Die Kunst der Verführung

16 Januar, 2018
Verführung ist eine Einstellung, denn nur wer sich täglich um die geliebte Person bemüht, kann Monotonie und Verfremdung verhindern. 

Die Kunst der Verführung am Beginn einer Beziehung ist ein psychologisches Spiel, in dem man sich mit allen Sinnen auf einen anderen Menschen konzentriert und versucht, diesen romantisch zu verzaubern.

Am Anfang einer Beziehung ist das Verführungsspiel zwar ganz besonders intensiv, doch das heißt noch lange nicht, dass es dabei bleiben muss. Der Schlüssel einer langfristigen Beziehung liegt genau darin, einen Ausgleich im Alltag zu finden und die Flamme der Liebe und Leidenschaft immer wieder neu zu entfachen.

In einer langjährigen Partnerschaft gehen kleine Spielchen, Zärtlichkeiten und Liebesbeweise in der Hektik des grauen Alltags oft verloren. Genau dies solltest du verhindern.

Eine Beziehung muss täglich genährt werden, um Feuer und Flamme zu erhalten. In unserem heutigen Artikel findest du 5 Tipps, mit denen du deinen langjährigen Partner verführen kannst. 

Mit einer positiven Einstellung kannst du die Leidenschaft neu entfachen!

Noch ein interessanter Artikel: Oxytocin: das Hormon der Liebe, hat auch seine dunklen Seiten

Verführung in einer langjährigen, leidenschaftlichen Beziehung

1. Vergiss die tägliche Routine!

Verführung in der Küche

Die tägliche Routine ist ein Feind jeder Beziehung. Es geht dabei nicht um den Job oder um täglichen Aufgaben und Verantwortungen, sondern um die Routine in der Beziehung selbst: Wenn der Tagesablauf immer auf dieselbe Weise verläuft, dann wird es langweilig! 

Ihr esst immer am gleichen Ort, geht immer denselben Beschäftigungen nach, im Bett läuft immer alles auf die gleiche Weise ab… man lebt nebeneinander, nicht mehr miteinander, die Leidenschaft geht verloren.

Du weißt ganz genau wie dein Partner in welcher Situation reagieren wird, es gibt keine Überraschungen mehr, alles ist absehbar.

Eine Beziehung kann nur dann überleben, wenn du für neuen Schwung und neue Leidenschaft sorgst! Das ist gar nicht so schwierig, verschiedene kleine Details machen den Unterschied!

Wir empfehlen auch diesen Artikel: 9 Tipps für mehr Freude beim Sex

2. Ganz alleine: nur du und dein Partner!

In einer langjährigen Beziehung stehen oft Kinder oder der Job im Vordergrund und es bleibt nur noch wenig Qualitätszeit für den Partner, doch dies ist keine Ausrede!

Die tägliche Verführung besteht auch darin, das passende Umfeld zu schaffen, um gemeinsame, leidenschaftliche Augenblicke erleben zu können.

Es lohnt sich, sich einmal in der Woche oder mindestens zweimal im Monat Zeit füreinander zu nehmen, die man alleine genießen kann.

Familie, Arbeit und Verantwortungen sind wichtig, doch die Beziehung ist grundlegend!

Lesetipp: Kleine Aufmerksamkeiten machen den Unterschied

3. Zur Verführung brauchst du keine speziellen Anlässe!

Verführung von Mann und Frau in freier Natur

„Heute ist unser Hochzeitstag, ich werde meiner Frau Rosen schenken; ein romantisches Essen wird das Vorspiel für eine leidenschaftliche Nacht sein.“ Daran ist nichts falsch, doch du benötigst keine speziellen Anlässe, um deine Frau zu verwöhnen und zu verführen!

Wenn dies der einzige Tag im Jahr ist, an dem du an Details denkst, ist der Alltag traurig. Zeige deiner Partnerin/deinem Partner, wie wichtig sie/er für dich ist, indem du den grauen Alltag mit kleinen Details und Aufmerksamkeiten schmückst.

Verführerische Blicke, kleine Komplimente, Berührungen… lasse sie/ihn wissen, wie sehr du sie/ihn liebst! Dein Partner wird so empfänglicher sein und die Beziehung wird im Allgemeinen und auch im Bett glücklicher und leidenschaftlicher sein.

4. Experimentiere!

Verführung durch neue gemeinsame Erfahrungen kann die Leidenschaft erneut entfachen. Dafür sind keine exotischen Reiseziele oder teure Restaurants notwendig, kleine Abwechslungen im Alltag sind ausreichend:

  • Verführung ist ein Zustand, eine Einstellung, die großteils davon abhängt, wie man sich dem Partner nähert.
  • Öffne dich neuen Möglichkeiten, um gemeinsam einfache, neue, überraschende Situationen zu genießen. Du wirst sehen, dass die Temperatur damit steigt!

Entdecke auch diesen Beitrag: Wahre Liebe vergeht auch nach 57 Jahren nicht!

5. Drücke deine Gefühle aus!

Verführung bei einem Gläschen Wein

Mit der Zeit setzt man in einer Beziehung gewisse Dinge voraus und verzichtet auf Liebesbeweise, denn der Partner weiß ja schließlich wie sehr du ihn liebst. Die Kommunikation und Zärtlichkeiten scheinen weniger wichtig zu sein, doch auch dies ist ein Irrglaube.

Umarmungen, Küsse, Berührungen, Komplimente, ein ehrlicher Gedankenaustausch und zärtliche Worte nähren die Beziehung und sind Teil der täglichen Verführung, die die Flamme der Liebe immer wieder neu entfacht.

Teile deinem Partner deine Gefühle mit, halte nichts zurück, ansonsten kommt es allmählich zu einer Entfremdung, die eine Beziehung kompliziert macht.

Nimm dir Zeit für tiefgehende Gespräche, gemeinsame Pläne und sprich mit deinem Partner über deine Wünsche. Falls Probleme auftreten, könnt ihr gemeinsam eine Lösung finden.

Auch interessant