Wie man Termiten im Haus bekämpft

· 4 Juli, 2018
Termiten vermehren sich sehr schnell und sind dann nur noch schwer zu entfernen, deshalb musst du rasch reagieren!

Es gibt wenige Plagen, die für ein Haus so zerstörerisch sind wie Termiten. Diese Insekten fressen Holz und sind in der Lage, nicht nur Möbel, sondern auch die Struktur deines Hauses zu zerstören. In unserem heutigen Artikel erfährst du, was du dagegen tun kannst.

Woran kannst du feststellen, ob in deinem Haus Termiten sind? Du wirst gelbliche Flecken auf dem Holz sehen, so als ob es mit Paniermehl bestreut wäre. Manchmal kannst du auch kleine Löcher im Holz sehen. Dies sind zwei deutliche Anzeichen dafür, dass du unwillkommene Gäste in deinem Zuhause hast.

Diese Ungeziefer mögen bestimmte Arten von Holz mehr als andere. Wenn du Zeder oder Tropenhartholz wie Guanacaste hast, bist du ziemlich sicher vor Termiten. Sie mögen diese Arten von Holz nicht so sehr. Doch sie lieben folgende Holzsorten:

  • Kiefer
  • Zypresse
  • Kapok
  • Balsa
  • Erle

Was kann man gegen Termiten tun?

Wie kann man Termiten bekämpfen, bevor es zu spät ist? Im Folgenden findest du einige Empfehlungen und Methoden, um die Ungeziefer wieder loszuwerden.

Termiten bekämpfen

1. Orangen und Kampfer

Du kannst ganz einfach eine Schale mit Orangenschalen und Kampfer in die Schubladen deiner Kommode stellen. Kampfer ist eine weißliche Substanz, die wie Salz aussieht und unter anderem als Insektizid verwendet werden kann. Achte jedoch darauf, dass diese Substanz nicht mit deiner Kleidung in Berührung kommt, da sonst Flecken entstehen können.

2. Borsäure als Insektizid

Du kannst Borsäure im Supermarkt oder im Gartenladen finden. Hinweis: Es ist nicht dieselbe wie medizinische Borsäure, die in Apotheken verkauft wird.

  • Mische einen Teelöffel Borsäure mit einem Esslöffel Zucker und einem Esslöffel Milchpulver.
  • Fülle damit einige Flaschenverschlüsse und lege diese in die betroffenen Bereiche.
  • Stellen die aber nicht an Orten auf, zu denen Kinder oder Haustiere Zugang haben; es kann giftig sein.
  • Lass dieses Hausmittel drei bis vier Wochen wirken, es wirkt wie Gift. Termiten vermehren sich schnell und sind dann nur noch schwierig zu entfernen!

Profi bei der Bekämpfung von Termiten

3. Andere Tipps

Nicht alle Tipps, die im Internet Verbreitung finden, sind tatsächlich effektiv. So führt zum Beispiel das Aufsprühen von Benzin auf dem Holz nicht zu dem gewünschten Ziel, da dieses Mittel nicht tief genug in das Holz eindringen kann, wo sich die Termiten aufhalten. Außerdem ist der Geruch unangenehm und Benzin ist feuergefährlich.

Genauso wenig sind Kerosin, Motoröl und ähnlichen Produkten zu empfehlen, da sie leicht brennbar sind. 

4. Professionelle Vernichtungsmethoden

Wie bereits erwähnt, vermehren sich Termiten schnell und sind dann nur noch sehr schwer zu entfernen. In diesem Fall sollte man Profis an die Arbeit lassen. Sie können die Ungeziefer vernichten, denn sie haben dafür ganz andere Methoden.

Wie kannst du Termiten vorbeugen?

Wenn du an einem Ort lebst, an dem Termiten verbreitet sind, verzichtest du am besten auf Holzmöbel. Wenn du jedoch trotzdem Holzmöbel möchtest, informiere dich, denn die Möbel können entsprechend behandelt werden.

Halte dein Haus sauber , desinfizieren kann helfen, aber es ist keine Garantie. Versuche das Holz trocken zu halten und vor allem deine Wasserleitungen zu schützen. Dort leben und vermehren sich die Insekten – und das meist sehr schnell.

Die Vernichtung der Termiten ist nicht einfach und braucht viel Geduld. Wenn du jedoch konsequent bleibst, werden sie irgendwann verschwinden. Du musst jedoch schnell reagieren, bevor es zu Schäden kommt, die nicht mehr repariert werden können!