niedrigen Säuregehalt im pH-Wert der Scheide.

Kurz gesagt, diese Mikroorganismen sind ausschließlich dazu da, die Vagina zu pflegen und zu schützen. Allerdings kann es zu Ungleichgewichten kommen und Krankheiten wie die bakterielle Vaginose auftreten.

In Fällen, in denen der Beitrag der Probiotika zur Vaginalflora vermindert ist, kann man sie mit Nahrungsergänzungsmitteln verstärken. Sie sind in Apotheken zur oralen Einnahme und in Form von Vaginalkapseln erhältlich.

Vaginalinfektionen treten häufiger auf, wenn in der Vaginalflora ein Mangel an Probiotika besteht

Ein Ungleichgewicht in der Vaginalflora kann folgende Probleme verursachen.

Bakterielle Vaginose

Wenn ein Ungleichgewicht zwischen gesunden und krankheitserregenden Bakterien besteht, tritt diese Infektion in der Scheide auf. Normalerweise verursacht sie nicht viele Symptome, obwohl sie bestimmte Merkmale aufweist. Zu den auffälligsten gehört ein übel riechender Ausfluss von gräulich-weißer Farbe.

Candidiasis oder Candida-Vaginitis

Auch als “vaginale Candidose” bekannt, ist sie bei Frauen sehr verbreitet. Die Ursache ist der Ausbruch eines bestimmten Pilzes, was in der Folge Juckreiz, Reizungen und Ausfluss verursacht. In den schwersten Fällen kommt es zu Unbehagen beim Wasserlassen und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr.

Die Intensität der Symptome kann von Frau zu Frau sehr unterschiedlich sein. Um ein erneutes Auftreten der Krankheit zu vermeiden, ist es notwendig, sie sorgfältig zu behandeln. Laut einer in der Zeitschrift Dermatologic Therapy veröffentlichten Studie haben sich Probiotika als wirksam gegen dieses Problem erwiesen.

Enterobakterielle Infektionen

Die Vaginalflora - bakterielle Infektion

Diese vaginalen Infektionen sind sehr häufig. Sie werden durch eine Kontamination oder eine Übertragung von Keimen aus dem Anal- oder Perianalbereich in den Vaginalbereich verursacht. Das gesamte Milieu ist betroffen und es ist notwendig, einen Spezialisten aufzusuchen.

Es gibt Hinweise darauf, dass die Wiederherstellung der Mikrobiota durch Probiotika bei der Bekämpfung dieser Infektionen wirksam ist, vor allem in der postmenopausalen Phase.

Lies auch diesen Artikel: Postmenopausale Vaginalatrophie

Wie hängen probiotische Lebensmittel mit der Vaginalflora zusammen?

Probiotische Lebensmittel sind sehr nützlich für den Körper. Die lebenden Mikroorganismen, die sie liefern, siedeln sich im Dünndarm an. Auf diese Weise stärken sie das Immunsystem des Körpers und erleichtern die Aufnahme von Nährstoffen.

Jetzt kennst du den Nutzen und die Vorteile von Vaginalprobiotika. Vergiss nicht, vor der Einnahme immer deinen Arzt oder deine Ärztin zu konsultieren. Er/sie wird dir helfen, alle Zweifel auszuräumen, die du bezüglich der Einnahme hast.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Vaginale Furunkel: Ursachen und Gegenmittel
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Vaginale Furunkel: Ursachen und Gegenmittel

Vaginale Furunkel treten in Form eines entzündeten Pickels auf. Sie sind meist sehr schmerzhaft und lästig. Erfahre heute mehr darüber.



  • Kim SK, Guevarra RB, Kim YT, Kwon J, Kim H, Cho JH, Kim HB, Lee JH. Role of Probiotics in Human Gut Microbiome-Associated Diseases. J Microbiol Biotechnol. 2019 Sep 28;29(9):1335-1340. doi: 10.4014/jmb.1906.06064. PMID: 31434172.
  • Shenoy A, Gottlieb A. Probiotics for oral and vulvovaginal candidiasis: A review. Dermatol Ther. 2019 Jul;32(4):e12970. doi: 10.1111/dth.12970. Epub 2019 May 30. PMID: 31112355.
  • Kim JM, Park YJ. Probiotics in the Prevention and Treatment of Postmenopausal Vaginal Infections: Review Article. J Menopausal Med. 2017 Dec;23(3):139-145. doi: 10.6118/jmm.2017.23.3.139. Epub 2017 Dec 29. PMID: 29354612; PMCID: PMC5770522.