Natürliche Behandlungen für Sehnenentzündungen

8 Oktober, 2014
Du solltest nicht vergessen, dass Beinwell toxisch wirkt und deshalb nur äußerlich angewendet werden darf. Dieses Kraut hilft bei der Regenerierung von Gewebe, fördert die Heilung von Knochenbrüchen und lindert Prellungen.

Viele Menschen leiden oft an Sehnenentzündungen, unter anderem an Ellbogen, Ferse, Schulter oder Handgelenk. Der Schmerz wird zwar identifiziert, trotzdem sind Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten dieses Leidens oft nicht bekannt.

Eine Sehnenentzündung oder Tendinitis kann durch eine Verletzung verursacht werden, was normalerweise bei Sportlern der Fall ist oder durch Überstrapazierung der Sehnen, die schon von sich aus nicht sehr elastisch sind. Nachfolgend beschreiben wir einige Behandlungsmethoden, um die Beschwerden wirkungsvoll und natürlich zu behandeln.

Wir erkenne ich eine Sehnenentzündung?

Das Hauptsymptom einer Sehnentzündung ist ein Schmerz an der Sehne, die nahe eines Gelenkes liegt. Dieser Schmerz kann erscheinen und wieder verschwinden und sich bei bestimmten Tätigkeiten, wie z. B. Sport, verschlimmern.

Wenn Sie an einer konkreten Stelle täglich einen konstanten Schmerz verspüren, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Dieser wird die nötigen Untersuchungen durchführen, um eine korrekte Diagnose zu erstellen.

Da die Behandlung normalerweise aus entzündungshemmenden Arzneimitteln besteht und in vielen Fällen eine Heilung sehr schwierig und langwierig ist, möchten wir Ihnen einige entzündungshemmende Naturheilmittel, die keine Nebenwirkungen haben, vorstellen.

Eine adäquate Ernährung

Es gibt einige Nährstoffe, die unentbehrlich sind, um Tendinitis auf natürliche Weise zu behandeln. Sie können diese durch die richtige Ernährung aufnehmen und/oder, je nach Bedarf, als Zusatzstoff einnehmen.

  • Vitamin C: Essen Sie mehr Vitamin C-haltige Lebensmittel (Zitrusfrüchte, Kiwi, Himbeere, Erdbeere, Papaya…) oder greifen Sie zu einem Vitamin C-Zusatz zurück. Sie können aber auch Ihre Gerichte oder Salate mit dem Saft einer halben Zitrone bereichern.
  • Magnesium: Fördert die Kollagenbildung. Eine Substanz, die für unser Skelett, Sehnen und Knorpel absolut notwendig ist. Sie können es ebenfalls in Ihre Ernährung einbeziehen (Kakao, Blattgrün, Banane, Nüsse und Samen) oder als Zusatzstoff einnehmen (Magnesiumzitrat oder Magnesiumchlorid, letzteres sollte bei Sodbrennen jedoch vermieden werden).
  • Vitamin E: Vitamin E ist ein Antioxidans, das unser Gewebe vor den sogenannten freien Radikalen schützt. Dieses Vitamin ist besonders in Blattgrün (Brokkoli und Spinat), Samen, Weizenkleie, Bierhefe und Eigelb vorhanden.
  • Bioflavonoide: Auch Vitamin P genannt, agieren als wirkungsvolle Antixodidantien, da sie dem Vitamin C helfen, unsere Kollagenwerte im Gleichgewicht zu halten. Diese Substanzen finden wir in Zitrusfrüchten, vor allem in ihrer Schale. Aus diesem Grund raten wir, die Schale von unbehandelten Früchten gerieben in Salaten, Nachspeisen oder Shakes zu verwenden. Trauben, Kirschen, Aprikosen, Hagebutten, Papaya, Paprika und Buchweizen sind ebenfalls reich an Bioflavonoiden.

Zitronenwasser

Umschläge mit Naturheilmitteln

Sie können selbst Umschläge mit Heilpflanzen zur Linderung der Sehnenentzündung vorbereiten. Verwenden Sie hierfür folgende Pflanzen:

  • Echter Beinwell (Symphitum Officinale): Diese Pflanze eignet sich hervorragend bei Verletzungen und Brüchen, da Sie die Gewebsregenerierung fördert. Beinwell sollte jedoch nur äußerlich angewendet werden, da er innerlich toxisch wirken kann.
  • Kurkuma (Curcuma Longa): Kurkuma hat wichtige antioxidative, entzündungshemmende und krebsvorbeugende Eigenschaften. Sie können dieses Gewürz für die Zubereitung Ihrer Gerichte verwenden.
  • Arnika (Arnica Montana): Arnika ist einer der bekanntesten Entzündungshemmer.

Beinwell

Diese Pflanzen wirken am besten in frischem Zustand. Sie werden in einem Mörser zerdrückt und direkt auf die betroffene Zone aufgetragen und danach mit einer Binde locker bedeckt.

Wenn Sie diese Pflanzen trocken verwenden, sollten Sie sie mit ein wenig Wasser kochen und danach auf die selbe Weise auf die Haut auftragen und mit einem Tuch bedecken.

Arnika ist die bekannteste Pflanze, sie wird besonders von Sportlern und entzündungsanfälligen Personen eingesetzt. In der Naturmedizin und Homöopathie hat sie dank ihrer starken entzündungshemmenden Eigenschaften ebenfalls ein breites Anwendungsgebiet. Auf dem Markt gibt es verschiedenste Salben, Tinkturen usw.

Wenn Sie sich für eine homöopathische Behandlung entscheiden, wird normalerweise Arnica Montana 9 CH eingesetzt. Die Globuli werden unter der Zunge gelutscht. Hierfür sollten Sie aber einen Spezialisten um Rat fragen, so dass dieser die angemessene Dosis erstellen kann.

Heilerde gegen Sehnenentzündungen

Die Behandlung mit Heilerde ist ein altbewährtes Heilmittel, um die entzündungsbedingten Schmerzen zu lindern. Sie können grüne oder rote Erde verwenden. Mischen Sie diese mit lauwarmem Wasser, bis eine leichte Paste entsteht. Als Alternative für das Wasser können Sie auch einen Tee mit den obengenannten Pflanzen zubereiten und diesen mit der Erde vermengen.

Tragen Sie die Heilerde auf und lassen Sie sie 20 Minuten einwirken. Spülen Sie die Haut danach gründlich mit lauwarmem Wasser aus.

Diese Behandlung sollte ein oder zwei Mal in der Woche durchgeführt werden.

 

Auch interessant