Verzicht auf Frühstück kann Gewichtszunahme fördern

8 Juli, 2015

Gemäß der spanischen Behörde für Konsum, Nahrungsmittelsicherheit und Ernährung verlassen fast 30% der Bevölkerung das Haus ohne Frühstück. Sie bevorzugen es, am Arbeitsplatz eine Tasse Kaffee zu trinken. Das ist überraschend, alarmierend ist jedoch, dass nur 3% der Kinder ein relativ gesundes Frühstück verzehren. Die Mehrheit beschränkt sich meist auf ein Glas Milch und gekauftes Gebäck, denn dies benötigt keine langen Vorbereitungszeiten. Was hat das für Konsequenzen? Die Anzahl von Personen mit Übergewicht und Fettleibigkeit nimmt ständig zu. Dazu kommt, dass viele glauben, dass mit dem Weglassen des Frühstücks leichter abzunehmen ist. In diesem Beitrag erfährst du was passiert, wenn auf die erste Mahlzeit des Tages verzichtet wird.

Wer nicht frühstückt, nimmt leichter zu!

Viele messen dem Frühstück keine Wichtigkeit bei und verzichten aus verschiedenen Gründen darauf:

  • Zeitmangel,
  • ein üppiges Abendessen am Vortag,
  • der Wunsch, einige Kilos abzunehmen.

Dabei werden jedoch die gesundheitlichen Konsequenzen nicht bedacht:

  • Wenn du ohne Frühstück außer Haus gehst, mangelt es dir an Energie, deine kognitive Leistungsfähigkeit und deine Laune verschlechtern sich deshalb. Das Gehirn benötigt 20% der Gesamtenergie, um normal zu funktionieren? Ohne Frühstück kann es zu Kopfschmerzen und Müdigkeit kommen, da dem Organismus wichtige Nährstoffe und Vitamine fehlen.
  • Personen, die nicht frühstücken, leiden häufiger unter Verstopfung.
  • Auch das „metabolische Syndrom“ kann eine Folge des Verzichts auf das Frühstück sein. Dabei kommt es zu Fettablagerungen, meist am Bauch. Wenn keine Nahrung aufgenommen wird, werden verschiedene Enzyme zur Mobilisierung von Reserven (Fett) aktiviert. Weit davon entfernt, Gewicht zu verlieren, nimmt unser Körper Lipide und Fette auf, um sie zu speichern, oft kommt es so zu unbeliebten Speckröllchen am Bauch.
  • Abdominales Bauchfett hat weitere Folgen: erhöhte Triglycerid- und Blutzuckerwerte, Bluthochdruck… und letztendlich ernste kardiovaskuläre Probleme.
  • Aus einer interessanten Studie der Harvard School for Public Health (Boston, Vereinigte Staaten) geht hervor, dass Männer das Haus häufiger ohne Frühstück verlassen oder nur schnell einen starken Kaffee trinken, um wach zu werden.
  • Wenn diese schlechte Gewohnheit über einen langen Zeitraum asugeführt wird, könnte die Folge sogar ein Infarkt sein.

Es lohnt sich also nicht, ohne Frühstück außer Haus zu gehen. Der Stoffwechsel wird langsamer, zusätzliches Fett wird abgelagert und dies kann verschiedene Folgeprobleme mit sich bringen.

Sechs wichtige Aspekte für ein gesundes Frühstück ohne Gewichtszunahme

1. Vollkorngetreide

Hafer ist ausgezeichnet für ein nährhaftes Frühstück. Mit einem geschnittenen Apfel und ein paar Weintrauben schmecken Haferflocken auch lecker! Auch Roggenbrot ist sehr empfehlenswert, beispielsweise mit Pflaumenmarmelade und einem Glas frisch gepresstem Orangensaft.

2. Proteine

Proteine werden für den Aufbau der Muskelmasse benötigt und sind auch beim Abnehmen wichtig, damit die Haut nicht schlaff wird. Ein gesundes Frühstück sollte also auch gesundes Eiweiß enthalten – wie wäre es also mit einem Frühstücksei? Du kannst ein gekochtes Ei in Scheiben schneiden und mit etwas Olivenöl anrichten. Auch ein Spinatomelett schmeckt ausgezeichnet!

3. Milch? Tee? Kaffee?

Wir empfehlen dir pflanzliche Getränke, wie zum Beispiel Mandelmilch, Reismilch oder Nussgetränke. Sie enthalten keine Laktose und liefern viel Energie. Auch eine Tasse Kaffee oder grüner Tee zum Frühstück ist ausgezeichnet.

4. Obst

Welches Obst ist am besten? Iss, was dir am besten schmeckt: einen grünen Apfel, eine Birne, Obstsalat mit Erdbeeren und Kiwis, eine Papaya oder eine Scheibe Ananas… damit bringst du Abwechslung in dein Frühstück. Achte darauf, dass das Obst möglichst frisch ist. Säfte enthalten mehr Zucker, deshalb empfehlen wir die ganze Frucht mit Schale (z.B. bei Äpfeln).

5. Trockenfrüchte

Du kannst täglich drei Nüsse oder fünf Mandeln essen. Sie können einfach kombiniert werden und liefern Magnesium und hochwertige Fettsäuren (Omega-3) sowie andere wertvolle Nährstoffe.

6. Probiotische Bakterien

Griechischer Naturjoghurt ist lecker und auch sehr gesund! Damit kannst du deinen Stoffwechsel anregen und für eine gesunde Darmflora sorgen.

 

Verlasse das Haus nicht ohne Frühstück!

Auch interessant