Vorsorge gegen Darmkrebs – 5 Ratschläge

Laut Statistiken sterben jährlich 40.000 Menschen an Darmkrebs. Auch wenn diese Krebsart bei frühzeitiger Diagnose und entsprechender Behandlung eine gute Prognose hat, ist dies besorgniserregend. Darmkrebs kann nicht 100 % vorgebeugt werden, da nicht alle Variablen kontrollierbar sind. Ein gesunder Lebensstil und eine ausgewogene Ernährung spielen jedoch eine wichtige Rolle in der Vorsorge. In diesem Beitrag findest du verschiedene Ratschläge, die helfen können. Es lohnt sich, deiner Gesundheit zu Liebe, diese anzuwenden.

Ernährungstipps gegen Darmkrebs

1. Ausreichend Ballaststoffe

Hafershake

Wieviele Ballastoffe nimmst du täglich ein? Aufgrund des hektischen Lebensstils greifen viele auf Fertiggerichte, Tiefkühlkost oder Lebensmittel mit einem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren, Salz und raffiniertem Mehl zurück, die alle schwer verdaulich sind.

Der Körper wird dadurch überlastet, die Nieren mit Giftstoffen überfordert und die Darmfunktionen verschlechtern sich. Es ist wichtig, ausreichend Ballaststoffe einzunehmen, die empfohlene Tagesmenge beträgt zwischen 25 und 35 g.

Folgende Nahrungsmittel sollten deshalb nicht fehlen:

  • Vollkorngetreide
  • Hafer
  • Roggen
  • Vollkornreis
  • Vollkornmehl
  • Hülsenfrüchte
  • Obst
  • Nüsse
  • Blattgrün
  • Gemüse wie Rote Bete, Möhren, Aubergine, Artischocken…

2. Reduziere ungesunde Fettsäuren

Junkfood

Wie allgemein bekannt, gibt gesunde, unentbehlriche Fettsäuren (z.B. in Olivenöl, Blaufisch oder Lachs), die einen wichtigen Bestandteil der mediterranen Diät bilden. Fettsäuren aus rotem Fleisch, Zucker, Backwaren usw. sind jedoch große Feinde unserer Gesundheit und fördern im hohem Maße die Bildung von Darmkrebs. Diese sollten so gut wie möglich vermieden werden. Bei einem Übermaß an ungesunden Fettsäuren kommt es zu einer erhöhten Gallensäureproduktion, um diese zu verarbeiten, was sich negativ auf den Darm auswirkt.

3. Mehr Antioxidantien

Zitronenlimonade

Wie wäre es, den Tag mit einem Löffel Olivenöl und einigen Tropfen Zitronensaft zu beginnen? Ein Glas lauwarmes Zitronenwasser eignet sich ebenfalls bestens. Wunderbare Möglichkeiten, den Organsimus zu reinigen und mit Antioxidantien zu versorgen.

Mit ein bisschen Wille und guten Vorsätzen ist es gar nicht schwierig, mehr Antioxidantien in den täglichen Ernährungsplan einzubauen. Diese verbessern das Immunsystem und helfen, gegen krebserregende freie Radikale vorzugehen.

Obstsorten mit Vitamin A, C und E sind ideal, um den Organismus mit Antioxidantien zu versorgen: 

  • Zitrusfrüchte
  • Papaya
  • Karotten
  • Erdbeeren
  • Heidelbeeren
  • Kiwi

4.Folsäure

Brokkoli

Diverse Studien haben die Wichtigkeit von Folsäure bewiesen, um gegen Darmkrebs vorzubeugen. Folsäure, auch Vitamin B9 genannt, stärkt und verbessert die Funktionen der Verdauungstraktzellen. Damit wird das ganze Verdauungssystem verbessert und geschützt.

Wenn nötig, kannst du auch ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen – du solltest dies jedoch zuvor mit deinem Arzt besprechen. Folsäure ist in folgenden Nahrungsmitteln zu finden:

  • Frischgepresster Orangensaft
  • Wirsing
  • Spinat
  • Brokkoli
  • Mangold
  • Linsen
  • Spargel
  • Weißkohl
  • Rosenkohl
  • Erbsen
  • Erdnüsse
  • Brennessel
  • Süßkartoffeln
  • Avocado
  • Melone
  • Banane

5. Vitamin D

Vitamin-D

Wissenschaftler und Ernährungsexperten bestätigen, dass das Risiko für Darmkrebs mit einer angebrachten Vitamin-D-Menge wesentlich verringert werden kann. Bei einem Vitamin-D-Mangel steigt hingegen die Gefahr, an dieser und anderen Krankheiten zu leiden.

Hauptproblem ist, dass Vitamin D nur in wenigen Nahrungsmitteln enthalten ist. Deshalb ist es wichtig, sich vom Arzt untersuchen zu lassen, damit dieser feststellen kann, ob eventuell ein Nahrungsergänzungsmittel nötig ist. Natürliche Quellen von Vitamin D sind:

  • Sonne: Nicht vergessen, die Mittagszeit (12 – 15 Uhr) zu meiden, da in dieser Zeit die Sonneneinstrahlung stärker und somit schädlich ist.
  • Lachs und Sardinen
  • Geflügelinnereien
  • Mit Vitamin D angereicherte Milch (in jedem Supermakrt zu finden).
Kategorien: Gute Gewohnheiten Tags:
Auch interessant