Sanfte Reinigung mit Gesichtsölen

30 November, 2017
Jeder Hauttyp, auch fettige oder Mischhaut, kann mit natürlichen Ölen sanft gereinigt werden. Wie du das am besten machst erfährst du in unserem heutigen Artikel. 

Die regelmäßige Reinigung ist eines der wichtigsten Schönheitsgeheimnisse, um die Gesichtshaut jung und gesund zu pflegen. Heute empfehlen wir dir die sanfte Reinigung mit Gesichtsölen, um deine Haut zu pflegen.

Natürliche Öle verbessern das Hautbild, da damit

  • die Haut mit Feuchtigkeit versorgt,
  • gründlich gereinigt
  • und sanft gepflegt wird.

Die Reinigung mit Gesichtsölen empfiehlt sich auch, um Schminkreste zu entfernen, denn die Öle passen sich an jeden Hauttyp an und pflegen die Haut gleichzeitig.

Natürliche Öle zeichnen sich durch wunderbare, hautpflegende Eigenschaften aus und sind gleichzeitig preiswert, einfach in der Anwendung und umweltfreundlich. 

Sie sind nicht nur für trockene, sondern auch für fettige oder Mischhaut geeignet. Setze unsere Tipps in die Praxis um, um deine Haut natürlich zu pflegen!

Lesetipp: Lerne deine Haut mit diesen 5 hausgemachten Peelings auf natürliche Weise zu reinigen

Reinigung mit Gesichtsölen – welche Öle sind geeignet?

sanfte Reinigung mit Gesichtsölen

Verwende hochwertige Pflanzenöle für deine Gesichtspflege, am besten native Öle aus erster Kaltpressung. Auf Mineralöle solltest du besser verzichten, da diese zu Hautveränderungen führen können und die Haut nicht wirklich pflegen. 

Folge Öle eignen sich besonders gut:

  • Kokosöl
  • Olivenöl
  • Rizinusöl

Du kannst auch ätherisches Teebaumöl in Kombination mit einem anderen Pflanzenöl verwenden. Darüber hinaus ist auch Mandelöl eine ausgezeichnete Wahl, denn dieses kann vielseitig kombiniert werden.

Wie wird das Gesichtsöl verwendet?

Je nach Hauttyp ist auch die Anwendung der Öle unterschiedlich:

  • Trockene Haut: Du kannst das Gesichtsöl täglich verwenden, um dich abzuschminken und deine Hautzu reinigen und gleichzeitig mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  • Normale und Mischhaut: Du solltest das Gesichtsöl nicht öfter als dreimal in der Woche verwenden.
  • Fettige Haut: Verwende das Öl für eine gründliche Reinigung und Feuchtigkeitspflege einmal in der Woche.

Du kannst natürliche Öle auch verwenden, um deine Haut nach Sonnenexposition zu pflegen und ihr Feuchtigkeit zu spenden. 

Es reicht, ein paar Tropfen deines Lieblingsöls mit Watte auf die Haut aufzutragen und so dein Gesicht sanft zu reinigen.

Eigenschaften der besten natürlichen Öle zur Gesichtspflege

Zwar sind alle pflanzlichen Öle zur Reinigung und Gesichtspflege geeignet, doch jedes der Produkte hat unterschiedliche Eigenschafte und Vorzüge, die du je nach Hauttyp oder Beschwerden nutzen kannst.

Anschließend erfährst du mehr über die wichtigsten Öle.

1. Kokosöl

Kokosöl als Gesichtsöl

Kokosöl zeichnet sich durch antibiotische Wirkungen aus, die in der Vorsorge gegen Hautinfektionen sehr vorteilhaft sind. Es hilft auch, Kollagen und Elastin zu bewahren und hemmt deshalb die Faltenbildung. 

Kokosöl ist für empfindliche Haut ausgezeichnet, denn damit kann Reizungen und Entzündungen vorgebeugt werden.

2. Olivenöl

Olivenöl fördert die Hautregeneration und empfiehlt sich deshalb, um die Wundheilung zu fördern und die Narbenbildung zu vermeiden. Darüber hinaus versorgt Olivenöl die Haut mit Vitaminen und Feuchtigkeit.

Du kannst damit die frühzeitige Hautalterung verhindern, da die natürliche Elastizität der Haut länger bewahrt wird und die Haut sanft und geschmeidig bleibt.

Entdecke auch diesen Beitrag: Hausmittel mit Olivenöl und Knoblauch gegen Besenreiser und Krampfadern

3. Rizinusöl

Mit Rizinusöl kann die Durchblutung gefördert werden, was auch die Elastizität der Haut verbessert.

  • Darüber hinaus kannst du damit Augenringen und -säcken vorbeugen und
  • das Wachstum von Augenbrauen und Wimpern fördern.

Erfahre hier mehr über dieses nützliche Öl: Rizinusöl: 8 wunderbare Vorteile für Gesundheit und Schönheit

Rezept für ein Gesichtsöl zur Hautreinigung

Haut mit Gesichtsöl und Wasser reinigen

Anschließend erklären wir dir, wie du von dem Gesichtsöl am besten profitieren kannst, um deine Haut zu reinigen und zu pflegen.

Zutaten

  • 4 Tropfen Mandelöl
  • 2 Tropfen Rizinusöl

Utensilien

Wattepads

Anwendung

  • Zwei Tropfen Mandelöl auf ein Wattepad träufeln.
  • Reinige dir damit dein Gesicht mit sanften, kreisförmigen Bewegungen. Beginne an der Stirn, reinige danach die Backen, den Bereich um die Lippen und alle anderen Gesichtsbereiche sowie den Hals.
  • Falls notwendig kannst du diesen Prozess noch einmal wiederholen bis keine Rückstände (Make-up oder Unreinheiten) mehr vorhanden sind.
  • Jetzt gibst du 2 Tropfen Mandelöl und zwei Tropfen Rizinusöl auf ein neues Wattepad und reinigst damit den Augenbereich.
  • Behandle damit die Augenlider und den Bereich um die Augen vorsichtig und pass auf, dass nichts von den Ölen in die Augen gelangt.
  • Abschließend trägst du eine Feuchtigkeitscreme auf.

Lesetipp: 5 Gesichtsmasken für strahlende Haut

Du kennst jetzt die Vorteile verschiedener natürlicher Öle und kannst diese regelmäßig verwenden, um dein Gesicht zu pflegen. Dur wirst durch die Reinigung mit Gesichtsölen in kurzer Zeit positive Resultate erzielen. Vergiss nicht, dass die Öle natürlich und qualitativ hochwertig sein sollten!

Am besten kaufst du sie im Fachhanel (Reformhaus oder Apotheke) und nicht im Supermarkt, damit es sich tatsächlich um biologische Öle aus erster Kaltpressung handelt.

Auch interessant