7 Ursachen für schmerzende Brüste

6 Januar, 2018
Dieses Problem muss nicht immer gleich mit einer schweren Krankheit wie Brustkrebs zusammenhängen. Lasse dich ärztlich untersuchen, um dir Klarheit zu verschaffen!

Die meisten Frauen haben, wenn auch nur vereinzelt, hin und wieder Schmerzen in der Brust. Oft werden die Ursachen für schmerzende Brüste schnell mit schweren Krankheiten wie Brustkrebs in Verbindung gebracht, du solltest jedoch nicht sofort an die schlimmste Möglichkeit denken.

Die Ursachen für schmerzende Brüste sollten jedoch geklärt werden, auch wenn es sich meist nur um Hormonschwankungen handelt. Lies weiter, um noch andere sehr häufige Ursachen für schmerzende Brüste kennenzulernen.

1. Hormonelle Faktoren

Die Menstruation- Eine der Ursachen für schmerzende Brüste

Zu den häufigsten Ursachen für schmerzende Brüste zählen Hormonschwankungen, die viele Frauen belasten.

  • Sobald bei Mädchen das erste Mal die Menstruation einsetzt, kommt es zu hormonellen Veränderungen, die auch Schmerzen in der Brust verursachen können.
  • Vor allem Frauen die an dem prämenstruellen Syndrom (PMS) oder an unregelmäßigen Monatsblutungen leiden, haben auch mit Brustschmerzen zu kämpfen.
  • Oft tritt dieses Symptom auch während des Menstruationszyklus, kurz nach dem Eisprung auf.
  • Die Einnahme der Antibabypille und Hormonersatztherapien können ebenfalls zu Brustschmerzen führen.

2. Zysten

Zysten in der Brust können ebenfalls Schmerzen bereiten. Es handelt sich um flüssigkeitsgefüllte Blasen im Drüsenläppchen, die durch hormonelle Veränderungen oder Entzündungen im Brustgewebe entstehen.

Diese Entzündungen können lästig sein und werden oft mit den Symptomen von Brustkrebs verwechselt. Doch sie sind harmlos und einfach zu behandeln. 

  • Lasse dich ärztlich untersuchen und die Entzündung behandeln, um weitere Konsequenzen zu verhindern.

3. Brustabszesse

Schmerzende Brüste

Wenn die Brustschmerzen zusammen mit einem Gefühl von Schwere und Müdigkeit auftreten, werden diese möglicherweise durch Abszesse ausgelöst.

Durch das Eindringen von Bakterien über Risse in der Brustwarze oder beim Stillen kommt es zu schmerzhaften Entzündungen, bei denen sich auch Eiter im Brustgewebe ansammeln kann.

  • In diesem Fall ist oft eine Behandlung mit Antibiotika erforderlich, du solltest deshalb auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen!

4. Brustkrebs: seltene Ursache für schmerzende Brüste

Sehr viele denken bei Brustschmerzen gleich an Krebs, doch es handelt sich nur um eine seltene Ursache für schmerzende Brüste. In diesem Fall treten die Schmerzen erst im fortgeschrittenen Stadium der Krebserkrankung auf.

Wird dieses Symptom daher durch Brustkrebs verursacht, ist diese Krankheit vermutlich schon sehr weit im Körper verbreitet und andere auffällige Symptome wurden nicht erkannt oder ignoriert.

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: Kontrastmittel-Pille könnte die Diagnose von Brustkrebs verbessern

5. Schwangerschaft

Die Schwangerschaft - Eine der Ursachen für schmerzende Brüste

Auch die hormonellen Veränderungen in der Schwangerschaft rufen oft Brustschmerzen hervor.

  • Ist die Frau das erste Mal oder in jungem Alter Schwanger, kann das oft die Sensibilität der Brüste beeinflussen.
  • In den ersten 4 Monaten der Schwangerschaft nimmt die Brust an Größe zu und kann leichte Schmerzen hervorrufen. Die kleinen blauen Venen, die in dieser Zone entstehen, sind ein Zeichen für den erhöhten Blutfluss im Brustbereich.

6. Stillen

Zwar ist das Stillen für Mutter und Kind wichtig, doch es können dadurch auch Schmerzen im Brustbereich entstehen.

In der Stillzeit kommt es bekanntlich zu hormonellen Veränderungen, die Schmerzen verursachen können. Desweiteren ist auch die Milchproduktion oft für unangenehme Schmerzen verantwortlich. Außerdem können durch die in der Brustwarze entstehenden Risse Bakterieninfektionen entstehen.

Darum solltest du bei anhaltenden Schmerzen einen Arzt aufsuchen, um die Ursachen herauszufinden.

7. Mastitis

Mastritis -Eine der Ursachen für schmerzende Brüste

Mastitis ist eine Brustdrüsenentzündung, die während der Periode oder während der Stillzeit durch eindringende Bakterien entsteht. Viren, Bakterien oder andere Krankheitserreger können dafür verantwortlich sein. 

Zusätzlich zu den Schmerzen können auch folgende Symptome auftreten:

  • Rötung der Brust
  • Entzündungen
  • Fieber
  • Müdigkeitsgefühl
  • Allgemeines Unwohlsein

Kanntest du diese Ursachen für Brustschmerzen? Solltest du daran leiden und unsicher sein, lasse dich ärztlich untersuchen, um alle Zweifel aus dem Weg zu räumen. 

Auch interessant