Strategien, um den Stoffwechsel anzukurbeln

Bewegung und Sport sind die besten Maßnahmen, um den Stoffwechsel anzukurbeln. Der tägliche halbstündige Spaziergang ist ausreichend, um den Metabolismus ein paar Stunden aktiv zu halten.
Strategien, um den Stoffwechsel anzukurbeln

Als Stoffwechsel oder Metabolismus bezeichnet man alle chemischen Prozesse im Organismus, die unter anderem auch für die Energiegewinnung zuständig sind.

Die Stoffwechselrate bezeichnet den Umfang des Energiestoffwechsels. Der Kalorienverbrauch hängt von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem beispielsweise von den täglich ausgeführten Tätigkeiten.

Der Stoffwechsel unseres Körpers

Mann hält Sanduhr Stoffwechsel

Wo liegt das Geheimnis, um Gewicht ohne große Mühe zu verlieren?

Eine oft empfohlene Methode ist, den Stoffwechsel zu beschleunigen. Bestimmte Ernährungs- und Lebensstilveränderungen können dabei helfen.

Lesevorschlag: 5 Ratschläge für Personen mit einem langsamen Stoffwechsel

Aerobisches Training

Wenn du jeden Tag 30 Minuten lang Sport machst, kannst du damit den Stoffwechsel anregen. 

Schnelles Gehen, Laufen, Schwimmen oder andere sportliche Tätigkeiten können also helfen, Kalorien abzubauen und eine Gewichtszunahme zu verhindern.

Dynamische Aktivitäten

Hobbys, die körperliche Bewegung erfordern, helfen, den Stoffwechsel anzuregen.

Gartenarbeit, die Treppe nehmen, statt den Aufzug zu verwenden, beim Telefonieren gehen oder zu Fuß gehen statt das Auto verwenden sind einfache Maßnahmen, die sehr hilfreich sein können.

Körperliche Resistenz

Das Training mit Hanteln oder einem Hometrainer oder 2-4 Mal in der Woche Training im Fitnesscenter ist ebenfalls ideal, um den Stoffwechsel zu verbessern.

Die Wirkungen bemerkst du bereits einige Stunden nach der Aktivität.

Ein gesundes Frühstück

Gesundes Frühstück Stoffwechsel

Ein ausgewogenes Frühstück aktiviert den Stoffwechsel bereits am Tagesbeginn. Die Stoffwechselrate verringert sich während der Nachtruhe, da mehrere Stunden lang keine Nahrungsmittel eingenommen werden.

Die Körperzellen passen sich an die Situation an, um einem künftigen Mangel vorzubeugen und zu überleben.

Mehrere Mahlzeiten

Das Frühstück ist nicht die einzige wichtige Mahlzeit, um einen gesunden Stoffwechsel zu fördern.

Der Stoffwechsel arbeitet deutlich effektiver, wenn im Laufe des Tages mehrere kleine Mahlzeiten eingenommen werden.

Es empfiehlt sich, alle 2-4 Stunden eine kleine Portion zu essen, um den Blutzucker zu regeln und den Stoffwechsel anzukurbeln. Auf keinen Fall sollten Mahlzeiten ausgelassen werden.

Gesunde Nahrungsmittel

Es empfiehlt sich eine nährstoffreiche Ernährung mit vielen Ballaststoffen und wenig Zucker.

Folgende Nahrungsmittel sollten nicht fehlen:

Zucker führt dazu, dass der Stoffwechsel gebremst und Fettreserven angelegt werden. 

Hohe Blutzuckerwerte erhöhen einerseits die Insulinproduktion und senden andererseits dem Körper das Signal, nicht verwendete Energie als Fett anzulegen.

Bestimmte scharfe Nahrungsmittel, wie Chili, können die Stoffewechselrate erhöhen.

Wasser

Der Körper benötigt zwischen 2 und 2,5 Liter Wasser am Tag. Damit wird auch der Metabolismus angekurbelt.

Kaltes Wasser ist am besten, denn damit baut der Organismus mehr Kalorien ab, da das Wasser zuerst auf Körpertemperatur erwärmt werden muss.

Ausreichend Schlaf

Ausreichend Schlaf Stoffwechsel

Bei zu wenig Schlaf kommt es zu mehr Appetit, man isst mehr und der Organismus kann folglich Kohlenhydrate nicht effektiv verstoffwechseln.

Dadurch nimmt man schneller zu und es fällt schwer, die überschüssigen Kilos wieder abzunehmen.

Verschiedene Studien haben erwiesen, dass eine erwachsene Person durchschnittlich zwischen 7 und 8 Stunden Schlaf benötigt.

Kokosöl

Die Vorzüge der Kokosnuss werden immer mehr geschätzt. Wenn herkömmliches Speiseöl durch Kokosöl ersetzt wird, kann der Körper Fett schneller verbrennen.

Kokosöl wird einfacher verdaut und gleichzeitig wird der Stoffwechsel stimuliert, sodass innerhalb von 6 Stunden nach einer Mahlzeit bis zu 3 Mal mehr Kalorien verbrannt werden, als bei anderen Ölsorten.

Lies auch: Kokosöl für schöne Haare

Mehr Eiweiß

Wenn man in einer ausgewogenen Ernährung etwas mehr Eiweiße einplant, kann man einfacher abnehmen, da dadurch der Stoffwechsel angeregt wird. 

Es ist jedoch darauf zu achten, die richtige Menge einzunehmen, denn auch zu viel des Guten hat negative Wirkungen.

Fleisch und Fisch enthalten wichtige Aminosäuren und sollten deshalb nicht fehlen. Achte darauf mageres Fleisch zu wählen, am besten in Bio-Qualität.

Darüber hinaus sind insbesondere Eier eine wichtige Eiweißquelle, mit der der Metabolismus angekurbelt werden kann.