Ein gesundes Frühstück ist wichtig!

30 April, 2018
Mit einem gesunden Frühstück kannst du den Tag mit dem rechten Fuß beginnen. Es gibt deinem Körper alles, was er zur Gesunderhaltung und für tägliche Leistungsfähigkeit braucht.

Morgens aufstehen und auf einen laufenden Zug aufspringen müssen? So fühlt sich der typische Montag für einen Studenten oder einen berufstätigen Erwachsenen an. Doch das Problem daran, nicht zu frühstücken besteht darin, dass dir häufig die Nährstoffe fehlen, die dir ein gesundes Frühstück für den Tag geliefert hätte.

So oft man sie auch hört, die Weisheit verliert nicht an Wahrheit: Ein gesundes Frühstück ist und bleibt die wichtigste Mahlzeit des Tages.

Mit einem gesunden Frühstück kannst du den Tag mit dem rechten Fuß beginnen. Es gibt deinem Körper alles, was er zur Gesunderhaltung und für tägliche Leistungsfähigkeit braucht.

Ein gesundes Frühstück ist natürlich weitaus effektiver als irgend ein Frühstück. Der Mangel an Nährstoffen kann kurzweilige, aber auch langfristige gesundheitliche Probleme hervorrufen. 

Ein gesundes Frühstück, um in Schwung zu kommen

Eine Frau ist gerade aus dem Bett aufgestanden und freut sich auf ein gesundes Frühstück.

Der frühe Morgen ist eine wichtige Tageszeit im Leben eines Menschen. Du nimmst energiereiches Essen zu dir, das dein Körper braucht, um dich durch den Tag zu bringen.

Wir wissen, dass das Frühstück die erste Nahrung ist, die wir nach 8 bis 10 Stunden des Fastens und des Schlafens zu uns nehmen. Du versorgst deinen Körper morgens mit der Energie, die er braucht, um die Arbeit zu erledigen, die in den ersten Stunden anfällt.

Gerade wenn du jung bist, werden deine jetzigen Frühstücksgewohnheiten einen großen Einfluss auf deine Körperkonstitution, dein Essverhalten und deinen gesundheitlichen Zustand in den nächsten Jahren haben.

Ein Nährstoffmangel beeinträchtigt die Aufnahme von Eisen

Ein gutes Frühstück beinhaltet mehr Vitamine und Mineralstoffe als dein Körper braucht, um die Aufgaben des Tages zu bewerkstelligen.

Zu einem Eisenmangel kommt es besonders bei Menschen, die das Frühstück ausfallen lassen.

  • Tatsächlich weiß man mittlerweile, dass Menschen, die nicht frühstücken nachweislich Probleme mit der Aufnahme von Eisen haben.
  • Eisen ist essenziell für die Sauerstoff-Versorgung der Körperzellen und für eine ausreichende Funktion des Immunsystems.
  • Außerdem ist Eisen sehr wichtig, um eine Blutarmut bei Teenagern und Erwachsenen zu verhindern.

Ohne gesundes Frühstück: drei Dinge, die dir fehlen werden

Eine Frau sitzt am Tisch und freut sich auf ein gesundes Frühstück.

Der Mangel an Nährstoffen behindert die körperliche Aktivität. Wenn du dich vor dem Frühstück körperlich betätigst, wirst du sogar an Muskelmasse verlieren. Es ist eigentlich logisch, dass man vor und nach dem Sport etwas essen sollte.

Und vor allem: Wie sportlich kann man ohne Energie schon sein? Gehirnsport im Klassenzimmer oder am Arbeitsplatz wird ohne Frühstück ebenso erschwert.

Eine Unterversorgung mit Eisen und anderen Nährstoffen bewirkt, dass dein Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt ist. Konzentriertes Arbeiten und Lernen fallen dir dann schwerer.

Doch das ist noch nicht alles: Auch deine Laune wird dadurch negativ beeinflusst. Dies geschieht durch die Unterzuckerung deines Körpers. Das Nervensystem ist geschwächt und schickt deinem Körper Signale, dass nicht genügend Nährstoffe vorhanden sind.

Du kannst durch das Auslassen des Frühstücks nicht abnehmen

Manche lassen das Frühstück ausfallen, weil sie fälschlicherweise denken, dass sie dadurch ein bisschen abnehmen könnten.

In der Tat ist das komplette Gegenteil der Fall. Fasten kann eine Unausgeglichenheit des Stoffwechsels bewirken. Dies wiederum erhöht das Risiko für Übergewicht. Nährstoffmangel ist dafür einer der Hauptgründe.

Das passiert, weil dein Körper dazu gezwungen wird, Vorräte anzulegen und Nährstoffe einzulagern, damit diese beim nächsten Fasten verfügbar sind.

Dein Stoffwechsel läuft also nur auf halber Flamme und die Fettspeicher nehmen zu.

Deswegen weiß man mittlerweile, dass ein herzhaftes, ausgewogenes Frühstück der Fettleibigkeit entgegen wirkt. Tatsächlich arbeitet sogar das Hormon der Bauchspeicheldrüse beim Verarbeiten von Zucker in den Morgenstunden am besten.

So verwundert es auch nicht, dass Trainer und Ernährungsexperten empfehlen, morgens und mittags mehr zu essen und dafür die Mengen gegen Abend zu verringern.

Iss ausgewogen

Ein gesundes Frühstück auf Gabeln.

Ein Mangel an Nährstoffen trägt absolut nicht zu einem schlanken, definierten und wohlgeformten Körper bei. Nutze das Frühstück, denn um diese Tageszeit kannst du fast alles essen! 

Das Verzehren von (gesundem!) Fett wird vor allem zwischen 7 Uhr morgens und 4 Uhr nachmittags empfohlen. Natürlich ist auch eine ausgewogene Mischung zwischen Eiweißen, Kohlenhydraten und Mineralien sehr wichtig.

Die altbekannte Regel stimmt noch immer: ein ausgiebiges, gesundes Frühstück, ein ordentliches, ausgeglichenes Mittagessen und ein leichtes Abendessen halten dich gesund und fit.

Denke immer daran, dass dauerhafte Unterversorgung in den Morgenstunden langfristig schädlich sein kann.

Auch interessant