Selbstgemachtes Hautgel gegen Narben und Hautflecken

17 Dezember, 2017
Du kannst mit diesem Hautgel deine Haut effektiv pflegen und gleichzeitig die Umwelt schonen!

Wir stellen dir heute ein selbstgemachtes Hautgel vor, das du einfach herstellen kannst und das sehr nützlich ist, um Hautflecken und Narben zu reduzieren. Auch Dehnungsstreifen können damit behandelt werden.

Umweltgifte, übermäßige Sonnenexposition und eine schlechte Ernährung sind nur einige der Ursachen, die früher oder später zu verschiedenen Hautbeschwerden führen können.

Zwar gibt es im Handel verschiedenste Produkte zur Hautpflege, doch viele davon enthalten auch schädliche Stoffe und sind darüber hinaus auch sehr kostspielig.

Hautflecken, Narben oder Dehnungsstreifen können normalerweise zwar nicht komplett beseitigt werden, doch mit der richtigen Pflege kann das Hautbild zumindest verbessert werden. Wie immer ist auch hier Vorsorge die beste Medizin!

Wir empfehlen dir heute ein selbstgemachtes Hautgel mit Aloe vera und Kokosöl, das deine Haut porentief reinigt und gleichzeitig die Zellregeneration fördert. Du kannst dieses Produkt zur vorsorgenden Pflege verwenden oder auch dann nutzen, wenn bereits Hautflecken oder Narben vorhanden sind.

Das Gel ist sehr einfach herzustellen und liefert wichtige Nährstoffe, mit denen du deine Haut verwöhnen kannst. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Selbstgemachtes Hautgel gegen Hautflecken, Narben und Dehnungsstreifen

Es handelt sich um ein ausgezeichnetes natürliches Produkt mit wertvollen Zutaten, mit dem du deine Haut pflegen kannst. Dieses Gel ist reich an Wasser, Fettsäuren und essentiellen Aminosäuren.

Entdecke auch diesen Artikel: Antioxidatives Gesichtswasser gegen Falten, Narben und Sonnenbrand

Du kannst damit deine Haut revitalisieren und die Hautregeneration stimulieren. Deshalb ist das Gel bei folgenden Problemen sehr nützlich:

  • Dehnungsstreifen
  • Narben
  • Akne
  • Flecken
  • Allergien
  • Verbrennungen
  • Schuppenflechte
  • Oberflächliche Wunden

Vorteile von Aloe Vera

selbstgemachtes Hautgel mit Ale vera
Aloe vera ist für ihre zahlreichen gesundheitsfördernden Eigenschaften sehr bekannt und wird deshalb in vielen Kosmetika und Heilmitteln verwendet.

Diese Pflanze liefert viele wichtige Nährstoffe zur Hautpflege:

  • Sie enthält die Vitamine A, B und C. Diese dienen zur Zellregeneration und hemmen gleichzeitig den Alterungsprozess der Haut und folglich die Faltenbildung.
  • Außerdem enthält Aloe vera wertvolle Mineralien, Fettsäuren und Antioxidantien, die der Haut Feuchtigkeit spenden und sie elastischer werden lassen. Darüber hinaus können damit Unreinheiten beseitigt werden.
  • Die Haut wird mit diesem Gel auch gestrafft, denn es stimuliert die Elastinproduktion.
  • Die entzündungshemmende, heilende und antibakterielle Wirkung ist auch bei leichten Hautverbrennungen, Schnittwunden oder zystischer Akne von großem Nutzen.
  • Aloe-Gel hat auch peelende Eigenschaften und wirkt leicht aufhellend. Deshalb wird es gerne bei Pigmentflecken und Dehnungsstreifen verwendet.

Vorteile von Kokosölselbstgemachtes Hautgel mit Kokosöl

Kokosöl ist eine ausgezeichnete Alternative zu verschiedensten handelsüblichen Kosmetika. Es spendet der Haut Feuchtigkeit und schützt und pflegt sie sehr effektiv.

  • Kokosöl enthält viele Fettsäuren und Antioxidantien, die der Haut Feuchtigkeit spenden und die Zellregeneration fördern.
  • Flecken, die durch lange Sonnenexposition oder Umweltgifte verursacht werden, können damit aufgehellt werden. Gleichzeitig wird das Hautbild verbessert. 
  • Kokosöl enthält Weichmacher und kann so Wunden, Verbrennungen und andere Hautschäden schneller heilen.
  • Auch bei Akne ist das Öl sehr hilfreich, da es entzündungslindernd wirkt. 
  • Du kannst damit die Haut reinigen und übermäßigen Talg sowie abgestorbene Hautschüppchen sanft entfernen und so verstopfte Poren verhindern.

Das könnte dich auch interessieren: Gesichtsmaske mit Eiklar für deine Schönheit

Rezept für ein selbstgemachtes Hautgel mit natürlichen Zutaten

Rezept für ein selbstgemachtes Hautgel mit natürlichen Zutaten

Du kannst dieses natürliche Gel täglich für deine Hautpflege verwenden. Es ist sehr einfach in der Herstellung und alle Zutaten sind einfach erhältlich.

Zutaten

  • 6 Esslöffel Kokosöl (90 g)
  • 6 Esslöffel Aloe-Gel (90 g)
  • 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl

Utensilien

  • Schüssel
  • Kochlöffel
  • Glas mit Deckel

Zubereitung

  • Das Kokosöl mit einem Holzlöffel mit dem Aloe-Gel vermischen.
  • Sobald eine homogene Mischung entsteht das ätherische Lavendelöl dazugeben und die Mischung in das Glasgefäß füllen.
  • Bewahre das Hautgel am besten im Kühlschrank auf!

Anwendung

  • Die betroffenen Bereiche am besten nach der Dusche oder vor der Nachtruhe mit dem Gel einreiben.
  • Massiere es in die Haut ein bis es vollständig absorbiert wird.
  • Nach Wunsch kannst du mögliche Reste nach einer Stunde mit einem feuchten Tuch entfernen.

Wie du siehst, ist es ganz einfach, dieses Hautgel selbst herzustellen. Du kannst damit deine Haut effektiv pflegen und gleichzeitig die Umwelt schonen! Überzeuge dich selbst von der positiven Wirkung dieses Hausmittels.

Auch interessant