Die Haferwurzel und ihre vorteilhaften Eigenschaften

Erfahre in diesem Artikel Interessantes über die Haferwurzel und wie du sie einfach zubereiten kannst.
Die Haferwurzel und ihre vorteilhaften Eigenschaften

Geschrieben von babel

Letzte Aktualisierung: 03. Mai 2023

Die Haferwurzel (Tragopogon porrifolius) – auch als Purpur-Bocksbart bekannt – gehört zur Familie der Korbblütler und stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Diese 15 bis 30 cm lange Wurzel wird zwischen März und Mai geerntet. Diese Nutzpflanze wird für die Zubereitung von Eintöpfen, Pürees oder Suppen verwendet. Erfahre heute Interessantes über ihre gesundheitlichen Vorteile.

Welche Nährstoffe liefert die Haferwurzel?

Die Haferwurzel ist kalorienarm (rund 82 Kalorien pro 100 g), zeichnet sich jedoch durch Ballaststoffe (Inulin), Vitamin C, Vitamin B6, Folsäure, Kalium, Mangan, Kalzium und Eisen aus, wie einem Artikel in FoodPrint zu entnehmen ist. Dieses Wurzelgemüse liefert ungefähr 18,6 g Kohlenhydrate, 3 g Balasststoffe und 3 g Protein.

In der Volksheilkunde werden der Haferwurzel harntreibende, blutreinigende und krampflösende Eigenschaften zugeschrieben. Sie wurde im Mittelalter bei Bluthochdruck, Leberschwäche und Nierenkrankheiten verwendet. Wir sehen uns anschließend an, welche gesundheitlichen Vorteile wissenschaftlich untersucht wurden.

Die gesundheitlichen Vorteile der Haferwurzel

Die gesundheitlichen Vorteile der Haferwurzel
Die Haferwurzel ist in einer vielseitigen Ernährung unbedingt zu empfehlen.

Die Haferwurzel zeichnet sich durch präbiotische Eigenschaften aus. Wie eine Studie in den Archives of Public Health erklärt, trägt sie auf diese Weise dazu bei, die Zusammensetzung der Darmmikrobiota zu verbessern und ist auch in der Prävention von Adipositas nützlich. Anschließend sehen wir uns weitere gesundheitliche Vorteile dieses Wurzelgemüses an:

Verbessert die Darmpassage

Die Ballaststoffe der Haferwurzel verbessern die Darmpassage und beugen Verstopfung vor. Sie vergrößern das Stuhlvolumen und fördern die Peristaltik. Ballaststoffe reduzieren das Risiko für chronische Darmkrankheiten (wie Darmkrebs) und sollten deshalb in einer gesunden Ernährung nicht fehlen.

Stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte

Die Haferwurzel liefert Vitamin C, das für das Immunsystem grundlegend ist. Eine in der Fachzeitschrift Frontiers in Immunology veröffentlichte Studie erwähnt, dass dieses Vitamin vor viralen Atemwegserkrankungen schützt.

Das American Journal of Clinical Nutrition hebt hervor, dass Haferwurzeln durch ihre präbiotischen Eigenschaften die Zusammensetzung der Mikrobiota verbessern und dadurch auch die Gesundheit des Immunsystems fördern.

Senkt den Blutdruck

Eine im International Journal of Molecular Sciences veröffentlichte Studie weist darauf hin, dass präbiotische Pflanzen blutdrucksenkend wirken. Dies könnte auf die Reduzierung von Blutfetten zurückzuführen sein. Eine andere Hypothese verweist auf eine reduzierte Insulinresistenz und eine bessere Aufnahme von Mineralstoffen im Darm.

Weitere Studien über die Haferwurzel sind erforderlich, um die positive Wirkung auf die kardiovaskuläre Gesundheit zu bestätigen.

Das könnte dich auch interessieren: Kürbis einfrieren: Tipps und Tricks

Wie du die Haferwurzel in der Küche verwenden kannst

Die Haferwurzel schmeckt in Eintöpfen, Suppen oder Salaten ausgezeichnet. Sie muss gekocht werden, hat jedoch trotzdem einen leicht bitteren Geschmack.

Rezept: gebratene Haferwurzeln

Die Haferwurzel ist sehr gesund.
Du kannst die Haferwurzel in verschiedenen Gerichten verwenden.

Abschließend ein einfaches und gesundes Rezept mit Haferwurzeln:

Zutaten

  • 1/2 Kilo Haferwurzeln
  • eine Prise Pfeffer
  • 2 Esslöffel Ghee (20 Gramm)
  • eine Prise Salz
  • getrockneter Dill

Zubereitung

  • Wasche die Haferwurzeln gut und schäle sie danach. Schneide sie dann in Scheiben.
  • Erhitze das Ghee in einer Pfanne, gib die Haferwurzeln dazu und würze mit Salz und Pfeffer.
  • Brate die Wurzeln beidseitig goldbraun an.
  • Danach kannst du sie mit Dill bestreuen und als Beilage servieren.

Dieses Rezept eignet sich ausgezeichnet als Vorspeise oder als Beilage zu Fleisch oder Fisch.

Profitiere von diesem gesunden Wurzelgemüse, das komplexe Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Vitamine liefert!

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Rezept: Karamellisierte Zwiebeln ohne Zucker
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Rezept: Karamellisierte Zwiebeln ohne Zucker

Wir erklären dir heute, wie du karamellisierte Zwiebeln ohne Zucker herstellen kannst. Du wirst sehen, dieses Rezept schmeckt lecker!


Alle zitierten Quellen wurden von unserem Team gründlich geprüft, um deren Qualität, Verlässlichkeit, Aktualität und Gültigkeit zu gewährleisten. Die Bibliographie dieses Artikels wurde als zuverlässig und akademisch oder wissenschaftlich präzise angesehen.


  • Real Food Encyclopedia. Salsify. (n.d.). Foodprint. Available in https://foodprint.org/real-food/salsify/#:~:text=Salsify%20is%20not%20exactly%20a,of%20protein%2C%20calcium%20and%20iron.
  • Broers VJV, Van den Broucke S, Luminet O. Determinants of prebiotic vegetable consumption: the extended theory of planned behaviour. Arch Public Health. 2020 May 13;78:27. doi: 10.1186/s13690-020-00408-z. PMID: 32435478; PMCID: PMC7218641.
  • Cerullo, G., Negro, M., Parimbelli, M., Pecoraro, M., Perna, S., Liguori, G., Rondanelli, M., Cena, H., D’Antona, G. (2020). The Long History of Vitamin C: From Prevention of the Common Cold to Potential Aid in the Treatment of COVID-19. Front Immunol;28;11:574029. doi: 10.3389/fimmu.2020.574029.
  • Yeo SK, Ooi LG, Lim TJ, Liong MT. Antihypertensive properties of plant-based prebiotics. Int J Mol Sci. 2009 Aug 10;10(8):3517-3530. doi: 10.3390/ijms10083517. PMID: 20111692; PMCID: PMC2812835.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.