Wasser lindert verschiedene Leiden

8 Januar, 2018
Trinke reichlich Wasser zwischen den Mahlzeiten, um dich fit und gesund zu halten!

Wasser lindert verschiedenste Beschwerden und gesundheitliche Probleme. Immer wieder hört man, wie wichtig es ist ausreichend Wasser zu trinken, doch trotzdem halten wir uns oft nicht daran.

In unserem heutigen Artikel erklären wir dir, welche Beschwerden Wasser lindert. Beginne noch heute damit, ausreichend zu trinken!

Wasser lindert verschiedenste Beschwerden

Wasser ist lebenswichtig und kann auch unzählige Beschwerden lindern. Du musst nur jeden Tag ausreichend davon trinken!

Wasser lindert Verstopfungen

Wasser lindert Verstopfungen

Wenn du dich ausgewogen und ballaststoffreich ernährst, kann Wasser oft ausreichend sein, um eine Verstopfung zu lindern. 

  • Damit wird die Verdauung angeregt und die Darmentleerung kann leichter erfolgen.
  • Insbesondere alte und kranke Menschen sowie Frauen trinken häufig zu wenig Wasser. Dadurch wird der Stuhl hart und der Transport erschwert. Doch die Lösung ist in diesem Fall wie du siehst ganz einfach.

Möchtest du mehr erfahren? Dann lies auch: 5 selbstgemachte Drinks gegen Verstopfung

Wasser lindert Hautprobleme

Hautprobleme wie Akne, Hautunreinheiten oder trockene Haut, können durch die Aufnahme von ausreichend Wasser ganz einfach behandelt werden.

  • Wasser schwemmt Giftstoffe aus dem Körper aus, die ansonsten über die Haut ausgeleitet werden und die Poren verstopfen oder zu Unreinheiten führen.

Nierensteine

Wasser lindert auch Beschwerden wie Nierensteine

Im Durchschnitt werden täglich mindestens 2 Liter Wasser empfohlen, um die Natriumwerte zu senken und der Bildung von Nierensteinen vorzubeugen.

Damit wird die Harnbildung erhöht und die Gefahr für Nierensteine reduziert. Kleine Körner können so auch einfach ausgeschieden werden. 

Übergewicht

Wasser hilft auch beim Abnehmen!

  • Wenn du ausreichend Wasser trinkst, kannst du Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe vorbeugen, die den Körper dicker scheinen lassen.
  • Außerdem werden damit der Stoffwechsel und die Kalorienverbrennung angeregt. 
  • Die Verdauung und die Nährstoffaufnahme wird ebenfalls verbessert.
  • Auch die Darmentleerung funktioniert mit ausreichend Wasser besser.
  • Du wirst weniger Hunger haben und kannst mit Wasser auch Heißhungerattacken vorbeugen.
  • Wenn du ausreichend trinkst, wirst du mehr schwitzen und so Flüssigkeit und Schadstoffe über den Schweiß loswerden.

Besuche auch diesen Artikel: 5 Ursachen für Übergewicht, die nichts mit der Ernährung zu tun haben

Bluthochdruck

Wasser lindert Bluthochdruck

Leidest du an Bluthochdruck? Wenn ja dann wird dir der regelmäßige Wasserkonsum in kleinen Mengen dabei helfen, den Blutdruck über den ganzen Tag verteilt gering zu halten. Oft wirkt diese Methode sogar so gut, das du keine weiteren Medikamente einnehmen musst.

  • Durch das Trinken wird die Harnproduktion erhöht, was auch dem Blutdruck zugute kommt.
  • Eine ausgeglichene, gesunde Ernährung und ausreichend Wasser können sehr viel für einen gesunden Blutdruck tun. Vergiss nicht, den Salzkonsum zu reduzieren und Stress und Nervosität so gut wie möglich zu lindern. 

Alterung

Freie Radikale führen zu oxidativem Stress und schädigen die Zellen. Dadurch wird der Alterungsprozess beschleunigt. Der Wasseranteil eines Kleinkindes beträgt rund 80%, bei einem Erwachsenen sind es noch 70%, bei älteren Menschen jedoch nur noch 60%.

  • Reichlich Wasser hilft dir, den Alterungsprozess zu verlangsamen.
  • Du solltest Wasser von innen und von außen zuführen: Die Haut braucht Feuchtigkeit, um Falten zu verhindern, der Körper benötigt Wasser, um die Zellalterung zu hemmen und chronischen Krankheiten vorzubeugen.

Wann und wie viel Wasser du trinken solltest

Um von all den Vorzügen des Wassers zu profitieren, solltest du dieses zwischen den Mahlzeiten trinken, damit es sich nicht negativ auf die Verdauung auswirkt.

  • Beginne am Morgen gleich nach dem Aufstehen mit ein bis zwei Gläsern Wasser, um gesund in den Tag zu starten. Den Rest trinkst du dann über den Tag verteilt in kleinen Schlucken.
  • Bei Einschlaf- oder Durchschlafproblemen solltest du ab dem späten Nachmittag nur noch wenig trinken.

Insgesamt empfehlen sich mindestens 1,5 bis 2 L Wasser täglich.

Auch interessant