Smoothie gegen Wechseljahrbeschwerden

Während der Wechseljahre verliert unser Körper eine Vielzahl an Mineralien. Die Einnahme von Spinat kann uns helfen, dies zu vermeiden, da er reich an Eisen, Calcium und Vitaminen ist
Smoothie-um-den-Symptomen-der-Wechseljahre-entgegenzutreten

Die Wechseljahre bedeuten für jede Frau eine neue Lebensetappe, in der man sich etwas intensiver um die Gesundheit bemühen sollte. Veränderungen machen oft Angst, doch die Menopause ist ein natürlicher Prozess, der keinen Anlass zur Sorge gibt.

Die Gesundheitspflege und das Genießen des Alltags helfen, mögliche Beschwerden physisch und emotional zu überwinden. Am besten lässt du dich ärztlich beraten, um Beschwerden wie Hitzewallungen, Muskelschmerzen oder Schlaflosigkeit zu lindern. Auch natürliche Heilmittel können dabei sehr nützlich sein.

Heute empfehlen wir dir einen leckeren Smoothie, der auch helfen kann, Wechseljahrbeschwerden zu reduzieren. entgegentreten kannst.

Ernährung gegen Wechseljahrbeschwerden

Während der Wechseljahre verringert sich allmählich die Produktion bestimmter Hormone. Manchmal beginnt die Menopause schon verfrüht, sie kann auch infolge eines operativen Eingriffs (beispielsweise durch die Entfernung eines Tumors) ausgelöst werden.

Jede Frau erlebt diesen Lebensabschnitt unterschiedlich, deshalb ist es wichtig, sich individuell von einem Arzt beraten zu lassen.

Lesetipp: Die effektivsten Heilpflanzen gegen Symptome der Menopause

Wir nennen hier nur kurz die allgemeinen Symptome, an denen die meisten Frauen in den Wechseljahren leiden:

  • Kopfschmerzen
  • Hitzewallungen
  • Gewichtszunahme
  • Entkalkung und Verlust an Knochenmasse
  • Gemütsschwankungen
  • Erschöpfung
  • Vermehrte Flüssigkeitsretention
  • Vaginale Trockenheit

Falls du dich für eine Hormonbehandlung entschieden hast, solltest du dich vom Arzt beraten lassen.

Wir empfehlen auch den täglichen Konsum dieses leckeren Smoothies, der Linderung verschaffen kann. Anschließend erfährst du mehr über die einzelnen Zutaten:

Tofu

Tofu gegen Symptome der Wechseljahre

Tofu zählt zu den besten Nahrungsmitteln zum Ausgleich des Hormonhaushaltes und gegen Wechseljahrbeschwerden. Er ist eine ausgezeichnete Quelle für Calcium.

Tofu ist außerdem reich an Eiweiß und pflanzlichen Östrogenen, die der Frauengesundheit dienen. Durch die in ihm vorhandenen Enzyme werden Hitzewallungen reduziert.

Was ebenso interessant ist: Bei der Herstellung von Tofu bleiben die positiven Eigenschaften von Soja erhalten (beispielsweise die ausgezeichneten Wirkungen der Lignane oder der Isoflavone).

Lies auch: Wechseljahre: wie man Hitzewallungen bekämpft

Erdbeeren

Erdbeeren, Zitrusfrüchte oder Mangos sind ebenfalls reich an Isoflavonen, die zur Kontrolle der Symptome nützlich sind.

Diese Früchte liefern natürliche Östrogene, welche die Gesundheit der Frau in der Menopause stabilisieren. Ernährungsexperten empfehlen Frauen oft, 6-10 Erdbeeren täglich zum Frühstück zu essen.

Spinat

Spinat in den Wechseljahren

Sehr gesund und bei Wechseljahrbeschwerden hilfreich ist ein Mango-Spinat-Salat.

Diese beiden Zutaten enthalten wie bereits erwähnt Isoflavone, aber auch Mineralien, wie Calcium und Eisen, die in diesem Lebensabschnitt unentbehrlich sind. Spinat darf deshalb in unserem heutigen Smoothie nicht fehlen.

Leinsamen

Leinsamen ist eine ausgezeichnete natürliche Alternative, um Mangelerscheinungen zu verhindern.

Er enthält Lignane, pflanzliche Östrogene und zahlreiche Vitamine und Mineralien, die für Energie und Optimismus sorgen. Es empfiehtl sich, jeden Morgen 1 Löffel Leinsamen zum Frühstück einzunehmen.

Rezept

Smoothie gegen Symptome der Wechseljahre

Zutaten

  • 10 Erdbeeren
  • 20 g Tofu
  • 10 frische Spinatblätter
  • 10 g Leinsamen
  • 200 ml Pflanzenmilch (z. B. Soja- oder Hafermilch)

Mehr zum Thema: 16 Arten um schnell abnehmen zu können

Zubereitung

  • Dieser Smoothie sollte wenn möglich mit frischen Zutaten hergestellt werden. Verwende immer Saisonobst. Du kannst die Erdbeeren beispielsweise durch andere Vitamin-C-haltige Früchte ersetzen (Mango, Zitronen, Orangen…).
  • Wasche und schneide das Obst. Wasche den Spinat und bereite die 20 g Tofu zu.
  • Danach alle Zutaten in den Standmixer oder Blender geben. Wenn du Sojamilch verwendest, sollte diese aus biologischem Anbau stammen. Hafermilch ist ebenfalls eine gute, nahrhafte Wahl.
  • Dieser Smoothie hat eine sehr appetitliche rosa Farbe. Die Kombination aus Erdbeeren und Spinat scheint zwar etwas ungewöhnlich, jedoch ist sie sehr schmackhaft und gesund. Auch Salat aus Erdbeeren, Walnüssen und Spinat, zum Beispiel für das Abendessen, ist sehr zu empfehlen.
  • Trinke diesen Smoothie morgens zum Frühstück, um auf natürliche Weise die Unannehmlichkeiten der Wechseljahrssymptome zu vermeiden. Vergiss jedoch nicht, dich täglich zu bewegen, auf deine Ernährung zu achten und die positiven Apsekte dieses wunderbaren Lebensabschnittes zu genießen.