7 Gründe, warum man den Avocadokern nicht wegwerfen sollte

Wusstest du, dass der geraspelte Avocadokern nicht nur als Peeling verwendet werden kann, sondern auch gegen Unreinheiten hilft?

Du isst täglich Avocados, aber wirfst den Kern immer weg? In diesem Artikel stellen wir dir 7 überzeugende Gründe vor, warum du den Avocadokern nicht wegwerfen solltest.

Manchmal werfen wir Teile von Obst oder Gemüse weg, welche positive Eigenschaften haben können. Dazu zählen zum Beispiel Samen oder die Schale der Früchte. Sobald du erfährst, wie vielseitig er ist, wirst du in Zukunft den Avocadokern nicht wegwerfen.

Aufgrund seiner positiven Eigenschaften sollte man den Avocadokern nicht wegwerfen.

Aufgrund dieser positiven Eigenschaften sollte man den Avocadokern nicht wegwerfen

Der Avocadokern hat viele positive Eigenschaften. Diese Frucht wirkt antibakterill und antimykotisch und beseitigt deshalb eine Vielzahl schädlicher Mikroorganismen.

Avocadokerne sind reich an Saponinen, welche den Stoffwechsel in Schwung bringen und den Organismus von „schlechtem“ Cholesterin (LDL) befreien.

Außerdem sind sie reich an Mineralien wie Calcium und Magnesium. Sie enthalten auch wertvolles Vitamin C.

Um die positiven Eigenschaften des Kerns voll auszunutzen, kann er sowohl zur äußeren Anwendung in Form von Kosmetika als auch zur inneren Anwendung als Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden. 

Der Avocadokern für innere und äußere Anwendungen

  • Der Avocadokern wirkt antibakteriell und kann daher bei Hautproblemen, zur Stärkung der Haare, gegen fettige Haut und Schuppen verwendet werden.
Außerdem kann er den Teint und die Erscheinung der Haut und der Haare verbessern.
  • Die innere Anwendung des Kerns wird in verschiedenen Fällen empfohlen:
    • Übergewicht
    • Arteriosklerose und hoher Blutdruck
    • Gegen Entzündungen und Verdauungsstörungen

Der Kern kann beispielsweise auch optimal als Zugabe in Salaten und Smoothies eingesetzt werden.

Empfehlungen vor dem Verzehr

  • Vor dem Verzehr sollte die kaffeebraune Schale des Kerns entfernt und der Kern gereinigt werden.
  • Rasple die äußere Schicht, zerkleinere den Kern und backe in bei niedriger Temperatur für eine Stunde im Ofen.
  • Wenn der Kern komplett durchgebacken sein soll, dann kann es mehr als zwei Stunden dauern. In jedem Fall muss die Haut entfernt und das Fruchtfleisch des Kerns gemahlen werden.
  • Es wird nicht empfohlen, den Kern zu konsumieren ohne ihn vorher zu backen.

1. Peeling

Man sollte den Avocadokern nicht wegwerfen, da er als Peeling genutzt werden kann.

Um den Kern als Peeling zu nutzen, muss er zunächst gemahlen werden.

  • Mische dann das Pulver mit gemahlenem Kaffee und Salz.
  • Trage die Mischung in kreisenden Bewegungen sanft auf die Haut auf.

2. Gegen fettige Haut und Unreinheiten

Der Avocadokern kann bei Pickeln und anderen Hautunreinheiten helfen.

  • Mische den gemahlenen Kern mit lauwarmem Wasser bis eine Paste entsteht.
  • Zusätzlich kannst du Teebaumöl hinzufügen (es besitzt antimykotische Eigenschaften).
  • Trage die Paste auf den Pickel auf und lasse sie 4 bis 6 Minuten einwirken. Dadurch wird der Pickel ausgetrocknet.

3. Hautmaske

  • Um eine Hautmaske mit dem Avocadokern zu machen, musst du den Kern mahlen und mit Tonerde mischen.
  • Füge Wasser hinzu, bis eine cremige Substanz entsteht und trage diese auf die Haut auf. Spare dabei den Augenbereich aus.
  • Lasse die Maske 15 Minuten einwirken und trage danach eine feuchtigkeitsspendende Hautcreme auf.

4. Haarmaske

  • Für eine glättende Haarmaske mischt man einen Liter Wasser zusammen mit einem gemahlenen Avocadokern und lässt alles bei niedriger Temperatur für 30 Minuten köcheln.
  • Die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen und das Haar damit nach der Wäsche spülen. Du wirst merken, dass dieses Hausmittel deine Haare seidig weich macht.

5. Im Salat

Der gemahlene Kern kann wunderbar in Salate gegeben werden, oder noch besser mit Gemüse oder Avocado selber kombiniert werden. 

  • So kann man beispielsweise Gemüse und eine Avocado in große Stücke schneiden und mit dem geraspelten Kern bestreuen (vorher sollte dieser getrocknet und wie zuvor beschrieben vorbereitet werden).

6. Smoothie

batidos-saciantes-aguacate.2

Dieses Smoothierezept ist ein weiterer Grund, warum man den Avocadokern nicht wegwerfen sollte:

Zutaten

  • 1 Banane
  • 2 Gläser Mandelmilch (400 ml)
  • 1 Bündel Spinat
  • 1 Sellerie
  • ½ gemahlener Avocadokern (5 g)

Zubereitung

  • Gib alle Zutaten in einen Mixer bis eine homogene Masse entsteht.
  • Dabei sollte man beachten, dass der Avocadokern leicht bitter schmeckt. Daher kann man nach Bedarf mit Honig oder Stevia süßen.

Lesetipp: Heilmittel mit Zimt und Stevia zur Regulierung des Blutzuckerspiegels

7. In Suppen

Zutaten

  • 2 Tassen Gemüsebrühe (500 ml)
  • 1 Zwiebel
  • ½ Avocado

Zubereitung

  • Erhitze die Brühe zunächst in einem Topf.
  • Schneide die Zwiebel, brate sie mit etwas Öl an und gib sie zu der Brühe sobald sie goldbraun ist.
  • Schneide die Avocado klein und gib sie in den Topf.
  • Lasse alles kochen und rühre gut um.
  • Bestreue die Suppe dann vor dem Servieren mit geraspeltem Avocadokern.
Auch interessant