Tipps gegen Völlegefühl und Blähungen

Ein lästiges Völlegefühl und Blähungen nach dem Essen sind für viele ganz normal – diese Beschwerden sind für die Betroffenen jedoch sehr unangenehm und können die Lebensqualität negativ beeinflussen.

Ein unangenehmes Völlegefühl mit Blähbauch kann durch verschiedenste Faktoren entstehen – zur Behandlung ist wichtig, die Ursachen festzustellen. Nachfolgend geben wir einfache Tipps zur Vorbeugung dieser Beschwerden. Lies weiter, wenn du mehr darüber erfahren möchtest.

Lebensmittelallergie

Zuerst sollte ausgeschlossen werden, dass eine Lebensmittelallergie besteht. Dies kannst du ganz einfach herausfinden, indem du die Wirkung verschiedener Lebensmittel beobachtest. Wenn du nach dem Essen bestimmter Speisen an Blähungen leidest oder ein unangenehmes Völlegefühl verspürst, solltest du einen Arzt aufsuchen, der überprüfen kann, ob tatsächlich eine Allergie besteht.

Langsam essen

im-büro-essen-führt-zu-depressionen

Langsames Essen und gutes Kauen machen den Unterschied: Der Verdauungsprozess wird so vereinfacht, da sich der Organismus nicht überanstrengen muss, um die Nahrungsmittel zu prozessieren.

Wer schnell und hektisch isst, ohne die Speisen richtig zu kauen bewirkt damit einen verlängerten Verdauungsprozess, wobei es zu Blähungen und anderen Verdauungsbeschwerden kommen kann.

Mehr Ballaststoffe

Auch der Konsum von zu wenig Ballaststoffen kann die Ursache für ein Völlegefühl und Blähungen sein. Es kann dadurch ebenfalls zu Verstopfung und Folgeproblemen kommen. Deshalb empfiehlt es sich, ballaststoffhaltige Nahrungsmittel zu konsumieren.

Auch verschiedene Nahrungsergänzungsmittel können den Organismus mit Ballaststoffen versorgen, doch am besten sind immer natürliche Produkte wie ballaststoffreiche Obst- und Gemüsesorten.

Kohlensäurehaltige Getränke vermeiden

 

kohlensäurehaltige-getränke

Kohlensäurehaltige Getränke enthalten auch sehr viel Zucker und sind deshalb nicht zu empfehlen!

Oft ist dies die Hauptursache für Völlegefühl und Blähungen: Der übermäßige Konsum von kohlensäurehaltigen Getränken zum Essen kann verschiedene Verdauungsbeschwerden mit sich bringen. Am besten werden diese Getränke durch Wasser oder natürliche Fruchtsäfte ersetzt.

Weniger Salz

Auch der übermäßige Konsum von Salz zählt zu den Hauptauslösern von Völlegefühl und Blähungen. Sehr viel Salz enthalten unter anderem Dosen- sowie Fertiggerichte und Wurstwaren. Die Speisen möglichst nur wenig salzen, da die meisten Nahrungsmittel bereits Natrium enthalten.

Ein kurzer Spaziergang

täglich-gehen

Eine weitere, ausgezeichnete Empfehlung ist ein kurzer Spaziergang nach dem Essen, um die Verdauung zu fördern und Beschwerden zu vermeiden.

Kategorien: Natürliche Heilmittel Schlagwörter:
Auch interessant