Warum schmerzt die Brust?

· 22 Oktober, 2014
Versuche ruhig zu bleiben, denn meist handelt es sich um leichte Beschwerden wie Trockenheit oder eine Allergie. Wenn der Juckreiz oder die Schmerzen anhalten, solltest du jedoch auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Manchmal schmerzt und juckt die Brust, das kann verschiedene Ursachen haben. Sie sollten als erstes immer einen Arzt besuchen, um diese herauszufinden und schwerwiegende Probleme auszuschließen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie diese Beschwerden behandeln können, die z.B. bei Hormonschwankungen, während der Entwicklung oder aufgrund von Allergien auftreten können. 

Wir werden Sie auch über verschiedene natürliche Mittel mit medizinalen Pflanzen informieren, die zur Linderung von Juckreiz und Schmerzen beitragen können, ohne Nebenwirkungen auszulösen.

Muskelschmerzen

Manche Frauen, mehrwiegend jedoch junge Mädchen, leiden an Schmerzen in den Brüsten, die auf die Muskulatur zurückzuführen sind. Zum Beispiel aufgrund von Übungen für diesen Bereich. Bei jungen Mädchen kann der Grund auch daher stammen, dass sie noch nicht voll entwickelt sind und beim Wachsen Beschwerden entstehen.

Der Arzt ist dafür zuständig, eine Diagnose zu stellen und andere Gesundheitsprobleme auszuschließen. Wenn es um Muskelbeschwerden geht, die durch Übungen entstanden sind, kann ein Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium helfen.

Juckreiz aufgrund von Allergien

Brustjucken kann durch allergische Reaktionen auf Waschmittel, Deodorants oder Produkte, die in direktem Kontakt mit der Haut sind, entstehen. Überprüfen Sie, welche Mittel Sie verwenden, um herauszufinden, wo das Problem liegt. Steigen Sie auf milde Naturprodukte um. Wir empfeheln zum Beispiel, ein eigenes natürliches Waschmittel herzustellen und ein alkoholfreies Desodorant zu benutzen.

Wenn Sie immer noch Jucken verspüren, können Sie es auch mit Aloe Vera lindern.

aloe

Trockene Haut

Personen mit sehr trockener Haut sind anfälliger für Beschwerden. Deshalb empfehlen wir Ihnen, feuchtigkeitsspendende Pflanzenöle zu verwenden, z,B. Shea Butter, insbesondere im Bereich der Brustwarzen. Verwenden Sie ein natürliches Produkt, um Allergien zu verhindern.

Vor der Menstruation

Wenn Sie immer vor oder während der Menstruation Jucken oder Schmerzen verspüren, ist dies auf Hormonschwankungen zurückzuführen. In diesem Fall können Sie den Frauenarzt konsultieren und eine Diagnose stellen lassen. Verschiedene natürliche Mittel wie Nachtkerzenöl, Mönchspfeffer, Engelwurz, Maca oder Salbei können in Betracht gezogen werden.

Während der Schwangerschaft

Juckreiz und Schmerzen in den Brüsten können auch in der Schwangerschaft vorkommen, meist treten diese Beschwerden bereits als eines der ersten Symptome auf. Dies ist auf den vermehrten Blutfluss in dieser Zone, insbesondere den Brustwarzen, zurückzuführen. Der Körper gewöhnt sich normalerweise daran und die Beschwerden gehen zurück. Sie können lauwarmen Ringelblumentee auflegen, um die Beschwerden zu lindern.

schwangerschaft

Brustenzündung

Wenn das Jucken und der Schmerz in der Stillzeit auftreten, handelt es sich wahrscheinlich um eine Brustentzündung (Mastitis), die oft auch mit Fieber und Müdigkeit einhergeht. Sie können diese mit einem konzentrierten Thymiantee behandeln, den Sie jeden Tag mit etwas Watte rund um die Brustwarze auftragen und trocknen lassen. Gleichzeitig wird die Einnahme eines Ernährungsergänzungsmittel mit Vitamin C und Propolis empfohlen. 

Vorsorge gegen Brustkrebs

Erschrecken Sie nicht gleich, doch bei insistentem Juckreiz und Schmerz ohne ersichtlichen Grund, sollten Sie auf jeden Fall zum Arzt gehen um auszuschließen, dass Sie an Brustkrebs leiden. Sie können zusätzlich auch eine Selbstkontrolle durchführen. Stellen Sie sich vor einen Spiegel, heben Sie den linken Arm und betasten Sie mit der rechten Hand langsam und tief, in Kreisbewegungen, den gesamten Brustbereich bis zur Achselhöhle. Wiederholen Sie auf der anderen Seite den gleichen Prozess. Wenn Sie einen Knoten oder eine abnormale Form entdecken, sollten Sie auf jeden Fall baldmöglichst zum Arzt, um sich untersuchen zu lassen und Brustkrebs auszuschließen. Ein weiteres Symptom von Brustkrebs sind Flüssigkeitsausscheidungen an der Brustwarze mit roter oder gelber Farbe. Das ist auch ein Alarmzeichen.

Bilder zur Verfügung gestellt von itmpa und ilyoungko