Tipps zur Behandlung von trockenem Haar

Zur Behandlung von trockenem Haar solltest du diese Naturmittel regelmäßig verwenden. Damit kannst du deine Haarpracht zurückerlangen!

Viele haben Probleme, trockenes Haar zu bändigen. Nicht nur Frauen, auch Männer können daran leiden.

Und wer will nicht eine schöne, glänzende und gut gepflegte Mähne vorzeigen?

Die Gründe für die Trockenheit der Haare sind oft unbekannt, bei jedem ist die Lage unterschiedlich.

Oft ist trockenes Haar auf aggressive, schädliche Schönheitsbehandlungen zurückzuführen. Auch Haarfärbemittel oder intensive Hitzebehandlungen mit Föhn oder Glätteisen können daran schuld sein.

Darüber hianus kann die Verwendung von Gel, fehlende Feuchtigkeit oder das Chlor im Schwimmbad für die Trockenheit der Haare verantwortlich sein.

Es gibt zahlreiche natürliche Mittel, die sich ausgezeichnet für die Behandlung von sprödem, trockenen Haar eignen, ganz unabhängig davon, welche Ursachen zugrunde liegen.

Anschließend stellen wir dir verschiedene Pflegemittel vor, wähle selbst jene Option, die dir am besten gefällt, um deine Haare wieder zu vitalisieren und zum Glänzen zu bringen.

Haarmaske mit Avocado

Avocado zur Behandlung von trockenem Haar

Die Avocado eignet sich ausgezeichnet, um trockenes Haar zu nähren. Sie ist eine wahre Vitaminbombe und enthält auch wertvolle Mineralstoffe sowie Omega 3.

Damit kannst du deinen Haaren Feuchtigkeit spenden und wichtige Nährstoffe zuführen, damit diese wieder gesund glänzen.

Zutaten

  • ½ reife Avocado
  • 1 Esslöffel Olivenöl (16 g)

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: 6 kosmetische Verwendungsmöglichkeiten der Avocado

Anwendung

  • Die Avocado mit einer Gabel zerdrücken. Wähle eine gut gereifte Frucht, damit das Fruchtfleisch weich ist.
  • Danach das Olivenöl dazugeben und beide Zutaten gut vermischen.
  • Trage diese Mischung mit einer sanften Massage auf Kopfhaut und Haare auf. Wenn du sehr langes Haar hast, kannst du einen Kamm verwenden, damit das Auftragen einfacher ist.
  • Lasse die Maske 15 bis 20 Minuten lang wirken und wasche danach die Haare wie gewohnt.

Kokosöl statt Conditioner 

Kokosöl ist ein ausgezeichnetes Pflegemittel für die Haare. Es liefert wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

Wenn du sprödes, trockenes Haar hast, machst du dir am besten einmal in der Woche eine Maske mit Kokosöl. 

Bei sehr trockenen Haaren verzichtest du am besten ein Weilchen auf den handelsüblichen Conditioner und verwendest stattdessen Kokosöl.

Eine weitere Möglichkeit ist, das Öl vor dem Schlafengehen aufzutragen. Danach setzt du eine Plastikhaube auf und wickelst ein Handtuch um den Kopf, damit das Kissen nicht schmutzig wird.

Lasse diese Maske die ganze Nacht lang wirken. Am nächsten Tag kannst du die Haare wie gewohnt waschen.

Natürliche Shampoos oder Shampoos mit nur wenigen Chemikalien 

Shampoo für trockenes Haar

Schaust du dir die Inhaltsstoffe an, wenn du Shampoo kaufst? Handelsübliche Shampoos stecken meist voller schädlicher Chemikalien, die unter anderem zu trockenem Haar führen.

Wähle möglichst natürliche, sanfte Shampoos auf Kräuterbasis.

Nicht alle mögen diese Shampoos, da sie nur sehr wenig Schaum erzeugen, doch du wirst dich daran gewöhnen. Schaum wird durch verschiedenste chemische Substanzen erzeugt, die für die Haare nicht gesund sind.

Du solltest schön saubere und gepflegte Haare zum Ziel haben, wofür Schaum nicht nötig ist.

Natürliche Shampoos sind oft auch preiswerter als handelsübliche Produkte.

Am besten lässt du dich im Reformhaus oder einem Naturladen beraten.

Haarmaske mit Argan- und Olivenöl sowie Vitamin E 

Arganöl ist für seine feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften bekannt. Es stärkt, repariert und vitalisiert das Haar, da es wertvolle Fettsäuren mit Omega 3, 6 und 9 enthält.

Olivenöl enthält viel Vitamin C und E, welche antioxidativ wirken und die Haare natürlich Pflegen.

Die Zutaten dieser Maske pflegen trockenes Haar und schützen es gleichzeitig.

Zutaten

  • 5 Vitamin E Kapseln
  • 2 Esslöffel Arganöl (30 g)
  • 2 Esslöffel Olivenöl (32 g)

Anwendung

  • Den Inhalt der Vitamin E Kapseln in eine kleine Schüssel geben.
  • Beide Öle dazugeben, alles gut vermischen und auf das feuchte Haar auftragen.
  • Nach einer Wirkzeit von 30 Minuten die Haare wie gewohnt waschen.

Die Maske zweimal in der Woche auftragen, um die Haare zu reparieren. Sobald sich deine Mähne wieder erholt hat, kannst du die Maske nur noch einmal in der Woche anwenden.

Lesetipp: Wie wendet man Gesichtsöl richtig an?

Bienenhonig für schönes Haar

Bienenhonig für trockenes Haar

Bei sprödem, trockenen Haar gibt es nichts Besseres als Bienenhonig. Denn in diesem Fall benötigen die Haare Nährstoffe, die es wieder seidig und glänzend machen.

Honig eignet sich dafür ausgezeichnet.

Lesetipp: Entzündungshemmendes Getränk mit Kurkuma, Pfeffer und Honig

Falls dich die anderen Empfehlungen noch nicht überzeugt haben und du die Wirkung deines Naturshampoos verstärken möchtest, empfehlen wir dir diese Maske.

Zutaten

Honig (die Menge hängt von der Haarlänge ab)

Anwendung

  • Befeuchte deine Haare und entferne überschüssiges Wasser mit einem Handtuch.
  • Kämme dich und trage dann Honig vom Haaransatz bis zu den Spitzen auf und führe eine sanfte Massage durch.
  • Lasse den Honig 20 bis 25 Minuten wirken.
  • Danach mit lauwarmem Wasser ausspülen.
  • Verwende diese Behandlung einmal in der Woche.

Behandlung von trockenen Haaren

Auch wenn deine Haare wieder glänzen und sich erholt haben, solltest du diese Behandlungen trotzdem weiterhin verwenden.

Alle Zutaten sind sehr einfach erhältlich und preiswert. Die Pflegemasken sind ganz natürlich und helfen bei wöchentlicher Anwendung ausgezeichnet.