Symptome, die keine Frau ignorieren sollte

Du solltest bestimmte Beschwerden nicht einfach auf Stress und Hektik im Alltag zurückführen, denn dahinter könnten sich ernste gesundheitliche Probleme verstecken.

Immer wieder können verschiedenste leichte Beschwerden auftreten, die nicht weiter ernst sind, doch bestimmte Symptome, sollte keine Frau ignorieren.

Brustschmerzen, hohes Fieber und starke Menstruationsblutungen können auf ernsthafte Probleme hinweisen, die nicht unbeachtet bleiben sollten.

Viele Frauen erkennen diese Anzeichen nicht und sind sich nicht darüber bewusst, dass sie ärtzliche Hilfe benötigen.

In unserem heutigen Beitrag nennen wir dir verschiedene Symptome, die jede Frau beachten sollte, da sie ein Hinweis auf ein ernstes Problem sein können.

Geschwollene Brüste oder Farbveränderungen

Geschwollene Brüste sollte man auf jeden Fall beachten. Auch wenn es während der Menstruation oder der Schwangerschaft normal ist, dass es zu Schwellungen kommt.

Wenn die Brüste jedoch über einen längeren Zeitraum geschwollen sind, könnte dies ein Anzeichen für ein Problem sein, das eine ärztliche Untersuchung notwendig macht.

Rote Flecken, eine Hautverfärbung oder plötzliche Anschwellung sind Symptome von Brustkrebs. Beachte dies also unbedingt.

Lesetipp: Kryoablation, eiskalt gegen Brustkrebs

Blähbauch

Frau mit Bauchschmerzen

Dies kommt ebenfalls oft während der Menstruation vor. Eine Unverträglichkeit bestimmter Lebensmittel kann ebenfalls Blähungen verursachen, die ein Paar Tage anhalten können.

Wenn der Blähbauch aber länger als eine Woche zu Beschwerden führt, könnte es sich um ein vorzeitiges Symptom von Eierstockkrebs handeln. Beobachte, ob auch andere Symptome vorhanden sind, die darauf hinweisen könnten:

  • Schnelles Völlegefühl beim Essen
  • Schwierigkeiten beim Essen
  • Häufiges Wasserlassen
  • Anhaltende Energielosigkeit

Diese Symptome sind relativ vage und werden oft nicht bemerkt. Deshalb wird Eierstockkrebs in vielen Fällen nicht frühzeitig erkannt.

Wenn du konstante Beschwerden hast, dann konsultiere deinen Frauenarzt so schnell wie möglich.

Dunkler Stuhl oder Blut im Stuhl

Frau auf der Toilette

Die Farbe des Stuhles kann je nach den konsumierten Lebensmitteln variieren. Wenn du Eisen oder Medikamente gegen Durchfall eingenommen hast, kann der Stuhl sogar schwarz sein.

Ansonsten ist jedoch schwarzer Stuhl oder Blut im Stuhl keineswegs normal. Es könnte eine Blutung im Magen-Darm-Trakt vorhanden sein.

Folgende Krankheiten könnten Auslöser dafür sein:

  • Hämorrhoiden
  • Geschwüre
  • Divertikulitis
  • Darmentzündung
  • Krebs
  • Weitere Magen-Darm-Erkrankungen

Ungewöhnliche Atemnot

Frau mit geschlossenen Augen

Schnelles Treppensteigen kann zu Atemlosigkeit führen, das ist ganz normal. Wer jedoch bereits nach leichten Tätigkeiten in Atemnot kommt, könnte an einem ernsten Lungen- oder Herzproblem leiden.

Lasse dich ärztlich untersuchen!

Eine mögliche Ursache für Dyspnoe (Atemnot) könnte eine Herzischämie sein. Hierbei handelt es sich um die mangelhafte Durchblutung des Herzmuskels, die wahrscheinlich durch eine vollständige oder partielle Arterienobstruktion verursacht wird.

Eine vollständige Verstopfung sollte niemand ignorieren, da es zu einem Herzinfarkt kommen könnte.

Wenn du folgende Symptome bemerkst, solltest du sofort zum Notarzt gehen:

  • Schmerzen in der Brust
  • Brechreiz
  • Schwindelgefühl

Konstante Erschöpfung

Hektik und Stress können zu Schlafstörungen führen. Wenn du dich jedoch ohne offensichtliche Probleme ständig erschöpft fühlst, könnten folgende Leiden dahinterstecken:

  • Depression
  • Leberinsuffizienz
  • Anämie
  • Krebs
  • Chronisches Erschöpfungssyndrom
  • Niereninsuffizienz
  • Herz- oder Schilddrüsenerkrankung
  • Schlafapnoe
  • Diabetes

Beachte auch folgende Anzeichen für eine mögliche Hyperthyreose:

  • Verstopfung
  • Erhöhte Kälteempfindlichkeit
  • Muskelschwäche
  • Blasse und trockene Haut

Durch eine ärztliche Untersuchung können die genauen Ursachen festgestellt und eine entsprechende Behandlung eingeleitet werden.

Mehr zum Thema: 5 Dinge, die du über Depression wissen solltest

Unbegründeter Gewichtsverlust

Ein grundloser Gewichtsverlust sollte nicht ignoriert werden, denn sehr oft steckt eine ernste Erkrankung dahinter (z.B. Krebs).

Lasse dich von einem Arzt untersuchen, denn eine dieser Krankheit könnte der Auslöser für den plötzlichen Gewichtsverlust sein:

  • Krebs
  • Aids/HIV
  • Zöliakie
  • Diabetes
  • Herzerkrankung
  • Schilddrüsenerkrankung

Es ist wichtig, regelmäßige Routineuntersuchungen durchzuführen und bei Problemen einen Arzt aufzusuchen. Wenn du frühzeitig handelst, kannst du möglicherweise Komplikationen verhindern.

Kategorien: Kuriositäten Schlagwörter:
Auch interessant