Wie brüchige Nägel gestärkt werden können

Vergiss nicht, dass deine Nägel nicht zum Öffnen von Verpackungen oder zum Abkratzen von Etiketten designt sind. Diese und ähnliche Verhaltensweisen schwächen die Nägel, die dann bei der kleinsten Belastung brechen

Brechen deine Nägel sehr schnell? Fällt es dir schwer, Hände und Nägel so schön zu erhalten, wie du gern möchtest? Hast du das Gefühl, dass deine Nägel sehr schwach sind und schichtweise kaputtgehen?

Wenn dem so ist, dann lies den folgenden Artikel. Wir verraten, welche Hausmittel bei brüchigen Nägeln eingesetzt werden können.

Schwache und brüchige Nägel: Warum?

Arbeiten im Haushalt, der Verzicht auf Handschuhe beim Umgang mit Reinigungsmitteln, fehlende Versorgung mit Feuchtigkeit, Nagelpilz und Kälte sind einige der möglichen Ursachen für schwache, brüchige Nägel… Und die Nägel reißen immer dort ein, wo es am meisten wehtut, am Ansatz der Fingerkuppe.

Frauen erledigen auch heute noch viele Aufgaben im Haushalt, dazu eine Menge auf der Arbeit und während der gesamten Zeit möchten sie schön aussehen. Und ein gutes Aussehen schließt natürlich Hände und Fingernägel ein. Wie ist es also möglich, das Brechen der Nägel zu vermeiden? Zu Anfang solltest du die folgenden Ratschläge berücksichtigen und Gewohnheiten dementsprechend umstellen:

Erledige den Abwasch mit Handschuhen

Dieser Hinweis gilt auch für andere „feuchte“ Arbeiten wie Wischen und Fensterputzen. Reinigungsmittel enthalten Chemikalien, die Haut und Nägeln schaden. Der ständige Kontakt zum Wasser tut der Haut ebenfalls nicht gut, ganz gleich, ob es sich um kaltes oder warmes Wasser handelt.

Iss mehr Proteine und Fettsäuren

Oft sind die Nägel geschwächt, weil ihnen wichtige Nährstoffe fehlen. In diesem Fall solltest du deinen Speiseplan überprüfen. Achte darauf, dass dieser ausreichend weißes Fleisch, Ei, grünes Gemüse und Soja enthält, um einen entsprechend hohen Proteinanteil zu garantieren. Was die Fettsäuren betrifft, so stecken diese vor allem in Nüssen, Milchprodukten, Ölen und Samen.

Repariere die Nägel sofort

Wenn dir ein Fingernagel einreißt oder bricht, kannst du ihn zurückschneiden oder feilen, aber dann sieht er anders aus als die übrigen Nägel. Manchmal wird deshalb mit einem Tropfen Kleber ein kleines Stückchen eines Teebeutels auf den Nagel geklebt, so dass der Riss überbrückt wird. Wenn der Kleber gut getrocknet ist, wird der Nagel in Form gefeilt und dann wird transparenter Nagellack aufgetragen.

Halte deine Nägel kurz

Kurze Nägel sind nicht nur in Mode, sondern auch sehr praktisch, denn sie neigen kaum dazu, einzureißen oder zu brechen. Es wird auch davon abgeraten, langsam abblätternden Nagellack abzufeilen, da dies die Nageloberfläche schwächt.

Vorsicht mit Kosmetikprodukten für die Nägel

Nagellackentferner greift die Nägel stark an und sollte daher maximal einmal wöchentlich eingesetzt werden. Noch besser ist es, ganz auf ihn zu verzichten und Alternativen zu suchen, natürliche Öle zum Beispiel.

Auch vom Tragen künstlicher Fingernägel oder der Anwendung von Härtungsmitteln wird abgeraten. Sie gehen eine Bindung mit dem Nagel ein und zerstören dessen Oberfläche, wenn sie wieder entfernt werden. Selbst das Lackieren der Nägel schadet diesen. Zum Schutz der Fingernägel solltest du ihnen mindestens einen Tag pro Woche Pause gönnen.

Setze deine Nägel nicht als Werkzeug ein

Fingernägel sind keine Scheren, Dosenöffner, Etikettenentferner oder Oberflächenreiniger. Um entsprechende Aufgaben zu erfüllen, ist das jeweilige Werkzeug zu verwenden. Diese alltäglichen Situationen, in denen wir unsere Nägel zweckentfremden, schwächen sie mit der Zeit.

Kaue nicht an deinen Nägel und nimm sie auch sonst nicht in den Mund

Angekaute Nägel sehen sicher nicht schön aus, aber es werden auch jede Menge Keime von den Händen in den Mund übertragen, wenn du die Finger in den Mund nimmst. Derartige Gewohnheiten machen die Nägel weich und anfällig für Risse und Brüche.

Führe einmal pro Woche eine Maniküre durch

Dazu kannst du einen Schönheitssalon aufsuchen, aber die Maniküre kann auch zuhause durchgeführt werden. Vergiss nicht, ein Pflege-Peeling anzuwenden, die Nägel zu feilen und Massagen mit ätherischen Ölen oder Olivenöl zu realisieren.

Wer nicht nur schöne Nägel zeigen will: Natürlich schöne Arme und Hände

Natürliche Heilmittel gegen brüchige Nägel

Die Umstellung von den zuvor genannten schlechten Gewohnheit trägt schon einen Großteil zu gesunden, kräftigen Nägeln bei. Zusätzlich kannst du dir auch ein paar einfache, natürliche Hausmittel zunutze machen:

Zwiebel

Zwiebel

Die Zwiebel hilft, die Nägel zu stärken und beugt bakteriellen und Pilzinfektionen vor. Zur Anwendung schneidest du eine Zwiebel in zwei Hälften und lässt diese für fünf Minuten auf deine Finger wirken.

Wasche dir in den folgenden zwei Stunden nicht die Hände. Das geht am einfachsten, wenn du diese Behandlung abends vor dem Zubettgehen durchführst, und zwar mindestens dreimal wöchentlich.

Knoblauch

Knoblauch weist ähnliche Eigenschaften auf wie die Zwiebel. Er stimuliert außerdem ein kräftiges, zügiges Wachstum der Nägel.

Zutaten

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Zitrone, deren Saft

Zubereitung

Presse die Knoblauchzehe aus und gib den Knoblauch in einen Topf mit dem Wasser. Erhitze dieses und lasse es solange kochen, bis fast das gesamte Wasser verdunstet ist. Gib nun den Zitronensaft hinzu. Die Mischung kommt dann in ein sauberes Gefäß, in dem sie für einige Stunden im Kühlschrank ruhen sollte.

Tauche einen Wattebausch in die Mischung und trage sie so auf die nagellackfreien Nägel auf. Wiederhole diese Behandlung an jedem zweiten Tag, immer abends, sodass der Knoblauch über Nacht wirken kann.

Olivenöl

Olivenoel

Olivenöl verleiht deinen Nägeln nicht nur Stärke, es macht sie auch sanft und geschmeidig.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Olivenöl (25 ml)
  • 5 Tropfen Zitronensaft

Zubereitung

Das Olivenöl mit dem Zitronensaft mischen. Tauche einen Wattebausch oder ein sauberes Tuch in das Öl, um es so auf deine Fingernägel aufzutragen. Lass es fünf Minuten einwirken und ziehe dir anschließend ein paar Baumwollhandschuhe an. Trage sie beim Schlafen und spüle das Öl auch am Morgen nicht ab, es sollte jetzt bereits getrocknet sein.

Olivenöl ist auch in anderen Situation sehr nützlich: 10 alternative Anwendungsmöglichkeiten für Olivenöl

Schachtelhalm

Dieses Kraut eignet sich hervorragend bei brüchigen Nägeln. Es kann allein oder in einer Mischung mit anderen Pflanzen verwendet werden. Auch ein Tee lässt sich aus Schachtelhalm zubereiten.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Schachtelhalm (10 g)
  • 1 Tasse kochenden Wassers (250 ml)

Zubereitung

Bereite einen Aufguss zu, lass ihn dann etwas abkühlen, gieß ihn ab und tauche deine Finger für zehn Minuten in den lauwarmen Tee. Reibe auch die Nagelhaut ein. Lass die Finger dann trocknen, ohne sie abzuspülen. Wiederhole diese Behandlung viermal pro Woche.

Auch interessant