Zehn Lebensmittel die dir beim Einschlafen helfen

Wer eine gute Schlafqualität erzielen möchte, sollte seinen Tagesablauf entsprechend gestalten und das Schlafzimmer passend einrichten. Experten empfehlen, alle technischen Geräte aus dem Schlafzimmer zu verbannen. Auch eine gesunde Ernährung kann beim Einschlafen helfen. Vor dem Schalfen solltest du keine aktivierenden Nahrungsmittel einnehmen. 

Diverse Untersuchungen haben gezeigt, dass eine richtige Ernährung eine große Rolle für die Schlafqualität spielt. Heute stellen wir dir verschiedene Lebensmittel vor, die beim Einschlafen helfen können, indem sie das Nervensystem stimulieren und schlaffördernde Substanzen wie Melatonin und Serotonin freisetzen.

Hafer zum Einschlafen

Hafer wird oft zum Frühstück empfohlen, ist jedoch auch am Abend empfehlenswert. Hafer ist für einen gesunden Kreislauf und auch bei Diabetes zu empfehlen. Wenn du drei Stunden vor dem Zubettgehen eine Hafermahlzeit isst, kannst du dich besser erholen und schneller einschlafen, da auf diese Weise die Produktion von Melatonin angeregt wird.

MandelnMandeln_Alt_TITLE

Eine Handvoll Mandeln kann dir dabei helfen, problemlos einzuschlafen. Mandeln enthalten viel Triphtophan und Magnesium, die den Schlaf fördern.

Honig

Tee oder Milch mit Honig verhelfen auch zu einem besseren Schlaf. Honig enthält Glukose, das die Orexin-Produktion (ein Hormon, das wach hält) im Gehirn stoppt.

Vollkornbrot

Vollkornbrot enthält die Vitamine B1 und B6. Insbesondere in Kombination mit Honig wird dieses in Triptophan verwendelt, das im Gehirn wiederum zu Serotonin verarbeitet wird und die Schlafqualität verbessert.

Kirschen

Kirschen_Alt_TITLE

Die einfachste Art, einzuschlafen, ist der Verzehr von Melatonin. Kirschen enthalten – wie auch Hafer und Nüsse – viel Melatonin und können deshalb helfen, die Schlafqualität zu verbessern.

Kräutertee

Kräutertee ist eine gute Wahl für alle, die sich das Einschlafen leichter machen und sich richtig erholen möchten. Tees aus Kamille, Melisse, Lavendel, Passionsblume, Lindenblüten und Zitrone (und vielen weiteren Pflanzen) verfügen über entspannende Wirkstoffe, die den Schlaf fördern.

Dunkle Schokolade

Dunkle oder – Bitterschokolade kannst du sowohl tagsüber als auch abends genießen. Diese Leckerei hilft ebenfalls, die Schlafqualität zu verbessern. Denn auch Bitterschokolade fördert die Produktion von Serotonin, das Körper und Geist entspannt.

BananenBananen_machen_gesund_ALT_TITLE

Bananen können eine Schlaftablette ersetzen. Dieses Superfood ist nicht nur reich an Nährstoffen, es regt auch die Melatonin- und Serotoninproduktion an, wodurch die Schlafqualität deutlich verbessert wird. Eine Banane vor dem Schlafengehen versorgt den Körper mit einer optimalen Dosis an Magnesium und Kalium – Mineralien, die die Muskeln und Nerven entspannen und somit für einen regenerierenden Schlaf sorgen.

Warme Milch

Warme Milch vor dem Schlafengehen ist ein altbekanntes Hausmittel. Milch enthält Tryptophan, eine Aminosäure, die für die Produktion von Melatonin und Serotonin unentbehrlich ist. Beides sind Botenstoffe im Gehrin, die die Schlafzyklen beeinflussen.

Hühnerfleisch

Auch Hühnerfleisch enthält viel Tryphtophan. Um die schlaffördernde Wirkung zusätzlich zu steigern, kannst du am Abend dazu Vollkornbrot essen.

Kategorien: Gute Gewohnheiten Tags:
Auch interessant