5 positive Wirkungen einer Salzkristalllampe

Salzkristalllampen sind nicht nur sehr dekorativ, sie sollen auch verschiedene positive Wirkungen auf den Menschen haben und die Raumenergie ausgleichen. 

Auch wenn dein Haus blitzblank und immer aufgeräumt ist, verunreinen Bakterien die Luft und können Krankheiten auslösen. Eine Salzkristalllampe kann dir helfen, Krankheitserreger zu reduzieren!

Salzlampen sind nicht nur optisch ansprechend und dekorativ, sie haben auch verschiedene positive Wirkungen. Bereits vor 250 Millionen Jahren bildeten sich am Meeresgrund Salzablagerungen, die viele Mineralien enthalten. Das Eisenoxid verleiht dem Salz eine schöne, rötliche Färbung, die positiv auf den Körper wirken soll.

Himalayasalz wird auch als „weißes Gold“ bezeichnet, da es sich um die reinste Form von Salz handelt. Daraus werden Salzlampen auf ganz natürliche Art hergestellt, deshalb ist jede Lampe in ihrer Form, Größe und Textur unterschiedlich.

Du kannst mit einer Salzkristalllampe für ein angenehmes Raumambiente sorgen, das Licht strahlt Wärme und Ruhe aus.

Welche positiven Wirkungen haben diese Lampen? Experten in der Lehre des Feng Shui lieben Salzkristalllampen, denn sie sorgen für ein harmonisches Gleichgewicht, Entspannung, eine bessere Schlafqualität und helfen gegen Stress und Depression. 

Das darin enthaltene Jod ist für den Organismus sehr vorteilhaft, da es negative Ionen erzeugt, die die Durchblutung verbessern und der Verdauung, dem Immunsystem und der Atmung zugute kommen.

Positive Wirkung einer Salzkristalllampe

1. Empfehlenswert bei Allergien und Atemwegbeschwerden

Salzkristalllampe gegen Allergien und Atemwegbeschwerden

Eine Salzkristalllampe im Wohnzimmer ist perfekt für Allergiker, denn damit können Staubpartikel und Pilze aus der Luft gefiltert werden. Himalayasalz befreit die Atemwege! 

Auch wenn du an Asthma leidest, kannst du von dieser Lampe profitieren. Durch die Erhitzung werden Bakterien und Partikel in der Luft angezogen und die Luft so gereinigt. Positive Ionen, die für die Gesundheit schädlich sind, werden so entfernt. 
Wir empfehlen auch diesen Artikel: 5 Atemtechniken für einen besseren Schlaf

2. Mehr Energie

Meer, Wald, Berge oder eine schöne Naturlandschaft verhelfen dir zu positiver Energie und revitalisieren deinen Organismus. Auch Salzlampen können einen ähnlichen Effekt erreichen: Die negativen Ionen erhöhen die Menge an Sauerstoff und sorgen für Energie!

3. Gut gegen Schlaflosigkeit

Salzkristalllampe gegen Schlaflosigkeit

Wenn eine Überzahl an positiven Ionen vorhanden ist, wird die Durchblutung und folglich auch die Sauerstoffversorgung des Gehirns behindert.

In der Folge kommt es oft zu Einschlafstörungen. Du musst die Salzkristalllampe nicht die ganze Nacht lang brennen lassen, denn Licht stört den Schlaf ebenfalls. Wenn du sie tagsüber nutzt, ist das ausreichend, um die Anzahl der positiven Ionen zu reduzieren.

Noch ein interessanter Artikel: Was passiert in den verschiedenen Schlafphasen?

4. Bessere Konzentration

Wenn weniger positive Ionen vorhanden sind, wird im Organismus mehr Serotonin erzeugt, was wiederum das Wohlbefinden und Glück verbessert.

Du kannst damit für ein positives Ambiente sorgen und einer depressiven Verstimmung entgegenwirken. Du kannst dich einfacher entspannen und deine Konzentration erhöhen.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Die 8 besten Lebensmittel für Konzentration und Gedächtnis

5. Aktivierung des Stoffwechsels

Aktivierung des Stoffwechsels durch Salzlampen

Himalayasalz reguliert auch die Verdauung von Lebensmitteln und fördert die Darmperistaltik sowie das Kreislaufsystem. Ein aktiver Stoffwechsel ermöglicht eine bessere Aufnahme der Nährstoffe. 

Vergiss nicht, dass das Verdauungssystem vom Nervensystem reguliert wird. Durch die Salzkristalllampe wird die Ionen-Balance in der Luft hergestellt, was sich positiv auf das Nervensystem auswirkt.

Empfehlungen

  • Du solltest dein Zuhause regelmäßig von Staub befreien und auch deine Salzkristalllampe alle drei Tage mit einem feuchten Tuch reinigen. 
  • Die Lampe darf nicht neben einem Wasserhan stehen, denn Feuchtigkeit kann sie zerstören.
  • Lasse die Lampe so lange wie möglich brennen, um für einen Ausgleich der Ionen zu sorgen.
  • Du kannst mehrere Salzlampen aufstellen, ideal wäre eine Lampe für jeweils 4 Quadratmeter.
  • Wenn du die Lampe nicht verwendest, schütze sie mit einer Plastiktüte!

Noch eine Leseempfehlung bevor du gehst: 10 Tipps für einen sauberen und ordentlichen Haushalt

Wo bekommt man eine Salzkristalllampe?

Es ist gar nicht kompliziert, denn diese Lampen werden in der Zwischenzeit an vielen Orten angeboten. In der Apotheke, in einem Reformhaus oder im Internet wirst du sicher fündig werden. Die Lampen wiegen im Durchschnitt 2 kg. Es gibt viele unterschiedliche Modelle und Preisklassen.

Kategorien: Gute Gewohnheiten Tags:
Auch interessant